Sonntag, 22. September 2019

Messer-Attacke in Schweizer Regionalzug – sieben Verletzte

13. August 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen
Zug der SBB. Foto: dts Nachrichtenagentur

Zug der SBB.
Foto: dts Nachrichtenagentur

St. Gallen  – In der Schweiz hat ein 27-Jähriger am frühen Nachmittag in einem Regionalzug eine brennbare Flüssigkeit ausgeschüttet und in Brand gesetzt und auf mehrere Zugpassagiere eingestochen.

Dabei wurden mindestens ein 6-jähriges Kind, drei Frauen im Alter von 17, 34 und 43 Jahren sowie ein 17-Jähriger und ein 50-jähriger Mann zum Teil schwer verletzt.

Der Vorfall ereignete sich kurz nach 14 Uhr zwischen Buchs und Sennwald im Kanton St.Gallen. Der Hintergrund der Tat ist noch unklar. Auch der mutmaßliche Täter zog sich Verletzungen zu.

Es gebe derzeit keine Hinweise auf eine terroristische Tat, so ein Polizeisprecher. Keiner der Verletzten sei vernehmungsfähig.

(dts Nachrichtenagentur/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin