Samstag, 16. Dezember 2017

Kurz notiert: Nach Fastenbrechen zu tief ins Glas geschaut

20. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Foto: dts Nachrichtenagentur

Kreis Germersheim – Das Ende des Fastenmonats Ramadan mit dem traditionellen Fastenbrechen kam einem Verkehrsteilnehmer teuer zu stehen.

Bei einer Feier trank er Alkohol, setzte sich aber dennoch ans Steuer und wollte nach Hause fahren. Möglicherweise aufgrund der langen Alkohol-Enthaltsamkeit wurde dem Mann so schlecht, dass er mitten auf einer engen Anwohnerstraße parkte und sich erbrach.

Wie die Polizei dann von dem Mann erfuhr, hatte er das Ende des Ramadans ordentlich mit Bier begossen.

Bei einem Atemalkoholwert von 1,46 Promille erwartet ihn jetzt eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (red/pol)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin