Donnerstag, 23. November 2017

Puigdemont will in Belgien kein Asyl beantragen

31. Oktober 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland
Katalonien: Die Region will souverän werden. Foto: pfalz-express.de/Seifert

Foto: pfalz-express.de/Seifert

Brüssel  – Der abgesetzte katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont will in Belgien kein politisches Asyl beantragen. Das sagte Puigdemont am Dienstag vor Journalisten in Brüssel.

Mehrere Medien hatten zuletzt über einen möglichen Asylantrag Puigdemonts in Belgien spekuliert. Als Grund für seine Flucht nach Brüssel gab der ehemalige katalanische Regionalpräsident an, in der belgischen Hauptstadt frei handeln zu können.

Wenn er bestimmte „Zusicherungen“ von der spanischen Regierung erhalte, werde er nach Katalonien zurückkehren. Die von der Zentralregierung in Madrid angesetzte Neuwahl in Katalonien im Dezember wolle er akzeptieren.

Die spanische Staatsanwaltschaft hatte am Montag Anklage gegen Puigdemont und weitere Angehörige der abgesetzten Regionalregierung erhoben. Ihnen wird unter anderem „Rebellion“ vorgeworfen. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin