Mittwoch, 22. November 2017

Ortsbegehung des SPD Stadtverbands in Maximiliansau: „Hafenareal braucht dringend Entwicklungskonzept“

10. Mai 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Politik regional

Foto: v. privat

Wörth -Dringend erforderlich sei eine Überplanung des gesamten Maximiliansauer Hafenareals, schloss der  SPD Stadtverband bei der Ortsbegehung am 7. Mai.

Am Standort in der Rheinstraße musste der Ortsvereinsvorsitzende der SPD Maximiliansau, Jürgen Nelson, mit sehr lauter Stimme sprechen, um sich angesichts des sehr hohen Verkehrsaufkommens für die zahlreichen Teilnehmer hörbar zu machen. „Man sieht deutlich, wie belastet Maximiliansau durch Verkehr ist“, mahnte Nelson angesichts der nicht abebbenden Wagenkolonne. „Wir bedauern daher, dass die Stadt nun zwar einzelne Freizeitgewerbe im Hafenareal ansiedeln will, es aber bislang nicht geschafft hat, über die verkehrstechnische Erschließung nachzudenken.“

Eine bedeutende Entlastung für die Maximilianstraße könne die Weiterführung der DLW-Straße, die bislang nur der Andienung des Maximiliancenters leistet, bieten. „Über diese Route könnte auch der LKW-Verkehr auf die Parkflächen am Rhein geleitet werden“, hob Nelson die Vorteile hervor.

Die SPD bekräftigte nochmals ihre Forderung nach Erstellung es Entwicklungsplans für das Areal. „Wir müssen uns entscheiden, ob wir Freizeit- oder Industrienutzung im Hafenareal wollen“, betonte Jochen Schaaf, Kandidat der SPD für das Amt des Ortsvorstehers.

„Eine konsequente Entwicklung, ein aktives Marketing, muss dann aber folgen – sonst bleibt alles weitere Stückwerk“, kritisierte Schaaf die seiner Ansicht nach mangelnde Aktivität der Stadt. „Einfach Treibenlassen wie Treibgut im Rhein ist doch keine Lösung – wenn man kein Konzept hat, ist jede Nutzung willkommen. Das entspricht nicht unserem Verständnis einer durchdachten Stadtentwicklung“, so Jürgen Nelson.  (red)

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin