Sonntag, 19. November 2017

Selbsthilfegruppe „Ein Tic anders“ ist auf Spendengelder angwiesen

1. Dezember 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

Foto:dts Nachrichtenagentur

Landau – Die Selbsthilfegruppe „Ein Tic anders“ für Angehörige und Erkrankte des Tourette Syndrom & Tic Störungen (im Raum 76829 Landau/SÜW) ist wie jede gemeinnützige Organisation oder Institution auch auf Spenden angewiesen.

Das Tourette Syndrom ist eine heimtückische Erkrankung des Stoffwechsels im Gehirn und betrifft Kinder & Jugendliche ebenso wie Erwachsene. Die Krankheit zeigt sich oft in unkontrollierten Bewegungen von Gliedmaßen, aber auch ein Augenrollen, ein „Grunzen“ oder das Äußern von vulgären Ausdrücken gehören zu den Anzeichen.

Betroffene werden oft sehr schnell stigmatisiert und ausgegrenzt. Gerade Kinder und Jugendliche haben es dadurch in der Schule und im Freundeskreis sehr schwer.

„Wir wollen uns mit unserer Selbsthilfegruppe gegenseitig helfen und stärken, den Alltag zu bewältigen. Es findet ein reger Austausch statt auch mit behandelnden Fachärzten und Kliniken, die unsere Gruppe auch durch Vortragsreihen rege unterstützen. Eine Selbsthilfegruppe ist auf jedwede Art der Unterstützung angewiesen, ohne die das Unternehmen nicht selten zum Scheitern verurteilt ist“, sagt Torsten Wollersen, der Gründer und Leiter der Gruppe.

„Deshalb ein großes Dankeschön an all unsere Unterstützer. Damit wir unsere Arbeit auch in Zukunft fortführen können und den Betroffenen somit helfen können, bedarf es aber auch – wie kann es anders sein – finanzieller Unterstützung. Es gibt zwar finanzielle Zuschüsse der Krankenkassen, aber die sind aufgrund der Menge der Selbsthilfegruppen in Deutschland nicht sehr hoch.

Deshalb wollen wir auch um IHRE Unterstützung bitten. Jede auch noch so kleine Spende sichert unsere Zukunft, denn so eine Selbsthilfegruppe ist ein Ehrenamtliches Engagement, dass aber nichtsdestotrotz Kosten für z. B. Werbung, Flyer, Ausdrucke, Homepage, Raummiete, Telefon etc. aufwirft.“

Diese Kosten werden bisher von Wollersen privat getragen. Irgendwann sind die Rücklagen jedoch aufgebraucht. „Wir wollen aber auch in Zukunft weiter an unserem Hilfsprojekt „Ein Tic anders“ weiterarbeiten“, so Wollersen.

Wer spenden möchte, um die Arbeit der Gruppe zu unterstützen, kann auf folgendes Konto überweisen:

Sparkasse SÜW

SHG Ein Tic anders

IBAN : DE50 5485 0010 1700 2016 82

BIC : SOLADES1SUW

Verwendungszweck : Unterstützung Gruppenarbeit

Weiter Informationan auf www.ein-tic-anders.de

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin