Freitag, 24. November 2017

Nahrungsergänzungsmittel: Wann ist die Einnahme sinnvoll?

10. April 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Gesundheit, Vermischtes
Frisches Obst und Gemüse ist noch immer die beste Alternative. Unter bestimmten Umständen kann aber eine zusätzliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll sein. Foto: Pfalz-Express

Frisches Obst und Gemüse ist noch immer die beste Alternative. Unter bestimmten Umständen kann aber eine zusätzliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll sein.
Foto: Pfalz-Express

Wenn man sich gesund fühlt, sich ausgewogenen ernährt und in seinen Speiseplan regelmäßig eine gesunde Portion Obst und Gemüse einbaut, besteht weniger Bedarf an zusätzlichen Vitaminpräparaten, denn eigentlich bietet eine ausgewogene Ernährung dem Körper alle Nährstoffe, die für einen schwungvollen Alltag notwendig sind.

Es kann aber Situationen geben, in denen die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln tatsächlich sinnvoll sein kann. 

Liegt eine Schwangerschaft vor, trägt man eine Entzündung mit sich herum oder ist man chronisch erkrankt, dann können Nahrungsergänzungsmittel helfen. Wenn dem Körper chronisch bestimmte Vitamine oder Mineralstoffe fehlen, wenn der Körper Probleme hat, bestimmte Stoffe aus der Nahrung zu verarbeiten, wenn der Körper diese nicht selbst produzieren kann oder einfach mehr Nährstoffe braucht – in all diesen Situationen kann eine Extrazufuhr an fehlenden Stoffen bereichernd für die Gesundheit sein.

Auch bei starken Rauchern oder einem erhöhten Alkoholgenuss können ergänzende Nährstoffe wichtig werden, um eine ausgeglichene Funktion des Körpers zu unterstützen.

Aber auch bei einer vegetarischen oder veganen Ernährungsweise kann eine Ergänzung wichtig sein, denn durch die vielen pflanzlichen Nährstoffe wird kaum Eisen oder Vitamin B12 aufgenommen bzw. man muss sich ganz genau informieren, in welcher Weise man die sich ausschließlich in tierischen Produkten befindenden Stoffe ersetzen kann.

Auf dem Markt sind unterschiedliche Ergänzungspräparaten verfügbar. Zu den beliebtesten gehören die Omega-3-Fischölkapseln. Dabei geht es um Fettsäuren, die für das Gehirn wichtig sind, da sie vor Erkrankungen wie Alzheimer schützen sollen und die auch für gesunde Blutfettwerte bedeutsam sind.

Auch Paare mit Kinderwunsch sollten auf eine Versorgung mit Omega-3 achten. Jugendliche und Kinder benötigen diese Fettsäuren auch für körperliches Wachstum. Diese Fettsäuren werden bei einer Ernährung mit viel Brot und Kohlehydratprodukten, aber auch Süßigkeiten und Fleisch nicht wirklich aufgenommen.

Sie sind jedoch in einer hohen Konzentration in Seefisch enthalten. Dieser sollte daher unbedingt mindestens zweimal pro Woche auf dem Speiseplan stehen. Aber auch dann ist die Versorgung mit Omega-3 nicht immer ausreichend und kann durchaus ergänzt werden.

Insgesamt sollte man auf jeden Fall die richtige Ernährung mit genügend Bewegung in den Vordergrund stellen, weil diese beiden Faktoren für eine gesunde Körperentwicklung ausschlaggebend sind – und nicht dem Irrglauben nachhängen, dass man einer ungesunden Ernährung nur mit ergänzenden Präparaten entgegenwirken kann.

Doch in bestimmten Situationen können diese die Lebensqualität erheblich verbessern und dazu beitragen, dass man ein positiveres Lebensgefühl bekommt. Gerade, wenn einige Lebensmittel nicht vorrangig auf dem Speiseplan stehen oder stehen können oder wenn der Bedarf an bestimmten Stoffen aus medizinischen Gründen erhöht ist, kann man zu entsprechenden Präparaten greifen und damit dem Körper zu einem stabilen Gleichgewicht verhelfen. 

Lachsöl-Kapseln. Foto: Pfalz-Express

Lachsöl-Kapseln.
Foto: Pfalz-Express

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin