Freitag, 24. November 2017

„Mobile Retter“ für die Südliche Weinstraße: „Kreisspitze reagiert auf Initiative von Dietmar Seefeldt“

24. März 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional
Dietmar Seefeldt mit einem DRK-Mitarbeiter.

Dietmar Seefeldt mit einem DRK-Mitarbeiter.

SÜW – Der CDU-Landratskandidat für den Kreis Südliche Weinstraße, Dietmar Seefeldt, führt den Vorstoß der Kreisverwaltung SÜW zur Einführung der App „Mobile Retter“ auf seine Initiative zurück.

Seefeldt hatte dafür geworben hat, das Projekt im Landkreis Südliche Weinstraße einzuführen, unter anderem mit einer für 10. April angesetzten Info-Veranstaltung.

Nun habe auch Landrätin Theresia Riedmaier reagiert, so Seefeldt: „Es freut mich wirklich sehr, dass sie sich von uns ins Boot hat holen lassen und endlich unsere Initiative aufgreift. Das in Germersheim erfolgreich gestartete Projekt könnte längst schon in SÜW Leben retten. Als Stellvertreter des Landrats in Germersheim weiß ich, dass Theresia Riedmaier mit unserer vollsten Unterstützung bei der Umsetzung rechnen kann“.“

Ein wenig Kritik legt Seefeldt aber nach: „Im Sinne der guten Sache ist es übrigens nicht entscheidend, dass sie im Gegenzug leider diejenigen nicht mit ins Boot nimmt, die sich schon seit langer Zeit für das Projekt in SÜW einsetzen.“

Vor einigen Tagen hat Dietmar Seefeldt eine Informationsveranstaltung angekündigt, terminiert auf Montag, 10. April, 19 Uhr, zu der alle Interessierten eingeladen sind, sich über das Projekt „Mobile Retter“ in der Festhalle in Herxheim zu informieren und auszutauschen. An diesem Abend informieren unter anderem Dr. Matthias Wölfel, Projektleiter „Mobile Retter“ im Kreis Germersheim, und weitere „Mobile Retter“ von ihren Einsätzen.

„Im besten Fall wollen wir zudem eine Liste mit ersten interessierten, potenziellen ’Mobilen Rettern’ erstellen. Diese Liste überreichen wir gerne an Frau Riedmaier, so dass das Projekt noch schneller in die Tat umgesetzt werden kann“, so Seefeldt. Er sei davon überzeugt, dass das Projekt i, Kreis SÜW sehr viele Unterstützer finde, denn „das ehrenamtliche Engagement an der Südlichen Weinstraße ist groß.“

Er würde sich daher freuen, wenn Landrätin Theresia Riedmaier an der Veranstaltung am 10. April teilnehmen würde „und von nun an gemeinsam mein Ziel, ’Mobile Retter SÜW’, mittragen würde“, betont Dietmar Seefeldt.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin