Sonntag, 22. September 2019

Pfalzmeisterschaften in Eisenberg: Wettergott war Leichtathleten gnädig gesinnt

10. Mai 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Rheinland-Pfalz, Sport Regional

Impression aus der Pfalzmeisterschaft.
Foto: red

Eisenberg. Die Wetterprognose war trübe, jedoch der Wettergott war den pfälzischen Leichtathleten gnädig und schenkte den Pfalzmeisterschaften der Männer, Frauen, Jugend U18 und U14 Sonne. Das Waldstadion in Eisenberg brachte erste gute Ansätze für die nun beginnende Freiluftsaison 2015.

Stabhochsprung in der Pfalz ist ein Markenzeichen. Die letztjährige Deutsche Juniorenmeisterin Anna Felzmann (LAZ Zweibrücken) übersprang 4,20 m. Ob es auch hier an den wechselnden Winden gelegen hat, bei den Männern fabrizierte der Favorit Oleg Zernickel (ASV Landau) einen Salto nullo. Er riss seine Anfangshöhe von 4,60 m. So ging der Meistertitel an den Zweibrücker Jan Rio Krause mit 4,40 m, dahinter Fadig Sadig (auch LAZ ZW) mit 3,90 m und Raphael Tremmel (LC Haßloch) mit 3,80 m.

Bei einem Gegenwind von 2,8 m/s war das Finale über 100m wohl eher ein Bergauflauf. So muss man mit den Zeiten 10,83 sec und 10,87 sec für Martin Hahn (ABC Ludwigshafen) und Florian Hochdörffer (TV Nussdorf) zufrieden sein. Die 200 m entschied Stefan Estelmann (TV Nussdorf) in 22,24 sec für sich.

Als Einziger über sieben Meter kam Dominic Johnson von der ABC Ludwigshafen – er ist Pfalzmeister mit 7,04 m. Werfertitel in der Pfalz gehen nur über Sebastian Hanß (TV Bad Bergzabern). Und so war es auch, Hanß wurde dreifacher Pfalzmeister (Kugel 12,66 m – Diskus 40,14 m – Speer 58,70 m). Ein einsames Rennen gegen die Uhr lief Caroline Jepleting (TSG Kaiserslautern) über 1500 m. Die Uhren blieben bei 4:39,40 min stehen. Auch einsam vorne war Sina Mayer (LAZ Zweibrücken). Die Teilnehmerin an den letztjährigen Jugend-Weltmeisterschaften siegte über 100 m in 12,09 sec und auch über 200 m in 24,95 sec.

Wie Sina Mayer wurde Konstantinos Tselios (ABC Ludwigshafen) Doppelmeister im Sprint. In seiner Klasse, der U18 lief er die 100 m in 11,37 sec. 22,96 sec war die Siegerzeit für 200 m. Im 10 Zentimeter-Abstand platzierten sich die ersten Drei im Stabhochsprung. Lars Voigt (LAZ Zweibrücken) übersprang 4,10 m. Marc Philipp Gräfe (ASV Landau) kam genau auf 4 m, dahinter wieder aus Zweibrücken Alexander Jung mit 3,90 m.

Schnellste Sprinterin bei den unter 18-jährigen war Nina Knittel (ABC Ludwigshafen) mit 12,75 sec, im Vorlauf waren es sogar 12,71 sec. Noch ein Blick zu den Springerinnen – höhengleich waren im Hochsprung Meike Reimer (ABC Ludwigshafen) und Leonie Reuter (TV Rheinzabern) mit je übersprungenen 1,70 m. Aufgrund der Fehlversuche ging der Titel an Meike Reimer. Riesen Freude über die neue persönliche Bestleistung hatte Céline Heim (TuS Otterbach). Mit 10,87 m wurde sie Pfalzmeisterin im Dreisprung.

Alle Meister und Ergebnisse stehen wie immer online auf www.lv-pfalz.de. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin