Dienstag, 18. Juni 2019

Queens: Auto rast in Menschenmenge

3. Dezember 2017 | 6 Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Quelle: Pfalz-Express

Quelle: Pfalz-Express

New York. Im Stadtbezirk Queens ist am Sonntag morgen um 4.45 (Ortszeit) ein Auto in eine Gruppe von Menschen gerast.

Dabei sei mindestens ein Mensch getötet worden, drei weitere Menschen seien verletzt worden, meldet AP.

Ein Fahrer habe sein Auto direkt in eine Menschenmenge auf einen Bürgersteig gelenkt. Dabei habe das Auto eine Geschwindigkeit von mindestens 50 Meilen pro Stunde gehabt, so die Nachrichtenagentur.
Die Polizei fahndet nach dem Fahrer.

Nach ersten Erkenntnissen habe es sich bei dem Vorfall nicht um einen Terroranschlag gehandelt. (desa)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

6 Kommentare auf "Queens: Auto rast in Menschenmenge"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    „Auto rast in Menschenmenge “
    ———————–
    KEIN Auto rast von sich aus in eine Menschenmenge.
    Das macht stets (un)-menschliches Wesen!

  2. Johannes Zwerrfel sagt:

    „Die Polizei fahndet nach dem Fahrer.
    Nach ersten Erkenntnissen habe es sich bei dem Vorfall nicht um einen Terroranschlag gehandelt.“
    ——————————-
    Wow!
    Wenige Minuten nach dem Vorfall und OHNE Täter solch entlastende Erkenntnisse.
    Sehr sehr erstaunlich!

    Und warum ist MIR DAS NOCH NIE passiert?

    Da stand jetzt mal wieder auf dem Knöllchen:
    Ihnen wird zur Last gelegt, am soundsovielten GANZE 4 km/h zu schnell gefahren!
    Und das nach 8 Wochen intensivster Ermittlung und einem Fahndungs-Täterinnen-Bild MEINER FRAU!

    😉

    • Chris sagt:

      Zwerrfel, potsdam. Eigentlich ist niemand so blöd den selben Fehler zweimal innerhalb von 2 Tagen zu machen. Aber bei dir ist alles zu spät.

      Aber trotzdem wieder der Tipp, einfach mal abwarten bevor man sich lächerlich macht. Also mehr als sowieso schon.

  3. Helmut Hebeisen sagt:

    Tja, Zwerfell scheint nichts anderes als so ein AfD-Bot zu sein, der sofort anspringt, wenn derartige Dinge passieren. Da diese Bots über keinen Verstand verfügen, ist es nicht verwunderlich wenn er sofort nach Erscheinen solcher Artikel mit seinen vorprogrammierten Standardsprüchen um sich schreit.

  4. Johannes Zwerrfel sagt:

    Guten Morgen,
    ich zitiere mich mal:

    KEIN Auto rast von sich aus in eine Menschenmenge.
    Das macht stets ein (un)-menschliches Wesen!
    ——————————-
    Wow!
    Wenige Minuten nach dem Vorfall und OHNE Täter solch entlastende Erkenntnisse.
    Sehr sehr erstaunlich!
    ————————-
    Was KONKRET an den allgemeingültigen Aussagen bemängeln hier unsere schlecht-programmiert-linken Nazikeulenschwinger?

    • Chris sagt:

      „Nach ersten Erkenntnissen habe es sich bei dem Vorfall nicht um einen Terroranschlag gehandelt.“
      ——————————-
      Wow!
      Wenige Minuten nach dem Vorfall und OHNE Täter solch entlastende Erkenntnisse.
      Sehr sehr erstaunlich!“

      Zitiere dich ganz und du erkennst den Fehler. Also du nicht aber alle anderen.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin