Sonntag, 19. November 2017

Rheinzabern: IGS-Schulleiter Weinstein im Dialog: Erste öffentliche Matinee am 5. Februar

31. Januar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Schulleiter Axel Weinstein (li.) mit Ortsbürgermeister Gerhard Beil am Tag der offenen Tür an der IGS.  Foto: Beil

Schulleiter Axel Weinstein (li.) mit Ortsbürgermeister Gerhard Beil am Tag der offenen Tür an der IGS.
Fotos: Beil

Rheinzabern – Auch wenn der Landkreis Germersheim offizieller Schulträger für die IGS-Rheinzabern ist, so gibt es naturgemäß viele Gemeinsamkeiten mit der Gemeinde als Schulstandort.

In einem längeren Gespräch zwischen Ortsbürgermeister Gerhard Beil und Schulleiter Axel Weinstein wurde dies deutlich.

Nach Jahren des Bauens und Sanierens bei laufendem Betrieb findet man in der IGS Rheinzabern allmählich wieder mehr Zeit, um über den Alltag hinauszuschauen. Im Frühjahr 2017 soll der Erweiterungsbau für die Sekundarstufe II in Betrieb genommen werden. Das erste Abi steht im Frühjahr 2018 an.

Über die gemeinsame Nutzung der Sporthalle Römerbad hinaus gibt es vielfältige Interessen zwischen Schule und Gemeinde: Praktika in den KiTas, Kontakte bei Comenius- und Erasmus+ Projekten, Unterstützung der Austausche mit den Partnerschulen in England und Frankreich, Teilnahme an Festen, Feiern und Umzügen in der Gemeinde, Unterstützung der IGS durch den Bauhof der OG oder Nutzung von IGS-Räumlichkeiten durch die vhs-Rheinzabern.

Aus einer Hilfsaktion von IGS-Schülern während der Krötenwanderung entwickelte sich Interesse für das Ökosystem Teeuwen-See. Aus der Aufgabe, eine neue Info-Tafel für den See zu entwickeln, erwuchs ein historisch-geographisch-biologisches Projekt, das mit Unterstützung von Bgo. Roland Milz, Bürgermeister Gerhard Beil und eines Nachkommens der ehemaligen Ziegelei zum Teil unbekannte Spuren der früheren Ziegelproduktion sicherte. So mancher Tongruben-Anwohner wird sich wundern, erfährt er demnächst mehr über sein Quartier.

Sobald es der Schulalltag zulässt, werden IGS-Schüler mit ihren Kunstlehrerinnen in einem Projekt zusammen mit einem Künstler die beiden Radweg-Unterführungen bei der Schule und an der Haltestelle „Alte Römerstraße“ verschönern. Ein Upcycling Projekt im Vorfeld einer Sonderausstellung im Museum könnte eine weitere Möglichkeit sein, Schule und Gemeinde zu verbinden.

Und dass in Rheinzabern Elisabeth Langgässer lebte, die posthum mit dem bedeutendsten deutschen Literaturpreis, dem Georg-Büchner-Preis, ausgezeichnet worden war, könnte für den Unterricht in mehreren Fächern interessant sein.

Selbstredend, dass auch das Museum für den Unterricht außerhalb der Schulstube so manche Anregung bringt oder sich als Raum für Sonderausstellungen außerhalb der Schule anbietet.

Ebenso könnte das Angebot der vhs an Vorträgen und Konzerten oder die Zusammenarbeit mit örtlichen Künstlerinnen für die Schule interessant sein, nicht zuletzt auch für Oberstufenschüler, die Facharbeiten zu erstellen haben. Ortsbürgermeister Gerhard Beil bot sich als Brückenbauer an.

Schulleiter Axel Weinstein besuchte zusammen mit zwei Vertreterinnen des Schulelternbeirats auch die jüngste Sitzung der Kulturgemeinde, um sich vorzustellen und für Zusammenarbeit zu werben. Schnell ergaben sich Kontakte, wobei dem studierten Orchestermusiker Weinstein ganz schnell ein Brückenschlag zum MV-Lyra-Vorsitzenden Michael Birkel gelang. Musikalische Erziehung und Ausbildung ist für beide ein besonderes Kapitel.

Axel Weinstein gab auch bekannt, dass die IGS erstmals eine öffentliche Matinee veranstalten wird. Im Foyer des Neubaus hat man ein einladendes Ambiente, um bei Musik, Getränken und Smalltalk zu plauschen. (gb/red)

Termin: Sonntag, 5.3.2017, 11 Uhr. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

 Axel Weinstein in der jüngsten Sitzung der Kulturgemeinschaft.

Axel Weinstein in der jüngsten Sitzung der Kulturgemeinschaft.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin