Freitag, 24. November 2017

Krankenkassen-Ratgeber für junge Menschen: 26 – und nun?

14. April 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Finanzen, Gesundheit, Vermischtes
Ab dem 26. Lebensjahr muss endet die Krankenversicherung

Ab dem 26. Lebensjahr endet die Krankenversicherung über die Eltern.

Kinder und junge Erwachsene können gemäß §10 Abs. 2 SGB V nur bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres über ihre Eltern versichert werden. Wie es danach weiter gehen soll, ist für viele nicht leicht zu entscheiden.

Mit 26 Jahren sind Einige bereits angestellt, Viele studieren noch oder lassen sich ausbilden und wieder Andere befinden sich auf dem Weg, sich selbstständig zu machen.

Diese Lebensphase ist oft von Veränderung, schwierigen Fragen und wichtigen Entscheidungen geprägt. Eine dieser Fragen ist die nach der richtigen Krankenversicherung: Soll es eine gesetzliche oder doch besser eine private Versicherung sein, welche Krankenkasse passt zu mir und meiner Situation und wo werden meine persönlichen Bedürfnisse am besten erfüllt?

Das Angebot ist groß, schnell verliert man die Übersicht und oft fehlt die Zeit, sich angemessen zu informieren und zu vergleichen.

Private oder Gesetzliche?

Anders als Arbeitnehmer, stehen Studenten und junge Leute, die selbstständig werden wollen vor der schwierigen Wahl, sich gesetzlich oder privat zu versichern.

Diese Entscheidung fällt nicht leicht, zumal man nebenbei mit dem Studium zu tun hat oder mit dem Aufbau des eigenen Betriebs und einer Vielzahl damit zusammenhängender Probleme und Fragen beschäftigt ist.

Beide Modelle haben ihre Vor- und Nachteile. Die Vorteile einer gesetzlichen Krankenkasse kommen allerdings vor allem dann zum Tragen, wenn der zu Versichernde bereits eine Familie hat.

Oftmals bietet die private Variante für Studierende und junge Selbstständige die überzeugenderen Vorzüge und, gerade bei einem jungen Eintrittsalter, günstigere Beiträge. Zudem gestaltet sich der Wechsel von privater zu gesetzlicher Versicherung unkomplizierter als andersrum.

Doch selbst wenn die Entscheidung für eine private Versicherung bereits feststehen sollte, bleibt immer noch die Wahl der Kasse und des Tarifs, bei der es Einiges zu beachten gibt.

Beratung angezeigt

Die Entscheidung für eine Versicherung hat meist weitreichende Folgen, die sich durch das ganze Leben ziehen können. Darum sollte sie nicht übereilt und unbedacht getroffen werden.

Gerade wenn es um die eigene Gesundheit geht, ist es ratsam, Hilfe von Experten in Anspruch zu nehmen. Das spart wertvolle Zeit und eröffnet mitunter Optionen, von denen man vorher nichts geahnt hat.

Ein Weg ist, sich online beraten zu lassen. Kompetente Hilfe gibt es zum Beispiel auf krankenkasse-vergleich.de.

Dort findet man Informationen zur privaten und gesetzlichen Krankenversicherung, zur Altersvorsorge oder Berufsunfähigkeit zusammengefasst, übersichtlich und verständlich.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, kostenlos und unverbindlich einen Vergleich von privaten Krankenversicherungen anzufordern.

Es werden verschiedene Angebote auf die persönliche Situation und eigenen Bedürfnisse hin von Experten geprüft und verglichen.

Das Ergebnis ist eine individuell angefertigte Übersicht aller in Frage kommender Optionen und der entsprechenden Kosten.

Damit sollte es Jedem leichter fallen, eine Entscheidung zu treffen, mit der man sich sicher und wohl fühlen kann.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin