Freitag, 15. Dezember 2017

Offenbacher Radler unter dem Motto „Integration statt Fremdenfeindlichkeit“ auf dem Weg nach Traunstein

7. August 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Bürgermeister Wassyl und seine Radlergruppe haben sich heute auf den Weg nach Traunstein gemacht.
Foto: privat

Offenbach. Unter dem Motto „Integration statt Fremdenfeindlichkeit“ haben  sich am heutigen Freitagmorgen (7. August) am Offenbacher Rathaus 18 Radsportler mit vier Begleitpersonen auf den Weg gemacht. Sie haben ein durchaus anspruchsvolles Ziel: in sechs Tagen soll die etwa 700 km lange Strecke ins oberbayerische Traunstein zurückgelegt werden.

Pünktlich am 12. August, um 18 Uhr möchte die Truppe dort auf dem Marktplatz einfahren, um das dort stattfindende 15. Pfälzer Weinfest des Vereins Südliche Weinstraße Offenbach zu eröffnen. Einer der Fahrer wird nämlich Offenbachs Bürgermeister Axel Wassyl sein, der die gesamte Strecke mitradeln wird. Die Traunsteiner Radsportlerin Barbara Stutz kommt am Donnerstagabend mit dem Zug (und Rennrad) nach Offenbach und wird die Tour zurück nach Traunstein mitfahren. Vergangene Woche wurde vom Hauptsponsor der Tour, dem Offenbacher Energie-Unternehmen „Queichtal Energie“ die Trikot-Ausrüstung übergeben.

Bereits vor sieben Jahren fuhr der Offenbacher Orts-Chef mit einer Rad-Gruppe ins befreundete Traunstein. Damals führte die Strecke ziemlich direkt über die Schwäbische Alb und München und war etwas kürzer.

Diese Mal warten gleich in den ersten Tagen einige Höhenmeter auf die Offenbacher Radler: Über Freudenstadt geht es mitten durch den Schwarzwald bis nach Radolfzell am Bodensee. Am Ende des dritten Tages wird man im voralbergischen Mellau bereits eine Höhe von etwa 690 Meter erreicht haben, bevor es am nächsten Tag über den 1.679 m hohen Hochtannberg-Pass geht.

Zweifellos eine große Herausforderung für alle Teilnehmer. Vor allem das „Bödele“ zwischen Dorbirn und Mellau stellt mit einer Steigung von über 12 Prozent die Kraftreserven auf die Probe.

Als Entschädigung dafür wartet anschließend eine wunderschöne Panorama-Abfahrt durch das Lechtal bis nach Füssen. Durch das Voralpenland führt der Weg weiter über Bad Tölz bis zum nächsten Etappenziel Hausham, ehe es dann zum Endspurt nach Traunstein geht.

Dort wird die Radler-Gruppe am Stadtrand von Traunsteins Oberbürgermeister Christian Kegel und einem Pferdegespann mitsamt Blaskapelle erwartet, um gemeinsam zum Stadtplatz zu fahren und dort das 15. Pfälzer Weinfest des Vereins SÜW Offenbach an der Queich zu eröffnen. Drei Winzerbetriebe aus Bornheim, Essingen und Hochstadt präsentieren dort nicht nur ihre Weine, sondern das gesamte Team um Geschäftsführer Kurt Höhlinger die beliebte Pfälzer Gastlichkeit.

Die Tour soll nicht nur ein Zeichen für eine offene Willkommenskultur gegenüber den Menschen setzen, die in Not ihre Heimat verlassen und bei uns Hilfe und Unterkunft suchen, sondern auch Spenden für ein Integrations-Projekt von Flüchtlingskindern im Mehrgenerationenhaus des Landkreises SÜW sammeln.

Wer die Aktion unterstützen will, kann dies mit Überweisung eines beliebigen Betrages auf das Konto der Verbandsgemeindeverwaltung Offenbach IBAN:DE37 5485 0010 0014 3002 06 bei der Sparkasse SÜW oder IBAN: DE33 5486 2500 0003 5022 01 bei der VR Bank Südpfalz unter Angabe des Mottos „Radtour-Spendenaktion“  tun. (red)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin