Freitag, 20. Oktober 2017

Peter Tauber und Thomas Gebhart im Wahlkampf: Offenbacher Haustürgespräche der CDU-Politiker

29. Juli 2017 | 1 Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional, Regional
Die CDU-Politiker Tauber (vorne links) und Gebhart (rechts) mit Vertretern der Jungen Union. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Die CDU-Politiker Tauber (vorne links) und Gebhart (rechts) mit Vertretern der Jungen Union.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Offenbach. Die Parteien stecken mitten im Wahlkampf. Die CDU-Politiker Dr. Peter Tauber und Dr. Thomas Gebhart machten jetzt in Begleitung des zukünftigen Landrats und CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Dietmar Seefeldt, Stellvertreter Martin Hammer und Gemeindeverbandsmitglied Anita Busch in Offenbach einige Haustürgespräche.

Danach traf man sich am Mehrgenerationenhaus, wo Tauber für Gespräche zur Verfügung stand.

Der Draht zum Bürger ist den Politikern sehr wichtig: „Die Partei muss in den Fußgängerzonen und an den Haustüren kämpfen“, betont CDU-Generalsekretär Tauber. „Manche sagen „es sind immer noch ein paar Wochen hin bis zur Bundestagswahl, andere sagen es sind nur noch ein paar Wochen“, so Tauber.

Aber auch die CDU weiß, sie muss sich um jede Stimme bemühen. „Die Partei erbittet das Vertrauen der Bevölkerung, darum muss sie sich bemühen“, so Tauber im Gespräch mit dem Pfalz-Express. „Wir wollen das Beste für das Land und unsere Heimat“. Und dazu gehöre auch ein bisschen Demut, was eine christliche Tugend sei.

Die Ausgangsvoraussetzungen für die CDU seien gut, ist Tauber überzeugt. „Wenn die Leute merken, wir arbeiten hart, können wir sie auch überzeugen“. Der südpfälzer Bundestagsabgeordnete Thomas Gebhart sei ein solcher Mensch und mache einen tollen Job: „Ich bin deshalb sehr gerne hierher in die Pfalz gekommen“.

Tauber war nicht zum ersten Mal in der Pfalz, Gebhart hatte ihn bereits 2015 zum Neujahrsempfang der CDU eingeladen. Die Haustürgespräche verliefen gut, in freundlicher Atmosphäre. Zirka 25 Gespräche wurden geführt, darunter besuchten die Politiker auch einige Geschäfte.

Über was wurde gesprochen? Nicht über die Flüchtlingspolitik, das war kein Thema. Ansonsten queerbeet zu Rente und „Alltagsthemen“ wie schnelles Internet, Steuerentlastung, ärztliche Versorgung sowie Schwerpunktthema Familie.

Auch Gebhart bescheinigte einen guten Verlauf der Haustürgespräche. Es habe ein reges Interesse gegeben mit freundlichen Leuten und vielen Themen.

Der richtig heiße Wahlkampf starte Mitte August, so Gebhart. Noch viele Termine seien angesagt. Highlight wird dann am 1. September das große CDU-Südpfalztreffen mit Kanzleramtsminister Peter Altmaier.

Im Vorfeld des Termins in Offenbach war Tauber übrigens noch einer Kaffeeeinladung von Dr.Geißler gefolgt. „Er war ein toller Amtsvorgänger und ist ein kluger Mann“, so Tauber. Man habe über Geißlers neues Buch gesprochen, über soziale Marktwirtschaft und „Gott und die Welt, im wahrsten Sinne des Wortes“. (desa)

Nach den Haustürgesprächen traf man sich zum Gedankenaustausch vor dem Mehrgenerationenhaus in Offenbach. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Nach den Haustürgesprächen traf man sich zum Gedankenaustausch vor dem Mehrgenerationenhaus in Offenbach.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Peter Tauber und Thomas Gebhart im Wahlkampf: Offenbacher Haustürgespräche der CDU-Politiker"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    Gefunden

    Ich war gerade mal auf Merkels Seite unterwegs nette Kommentare bekommt sie da RESPEKT 😎👍✌💪💪
    Ein kleiner Auszug…..

    ➡Na Frau Merkel, schon wach? Schon aus ihrem Hotelbett geräkelt? Dann auf, auf. Der nächste Ihrer Untertanen ist getötet worden.
    Ich verabscheue Sie und Ihr Festhalten an der „Flüchtlingspolitik!“
    Sie retten mit Ihrer Politik keine Flüchtlinge, sondern vernichten Deutsche!
    So, und jetzt raus aus den Federn, Hände waschen, da klebt noch das Blut des heutigen Opfers dran, Zähne putzen, Frühstück gibt´s später. Jetzt müssen die Untertanen erstmal die nächste Betroffenheitsrede von Ihnen bekommen.
    ➡Ich bete jeden Abend vor dem Einschlafen dafür, dass der Herr Sie sehr bald zu sich holt.
    Das Blut der Berliner und der Hamburger und jetzt auch noch der Konstanzer Bürger klebt einzig und allein an ihren Händen!
    ➡Wo haben sich die Kommentare ihr Befürworteter versteckt ?Kann es vielleicht sein dass ihre Beliebtheit nicht bei 40 sondern bei 4 Prozent ist ?
    ➡Leere Worte – wie immer. Auch dieser Vorfall ist, neben unzähligen vergleichbaren der letzten 2 Jahre, einzig Ihrer verantwortungslosen wie wenig vorausschauenden Politik geschuldet. Ein weiteres „Bauernopfer“ dieses Wahnsinns. Solche fragwürdigen Personen lädt man sich einfach nicht zum Gartenfest ein, Frau Merkel. Aber Hauptsache, IHR Garten ist davor sicher.
    ➡verlogenes stück s…

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin