Donnerstag, 27. Juli 2017

Kreissparkasse Kaiserslautern und Kreissparkasse Kusel ehren Siegerteams: Mit Fairness zur Meisterschaft

23. Juni 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Sport Regional, Südwestpfalz und Westpfalz, Wirtschaft in der Region
klkjkjlklk Foto: ksp kl

Die Sieger des Fairplay-Wettbewerbs freuen sich über ihre Preise und Urkunden.
Foto: ksp kl

Kaiserslautern. Gegenseitige Achtung im täglichen Miteinander und faires Verhalten im Fußballsport sollte als Grundsatz immer gelten.

Um diese Einstellung zu fördern, vergeben die Kreissparkasse Kaiserslautern und die Kreissparkasse Kusel jährlich Preise an Fußballmannschaften, die beim Fair-Play-Wettbewerb gewonnen haben. Gemeinsam mit dem Südwestdeutschen Fußballverband wurden die Siegermannschaften jetzt mit Geldpreisen und Anerkennungsurkunden ausgezeichnet.

„Auch für unser Gewerbe ist Fairplay immer ein Thema“, sagte Matthias Schlanke, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Kaiserslautern. Das beachtliche Sponsoring, das die Kreissparkasse jährlich für die Sportförderung ausgibt, sei „gut angelegt, denn die Förderung des Sports hat eine große Bedeutung“, so Schlanke.

Auch wenn die Einnahmen der Sparkassen allgemein nicht mehr so sprudelten wie früher, beabsichtige man, „das Engagement und Sponsoring in diesem Bereich so lange wie möglich aufrecht zu halten“, ergänzte er. Insgesamt konnten die Kreissparkasse Kaiserslautern und die Kreissparkasse Kusel in diesem Jahr 4.325 Euro ausreichen.

Der Vorsitzende des Fußballkreises Kusel-Kaiserslautern im Südwestdeutschen Fußballverband, Rainer Pfaff, beglückwünschte die Siegermannschaften und erwähnte zugleich einige Beispiele von gelungenen Fairplay-Erlebnissen der gerade abgelaufenen Fußballligasaison. Zufrieden konnte er resümieren, „man muss nicht den Gegner vom Platz treten um erfolgreich zu spielen“ und erinnerte daran, dass besonders Meistermannschaften auch meistens ganz oben auf den Fair-Play-Listen stehen.

Eine Einschätzung, die Uwe Kadel, stellvertretender Fußball-Kreisvorsitzender, Ehrenvorsitzender Karl-Heinz Scherer, Staffelleiter Axel Randonat, der Qualifizierungsbeauftragte Horst Kondratiuk und der stellvertretende Schiedsrichter-Obmann Thorsten Nies teilten.

Die Fair Play-Tabelle der Liga Saison 2016/2017:

Im Wettbewerb 1, in dem Mannschaften der Verbandsliga, Landesliga, Bezirksklasse und A-Klasse gelistet sind, hat der TuS Breitenbach I gewonnen und bekam dafür einen Pokal und eine Geldprämie von 250 Euro. Zweiter wurde der SV Steinwenden I (200 Euro), Dritter der TuS Landstuhl I (200 Euro) und Vierter die TSG Burglichtenberg I (175 Euro).

Im Wettbewerb 2 wurden die Mannschaften der B-Klasse Kusel-Kaiserslautern Nord Kreisliga gelistet. Hier gewann der SV Herschweiler-Pettersheim und erhielt dafür einen Pokal und 250 Euro Siegprämie. Auf den zweiten Platz kam der ASV Langweiler-Merzweiler (200 Euro) und die SG Föckelberg-Bosebach I kam auf den dritten Platz (175 Euro).

Im Wettbewerb 2 wurden die Mannschaften der B-Klasse Kusel-Kaiserslautern Süd Kreisliga gewertet. Der SV Spesbach war hier die fairste Mannschaft und bekam einen Pokal und 250 Euro Preisgeld. Der SV Mackenbach II wurde Zweiter, die SG Bechhofen-Lamsborn I Dritter (jeweils 200 Euro).

Im Wettbewerb 3 C-Klasse Kusel-Kaiserslautern Nord (Kreisklasse) gewann die SG Perlbachtal II und erhielt neben einem Pokal eine Prämie von 250 Euro. Der ASV Langweiler-Merzweiler II kam auf den zweiten Platz (200 Euro), die TSG Wolfstein-Roßbach II (175 Euro) auf den Dritten.

Im gleichen Wettbewerb Gebiet Süd erreichte der SV Kohlbachtal II den ersten Platz (Pokal und 250 Euro). Jeweils 200 Euro erhielten der TuS Breitenbach und die SG Waldmohr-Dunzweiler II für ihren zweiten bzw. dritten Platz.

Im Wettbewerb 4 wurden die Damenmannschaften Verbandsliga, Landesliga, Bezirksliga gewertet. Die SG Hüffler-Wahnwegen kam auf Platz 1 und erhielt einen Pokal und 250 Euro als Preisgeld. Der SV Kottweiler-Schwanden kam auf den zweiten Rang und erhielt 200 Euro.

Die Juniorenmannschaften wurden im Wettbewerb 5 versammelt, Junioren-Kreisliga, Junioren-Kreisklasse, Juniorinnen-Landesliga, Juniorinnen-Bezirksliga. Ausgezeichnet mit Urkunden und jeweils 100 Euro Prämie wurden die JSG Westrich (A-Junioren), der TuS Schönenberg (B-Junioren), der SV Neunkirchen (C-Junioren), der JFV Sickingen I (D-Junioren) und der SV Kottweiler-Schwanden (B-Junioren Mädchen).

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin