Montag, 20. November 2017

Organisation: Was nach der Hochzeit zu erledigen ist

26. Oktober 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Familie, Vermischtes
Hochzeit - einer der schönsten Tage im Leben. Foto: © istock.com/1001Love

Hochzeit – einer der schönsten Tage im Leben.
Foto: © istock.com/1001Love

Es war ein rauschendes Fest, die halbe Nacht wurde mit den Gästen gelacht und getanzt. Doch auch nach der Hochzeitsfeier ist die Phase der organisatorischen Dinge noch nicht vorbei. Das ein oder andere sollten die Brautleute in den kommenden Tagen und Wochen noch beachten.

Die vergangenen Wochen und Monate waren anstrengend, vieles musste im Vorfeld der Hochzeit geplant und geregelt werden, angefangen bei der Terminierung, der Einladung der Gäste und der Organisation der passenden Location bis hin zur Auswahl des Menüs, des Engagements eines DJs oder Fragen der Dekoration.

Gemeinsames Frühstück

Was hinterher bleibt, sind nicht nur zahlreiche Erinnerungen an einen aufregenden Tag, sondern meist auch ein ganzer Haufen an Geschenken, Glückwünschen und Abrechnungen. Das alles muss nun abgearbeitet werden.

Die meisten Festivitäten ab einer gewissen Gästezahl finden in angemieteten Räumen statt. Häufig sind sie angegliedert an eine Hotelanlage oder eine Pension, in der die Gäste dann auch übernachten. Ein gemeinsames Frühstück mit dem Brautpaar ist in jedem Fall Pflicht. Gemeinsam am Tisch kann man die Erinnerungen des Vortags noch einmal durchleben.

Idealerweise wird vorab abgefragt, wer an dem Frühstück teilnehmen möchte, um entsprechende Räumlichkeiten zu reservieren. Ein paar Flaschen Sekt zum erneuten Anstoßen sollten auf keinen Fall fehlen.

Der Umgang mit Geschenken

Besondere Sorgfalt erfordern die Geschenke, die die Brautleute bei der Eheschließung erhalten haben. Bei einer großen Menge an Präsenten verliert man schnell den Überblick. Es empfiehlt sich daher ein Protokoll zu führen, in dem die Information darüber enthalten ist, welches Geschenk von wem überreicht worden ist.

Kluge Gäste beschriften ihre Päckchen, darauf sollte man sich aber nicht verlassen. Damit die Danksagung entsprechend persönlich ausfallen kann, sollte der Inhalt den richtigen Personen im Nachhinein zugeordnet werden können.

Nicht alle Geschenke werden dem Hochzeitspaar gefallen, doch das spielt in diesem Moment zunächst keine Rolle. Gut fährt, wer die Gaben als Ausdruck der Wertschätzung betrachtet. Über die spätere Nutzung kann zu einem anderen Zeitpunkt entschieden werden.

© istock.com/Steve Debenport

© istock.com/Steve Debenport

Auf angemessene Weise danken

Auf einer Danksagungskarte, die nach der Hochzeit an alle Gäste und auch an jene, die nicht kommen konnten, aber schriftlich gratuliert haben, gesendet werden sollte, kann das frisch gebackene Ehepaar die Wertschätzung, die es erfahren hat, zurückgeben.

Meist werden Karten mit einem Hochzeitsfoto versendet. Im Internet finden sich Druckereien wie meine-kartenmanufaktur.de, bei denen Karten mit dem entsprechenden Wunschmotiv gestaltet werden können.

Auch gibt es hier zahlreiche Vorlagen, aus denen man wählen kann. Die während der Feier geführte Liste hilft, niemanden bei der Danksagung zu vergessen.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin