Dienstag, 21. November 2017

Landesehrennadel für Werner Fell: Langjährige Vereinstätigkeit in Hettenleidelheim

3. April 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Leute-Regional

Landrat Ihlenfeld (rechts) zeichnet Werner Fell mit der Landesehrennadel aus.
Foto:kv-düw

Bad Dürkheim. Für seine langjährigen Dienste im Vereinsleben von Hettenleidelheim ist Werner Fell die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz verliehen worden. Im Namen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer konnte der Landrat des Kreises Bad Dürkheim, Hans-Ulrich Ihlenfeld, die Auszeichnung am Donnerstag, 3. April im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Kreishaus übergeben.

Der 1949 in Hettenleidelheim geborene Peter Werner Fell prägt durch seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit aktiv das Vereinsleben im Ort bis heute. Als Fastnachter beim Karnevalsverein Feuerio war er schon in jungen Jahren engagiert. Im Alter von elf Jahren begann er 1960 als Hofnarr und blieb es bis 1965. Seit 1984 tritt er bei der Rosenmontags-Prunksitzung auf. 1987 bildete er gemeinsam mit seiner Frau Antonia das Prinzenpaar. Seit demselben Jahr ist er bis heute Mitglied des Feuerio-Elferrats.

Sieben Jahre lang war der Maler- und Lackierermeister zweiter Vorsitzender des Vereins und 19 Jahre lang erster Vorsitzender. Werner Fell hat die Kindergarde gegründet und zusammen mit seiner Frau 15 Jahre lang die Midi-Garde trainiert.

Seit 1987 entwirft und baut der Fastnachter das Bühnenbild in der Festhalle und den Umzugswagen. Und seit über 25 Jahren ist er planend und aktiv an der Mitternachtsshow des Vereins beteiligt.

Aber auch außerhalb des Feuerio prägt Werner Fells Engagement das Leben vor Ort: Der Vereinsstammtisch in Hettenleidelheim geht maßgeblich auf seine Initiative zurück. Seither trägt der Stammtisch viel zur Zusammenarbeit und dem Zusammenhalt der Vereine vor Ort bei.

Die Kerwe in ihrer heutigen Form auf dem Marktplatz wurde von ihm ins Leben gerufen, lange Jahre war Fell Marktmeister und Organisator.
Seit 15 Jahren ist er Mitglied des Partnerschaftsbeirats in der Ortsgemeinde, fährt regelmäßig nach Blanzy und beherbergt Gäste aus der Partnergemeinde. Werner Fell trägt wesentlich zur gut funktionierenden Partnerschaft mit dem französischen Ort bei.

Aufgrund seiner großen Verdienste für die Ortsgemeinde Hettenleidelheim habe er völlig zu recht die Landesehrennadel erhalten, gratulierte Landrat Ihlenfeld bei der Übergabe. „Herr Fell ist ein Glücksfall für Hettenleidelheim. Für Vereine und Ortschaften ist es wichtig, dass es Personen gibt, die immer wieder ihr Engagement über einen langen Zeitraum zur Verfügung stellen.“ Die Leistung eines Ehrenamts sei wesentlich für unsere Gesellschaft und unbezahlbar.

Es gratulierten außerdem der Ortsbürgermeister Dr. Joachim Blum und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hettenleidelheim, Karl Meister. „Wenn es dich nicht gäbe, wir hätten dich erfinden müssen“, sagte Blum zu Fell. „Hettenleidelheim hat gewonnen durch dein Engagement. Du bist der Mentor unseres kulturellen Lebens“, lobte Blum den Geehrten und dankte auch Fells Frau Antonia.

Werner Fell sei eine treibende Kraft im Ort und habe wesentlich zum Austausch der Vereine beigetragen. Verbandsbürgermeister Karl Meister: „Trotz des Ärgers, der oft mit einem Ehrenamt verbunden ist, hast du deinen Humor behalten.“

Ihlenfeld richtete zudem Glückwünsche der Präsidentin der ADD, Dagmar Barzen, aus. Eine große Gruppe Hettenleidelheimer hatte ebenfalls den Weg ins Kreishaus gefunden, um Fell zu gratulieren. Darunter auch der ehemalige Bürgermeister von Hettenleidelheim, Jakob Dormann, der Landtagsabgeordnete Dr. Norbert Mittrücker und die erste Vorsitzende des Feuerio, Daniela Behlen.

Werner Fell bedankte sich für die Ehrung. „Man muss sich einfach an einen Tisch setzen und machen, was man für richtig hält“, sagte er im Hinblick auf den Austausch zwischen den Vereinen. Er hoffe, dass dieser Gedanke weiter getragen werde. Er wünsche sich auch weiterhin ein aktives Vereinsleben im Ort. „Ich weiß, wir können auch junge Leute begeistern.“ (kv-düw)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin