Montag, 11. Dezember 2017

Nicht existierende Autos teuer verkauft: Kripo Ludwigshafen sucht Internet-Betrüger

23. Juni 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Ludwigshafen, Rhein-Pfalz-Kreis

Wer kennt diesen Mann?
Foto: Polizei

Ludwigshafen – Wegen Verdachts des bandesmäßigen Betrugs und Geldwäsche ermitteln die Kriminalpolizei Ludwigshafen und die Staatsanwaltschaft Frankenthal gegen einen bislang unbekannten Mann.

Der Beschuldigte hatte seit Mitte Dezember letzten Jahres bis Anfang Februar diesen Jahres im Internet verschiedene hochpreisige Fahrzeuge zum Kauf angeboten.

Die Kaufinteressenten, vorwiegend aus dem europäischen Ausland, wurden veranlasst, eine Anzahlung oder den kompletten Kaufpreis auf deutsche Bankkonten zu überweisen. Diese Konten waren unter Vorlage eines gefälschten slowakischen Reisepasses bei verschiedenen Banken im Raum Ludwigshafen angelegt worden.

Die zum Verkauf  angebotenen Fahrzeuge  existierten jedoch gar nicht. Nach bisherigen Ermittlungen beläuft sich der Sachschaden auf nahezu 100.000 Euro.

Die Personalien des Mannes konnten bisher nicht geklärt werden.

Wer den abgebildeten Mann kennt oder weiß, um wen es sich dabei handeln könnte, wird gebeten, sich mit Kriminalinspektion Ludwigshafen, Rufnummer 0621/963-1163 oder per E-Mail kiludwigshafen@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Zudem steht das bei der Polizei geschaltete Vertrauliche Telefon mit der Rufnummer 0621/56 44 00 für Hinweisgeber zur Verfügung. (pol/red)

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin