Samstag, 27. Mai 2017

Nathalie heißt die neue Weinprinzessin aus Lachen: „Wein in Maßen genossen ist ein Hochgenuss!“

19. Oktober 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Regional

Nathalie Kronauer ist die neue Lachen-Speyerdorfer Weinprinzessin. Sie wurde von der Pfälzischen Weinkönigin Julia (rechts) gekrönt. Mit dabei Vorgängerin Fabienne sowie die beiden Fröschle.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Lachen. In der gut besuchten „guten Stubb“ von Lachen, der „Alten Turnhalle“  wurde am Samstag Nathalie Kronauer von der Pfälzischen Weinkönigin zur 56. Lachen-Speyerdorfer Weinprinzessin gekrönt.

Vorsitzende Elke Selig vom veranstaltenden GV 1857- hat mit der Veranstaltung ins Schwarze getroffen. Die Vorbereitungen haben sich gelohnt – der Abend war trotz seiner Länge sehr kurzweilig. Natürlich hat der GV mit seinem neuen Chorleiter Bernd Camin den Abend musikalisch eröffnet.

Die „Grenzgänger“ gratulierten der neuen Weinprinzessin mit einigen Liedern.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Aus dem „Hohen Norden“ kam der Männerchor „Die Grenzgänger 2010“, die auf ihrer Jubiläumstour durch die Pfalz auch in Lachen-Speyerdorf Halt machten und zum Schluss auch die Lachen-Speyerdorfer Hymne mit dem Publikum zusammen sangen.

Magic Chris verblüffte mit vielen Tricks, die Notenhüpfer unter der Leitung von Silke Schick vertraten die junge musikalische Generation. Die überleitende Moderation übernahm Jochen André.

Silke Schick und ihre „Notenhüpfer“.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Ehrengäste des Abends war der frühere Chorleiter Hansjürgen Hoffmann, die Pfälzische Weinkönigin Julia Kren sowie Gäste aus Afghanistan und Syrien, die Ortsvorsteher Claus Schick zum bunten Abend eingeladen hatte.

Und natürlich waren auch die gekrönten Häupter der anderen Neustadter Ortsteile eingeladen – sie hatten die noch amtierende Weinprinzessin Fabienne während ihres Amtsjahres begleitet.

Ortsvorsteher Claus Schick lässt sich von der Pfälzischen Weinkönigin Julia (r.) und ihrer Prinzessin Lisa Momm Autogramme geben.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

„Ihr seid meine Wochenendfamilie gewesen“ freute sich Fabienne. 52 Termine hat die patente junge Frau absolviert und dabei die „Pfälzer Kultur“ und den Lachen-Speyerdorfer Wein nach außen getragen. Bilder der Stationen ihrer Amtszeit liefen während der Veranstaltung im Hintergrund.

Kulinarische Weinprobe, Erlebnistag, Fallschirmspringen und anderes mehr: „Es war ein aufregendes, phantastisches Jahr“ schwärmte Fabienne. „Lachen-Speyerdorf ist ein Dorf, das den Prinzessinnen den Rücken stärkt“ meinte sie im Hinblick auf die vielfältige Unterstützung durch die Vereine. Ihr besonderer Dank galt aber Ortsvorsteher Claus Schick.

Überlebt die Jacke eines Zuschauers den Zaubertrick mit der Zigarette?
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Im zweiten Teil des Abends wurde es dann spannend, denn noch wusste Niemand, wer die neue Weinprinzessin sein würde. Als dann Nathalie Kronauer von „Prinzessinnenmacher“ Gerhard Freytag herein geführt wurde, war die Überraschung gelungen.

Fabienne bedankte sich bei ihrer Verabschiedung bei einigen Menschen für das gute Miteinander und Unterstützung.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Die 20jährige Bankkauffrau (VR-Bank Südpfalz) hat ein Fachwirt-Studium begonnen. „Ich wollte ja schon immer Weinprinzessin werden“, sagt der Grauburgunder-Fan Nathalie. „Wein, in Maßen genossen, ist für mich ein Hochgenuss“.

Zwar besitzen die Eltern kein Weingut, aber: „Meine Schwester Anastasia war auch mal Weinprinzessin“, berichtet sie der Presse nach ihrer Krönung durch die Pfälzische Weinkönigin Julia. (desa)

Der GV 1857 hat einen neuen Dirigenten, den Mann mit dem Hut, Bernd Camin.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin