Freitag, 20. Oktober 2017

Nächster Wirtschafts-Wurf: Japanischer Großkonzern EIZO baut Firmenzentrale in Rülzheim

24. September 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional, Wirtschaft in der Region
Freudige Gesichter: v.li.: Martin Brandl, Landrat Dr. Fritz Brechtel, Peter Ziegler, Reiner Hör, Yoshitaka Jitsumori und Matthias Schardt. Fotos: Pfalz-Express/Licht

Freudige Gesichter: v.li.: Martin Brandl, Landrat Dr. Fritz Brechtel, Peter Ziegler, Reiner Hör, Yoshitaka Jitsumori und Matthias Schardt.
Fotos: Pfalz-Express/Licht

Rülzheim – Die Gemeinde Rülzheim kann den nächsten Global Player im Gewerbegebiet „Nord III“ begrüßen: Die Firma EIZO GmbH hat am Freitag ein 32.500 Quadratmeter großes Grundstück erworben und will dort eine neue Firmenzentrale errichten.

Das Investitionsvolumen am neuen Standort beträgt rund 15 Millionen Euro. EIZO stellt in der Hauptsache hochwertige Monitore her, die beispielsweise in Kliniken bei Endoskopie-Operationen zum Einsatz kommen und die Handbewegungen des Chirurgen in Echtzeit verzögerungsfrei übertragen. Nomen est omen: Eizo bedeutet auf deutsch schlicht „Bild“.

Rülzheim lockt immer wieder große Unternehmen an. Mit ITK und DBK haben sich bereits technologieorientierte Unternehmen niedergelassen. Offenbar macht die Gemeinde diesbezüglich etwas fundamental richtig richtig. Und nicht nur die Gemeinde, auch der Landkreis unterstützt das Wirtschaftswachstum mit schnellem Handeln.

Baugenehmigung flugs auf dem Tisch

Bei der Vertragsunterzeichnung zum Grundstückskauf mit Ortsbürgermeister Reiner Hör, Verbandsbürgermeister Matthias Schardt, Landrat Fritz Brechtel, dem Vorstandsvorsitzenden der Eizo Corporation, Yoshitaka Jitsumori aus Japan, und dem Geschäftsführer Eizo Deutschland, Peter Ziegler (auch die Abgeordneten Dr. Thomas Gebhart und Martin Brandl (beide CDU) waren dabei), hatte Landrat Brechtel ein Extra-Geschenk in der Tasche: Der Vertrag war gerade erst unterschrieben, da überreichte Brechtel die bereits komplett ausgefertigte Baugenehmigung.

EIZO GmbH, Rülzheim, Reiner Hör

Diese unkomplizierte Verfahrensweise, die gute Verkehrsanbindung an die B9, der Anschluss an die Stadtbahn und „eine Verwaltung, die Verständnis hat für die Wünsche eines Unternehmens“, seien ausschlaggebend gewesen für die Standortentscheidung Rülzheim, sagte Peter Ziegler: „Das ist ein Lehrstück, wie man ein Vorhaben rasch umsetzen kann.“

Derzeit ist Eizo mit drei Standorten noch in Karlsruhe angesiedelt. Um Entwicklung, Produkt- und Qualitätsmanagement, Fertigung, Vertrieb und Service mit insgesamt 151 Mitarbeitern künftig unter einem Dach zusammenzulegen, habe man nach einem neuen Standort Ausschau gehalten.

Nachdem in Karlsruhe lange Zeit kein passendes Gelände gefunden werden konnte, sei man in „konzentrischen Kreisen“ in der Umgebung auf die Suche gegangen und in Rülzheim fündig geworden.

So soll das Firmengebäude aussehen. Foto: EIZO

So soll das Firmengebäude aussehen.
Foto: EIZO

Mit dem Umzug nach Rülzheim sollen auch die Arbeitsabläufe und räumlichen Bedingungen verbessert werden. Ein helles Gebäude mit vielen Glasfronten, kurzen Arbeitswegen und gemeinsamen Aufenthaltsräumen ist geplant: „Alles soll zusammenwachsen“.

Der Lieferverkehr ist minimal, zwei bis drei LKW würden das Unternehmen pro Tag anfahren, so Ziegler, der sich auch eine Zusammenarbeit mit der Uni Kaiserslautern wünscht.

EIZO GmbH, Rülzheim - 4

Für Bürgermeister Reiner Hör, der mit dem Deal abermals ein glückliches Händchen bewiesen hat, ist die Ansiedlung des Weltkonzerns in Rülzheim „eine große Ehre“.

Wieder sei es gelungen, hochwertige Arbeitsplätze in die Gemeinde zu holen. „Was immer die Gemeinde dazu beitragen kann, das tun wir“, so Hör. Die Gewerbeflächen seien mittlerweile komplett an wirtschaftsstarke Unternehmen verkauft.

Schluss ist aber noch lange nicht: Mit der Erschließung einer 100.000 Quadratmeter großen Fläche im Gewerbegebiet „Nord IV“ kann man in Zukunft weitere Grundstücke anbieten. Die Planungen dazu laufen bereits.

Der Landkreis Germersheim sei eine „herausragende Wachstumsregion“ mit zahlreichen „hidden Champions“, betonte Landrat Brechtel. Innerhalb des Landkreises wiederum sei Rülzheim der „Hotspot“, an dem jede Menge kreative Ideen entstanden seien. Auch die Investition in die Stadtbahn habe sich somit mehr als gelohnt: „Es war die richtige Entscheidung. So kann man die Zukunft positiv beeinflussen.“

Foto: EIZO

Foto: EIZO

Eizo-Chef Jitsumori lobte das „Team“ in Rülzheim und brachte als Gastgeschenk fünf Monitore für die Verwaltung mit. Viel sei in der Gemeinde erreicht worden, und nun werde auch EIZO ein neues Kapitel aufschlagen. Man sei sehr froh, in Rülzheim investieren zu können, sagte Jitsumori.

EIZO Monitore finden sich überall dort, wo herausragende Bildqualität gewünscht oder absolut notwendig ist. Dazu gehören beispielsweise Backoffices, Krankenhäuser, Flugsicherungszentren, Design- und Fotostudios, Schiffsbrücken, Architekturbüros, Börsen und Gaming-Turniere.

Die Rüstungsindustrie beliefere EIZO nicht, sagte Geschäftsführer Peter Ziegler: „Wir ziehen es vor, mit unseren Monitoren für die Medizin Menschen zu helfen.“

Die Verlagerung des Stadtorts nach Rülzheim ist für 2019 geplant wird wird laut Ziegler einige Monate dauern. Vorerst will man aber mit dem bestehenden Personal weiterarbeiten und noch keine neuen Stellen schaffen. Im Jahr 2017 rechne man mit einem Deutschland-Umsatz von rund 66 Millionen Euro, erklärte Ziegler.  (cli)

Information

Eizo wurde im März 1968 gegründet, seinen Hauptsitz hat das Unternehmen in Hakusan, Japan. Umsatz 2016: 723 Millionen US-Dollar, 2238 Mitarbeiter (Stand 3/2017), Globales Vertriebs- und Service-Netzwerk in über 80 Ländern.

Die EIZO GmbH entwickelt und fertigt innovative Produkte mit Spitzenqualität. Das Produktprogramm umfasst Farb- und Graustufenmonitore mit einer Auflösung von 1 bis 8 Megapixel und einer Bildschirmgröße von bis zu 60 Zoll, sowie Bildmanagement-Systeme und Zubehör.

EIZO GmbH, Monitore, Rülheim

EIZO GmbH, Rülzheim - 3, Computer, Daten

 

Foto: EIZO

Foto: EIZO

 

Foto: EIZO

Foto: EIZO

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin