Montag, 20. November 2017

Literaturnobelpreis geht an Kazuo Ishiguro

5. Oktober 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen, Wissenschaft
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Stockholm  – Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an den britischen Schriftsteller Kazuo Ishiguro. Das teilte die Schwedische Akademie am Donnerstag in Stockholm mit.

Der Autor japanischer Herkunft wurde für seine Romane mit „starker emotionaler Wirkung“ ausgewählt.

Seine ersten beiden Romane „A Pale View of Hills“ (1982) und „An Artist of the Floating World“ (1986) (Der Maler der fließenden Welt) handeln von japanischen Kriegserfahrungen während des Zweiten Weltkriegs und von sich entfremdenden Familien und der Suche nach Identität.

Für seinen dritten und wohl bekanntesten Roman The Remains of the Day (Was vom Tage übrigblieb, 1989), erhielt er den Booker Prize. Er wurde mit Anthony Hopkins und Emma Thompson verfilmt.

2005 erschienen beispielsweise der Roman „Alles, was wir geben mussten“ über menschliche Klone als Organspender und „Ersatzteillager“. Ishiguros Werke wurde bisher in 28 Sprachen übersetzt

Der Preis ist mit neun Millionen schwedischen Kronen, umgerechnet etwa 933.000 Euro, dotiert. Der Preisträger ist nach den Statuten der Nobelstiftung dazu angehalten, falls möglich eine Vorlesung über seine Arbeit zu halten.

Der Nobelpreis gilt als die höchste Auszeichnung in den berücksichtigten Disziplinen und wird jedes Jahr an Alfred Nobels Todestag, dem 10. Dezember, verliehen. Der Friedensnobelpreis wird in Oslo übergeben, alle anderen Preise in Stockholm. (dts Nachrichtenagentur/red)

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin