Montag, 26. Juni 2017

NRW: Bosbach-Kommission wird umbenannt – auch Gerhart Baum dabei

19. Juni 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik
Wolfgang Bosbach (CDU). Foto: dts Nachrichtenagentur

Wolfgang Bosbach (CDU).
Foto: dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf  – Aus der Bosbach-Kommission, die die künftige NRW-Regierung in Sicherheitsfragen beraten soll, wird eine Bosbach-Baum-Kommission. „Ich wurde gefragt, ob ich Mitglied dieser Kommission werden möchte.

Es wird nun eine Bosbach-Baum-Kommission werden“, sagte der ehemalige Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP) der „Rheinischen Post“.

Der designierte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hatte im Wahlkampf die Gründung einer Sicherheits-Kommission in der Staatskanzlei angekündigt.

Unter der Führung des bekannten CDU-Politikers Wolfgang Bosbach soll die Kommission eine neue Sicherheitsarchitektur für NRW entwickeln.

Nach Informationen der Zeitung befürchtet die FDP als Koalitionspartner der CDU, dass die Kommission unter der alleinigen Führung des rechtskonservativen Politikers Bosbach zu sehr auf Überwachung und zu wenig auf Bürgerrechte wie den Datenschutz setzen könnte. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin