Montag, 20. November 2017

Ministerpräsidentin Malu Dreyer für frauenpolitische Verdienste zur Ritterin geschlagen

7. März 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik Rheinland-Pfalz

Originaler Ritterschlag für die Ministerpräsidentin.
Fotos: Saemmer

Mainz – Ministerpräsidentin Malu Dreyer ist am 7. März in Mainz vom Frauenbündnis Rheinland-Pfalz für ihre frauenpolitischen Verdienste zur Ritterin geschlagen worden.

In der Begründung heißt es unter anderem, sie habe nicht nur das weiblichste Kabinett in Deutschland, sondern setze sich als Ministerpräsidentin, die die Interessen aller Menschen im Blick habe, gleichzeitig besonders für die Belange von Frauen ein.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer dankte für die Ehrung und sagte: „Eine solche Auszeichnung bietet auch die Möglichkeit, um auf die besonderen Belange von Frauen aufmerksam zu machen. Mit Blick auf die immer noch bestehende Ungleichbehandlung von Männern und Frauen ist dies auch weiterhin bitter nötig.“

Eine Benachteiligung von Frauen gebe es trotz vieler positiver Veränderungen leider nach wie vor. „Als Landesregierung erledigen wir unsere Hausaufgaben: Wir entwickeln ein moderneres Gleichstellungsgesetz für den öffentlichen Dienst mit starkem Frauenförderschwerpunkt.“

Dazu gehöre auch die Stärkung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Dreyer: „Ich bleibe dabei: Frauen sind die Hälfte der Bevölkerung, ihnen steht daher auch die Hälfte der Welt zu – in Beruf, Politik, Familie und Freizeit.“

Bis zur tatsächlichen Gleichstellung von Männern und Frauen müssten noch vielen Frauen zu Ritterinnen geschlagen werden.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin