Mittwoch, 07. Dezember 2016

Landesregierung meldet Klingenmünster für europäischen Dorferneuerungspreis 2016 an

7. Oktober 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional

Auch das gehört dazu: Ritterliches in Klingenmünster.
Foto: v. privat

Klingenmünster – Wie Alexander Schweitzer, Abgeordneter des Landtagswahlkreises Südliche Weinstraße und der Verbandsgemeinde Kandel, auf Anfrage von Innenminister Roger Lewentz erfahren hat, wird die Ortsgemeinde Klingenmünster zur Teilnahme am Europäischen Dorferneuerungspreis 2016 gemeldet.

Der Preis wird von der Europäischen Arbeitsgemeinschaft Landentwicklung und Dorferneuerung im 2-Jahres-Turnus ausgeschrieben. In diesem Jahr steht der Preis unter dem Wettbewerbsmotto „offen sein“.

Die Teilnahme an diesem Wettbewerb sei eine große Chance für die Gemeinde Klingenmünster, so Schweitzer: „Es freut mich, dass die Ortsgemeinde als geeigneter Bewerber vorgeschlagen wurde.“ Klingenmünster zeichnet sich durch eine attraktive Wohnlage in Kombination mit einem hohen Naherholungspotential und einem sanften Tourismus durch Wanderwege, Weingüter und Gaststätten aus.

Neben der Sicherung der vorhandenen Infrastruktur setzt die Gemeinde auf die Förderung von Freizeit und Tourismus. „Dem Motto ‚offen sein‘ wird in Klingenmünster in besonderer Weise Rechnung getragen, da die Bürgermeister aus Klingenmünster und dem benachbarten französischen Weißenburg seit 1989 die Grenzbarriere überwinden und das auch in einem Beschluss manifestiert haben.

Die Kommunalpolitiker treffen sich seither zu gemeinsamen Unternehmungen mal in Deutschland und mal in Frankreich. Der Dorferneuerungspreis soll auch ein Signal dafür sein,

„Scheuklappen abzulegen und einen offenen Blick für das Unbekannte zu gewinnen. Es ist eine tolle Möglichkeit für Klingenmünster, ihre innovativen Ideen und Perspektiven sowie ihre Offenheit für Menschen mit „anderen“ Lebenskonzepten, Religionen und Nationalitäten zu zeigen“, sagte der südpfälzische SPD-Abgeordnete.

Die Ortsgemeinde Klingenmünster hat vor diesem Hintergrund im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im vergangenen Jahr eine Goldmedaille erhalten.

Daneben wurde die Gemeinde aufgrund von vielfältigen Initiativen zur Bewältigung des demographischen Wandels im Jahr 2014 mit dem 1. „Demographiepreis Dorferneuerung“ ausgezeichnet.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin