Freitag, 15. Dezember 2017

Männermode: Nicht ohne meine Uhr

28. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Mode & Schönheit

Die Armbanduhr: Nicht nur praktisch, sondern ergänzendes Accessoire zur Persönlichkeit.

Für viele Männer sind Trends eher nebensächlich – bequem und lässig soll das Outfit sein.

Was auf den Laufstegen der Fashion-Week in London, Mailand oder Paris präsentiert wird, kommt beim Durchschnittsmann eher selten in den Kleiderschrank. Und dennoch kommt Mann in diesem Sommer an einem gewissen Trend nicht vorbei.

Gesetze und Normen spielen in diesem Sommer keine Rolle mehr. „In“ ist, was gefällt – solange es modern und dynamisch ist. Klassiker wie Sakkos werden sportlich interpretiert; Anzug mit Chucks oder Bermudashorts zum Sakko sind in diesem Jahr die Sommertrends schlechthin. Dabei gilt: klassisch – ja, spießig – nein, danke!

Großstädte wie New York und London machen es vor und zeigen, wie vielseitig Männermode sein kann. Dabei kommt es immer darauf an, nicht verkleidet zu wirken. Mann sollte immer noch man selbst bleiben. Experimentieren ist aber durchaus erwünscht.

Die Uhr – das „Must-have“ des Jahres

Trotz neuer Styles und außergewöhnlicher Kombinationen darf eins bei einem Mann nicht fehlen – die gute alte Uhr. Im Grunde ist sie das einzige Accessoire, das Mann überhaupt trägt. In diesem Sommer ist sie ein absolutes Muss – sowohl im Büro als auch auf der Strandparty.

Dabei muss Mann bei der Wahl der richtigen Uhr immer die Augen offen halten. Denn eine Uhr sagt viel über die Persönlichkeit ihres Trägers aus.

Die richtige Uhr wählen

Besonders aufpassen sollte Mann, wenn er seine Uhr im Büro trägt. Im Business-Alltag kann die falsche Uhr ein negatives Bild von ihrem Träger vermitteln. Deshalb sollte die Uhr dem beruflichen Status entsprechen. Kommt ein Praktikant mit einer Rolex ins Büro, könnte er von den neuen Kollegen als leicht überheblich wahrgenommen werden.

Bei einem Banker oder Manager dagegen gehört eine besonders hochwertige Uhr schon fast zum guten Ton. Entscheidend ist dabei nicht nur die Marke, sondern das Modell und die Farbe der Uhr. Diese müssen immer zum restlichen Outfit des Trägers passen.

Denn ganz egal, ob im Büro oder Alltag, eine gut gewählte Uhr schmückt und macht das Outfit des Mannes erst komplett.

Bildrechte: Flickr Steinhart Nav B II Chronograph TheGuyCalledDennis CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin