Sonntag, 19. November 2017

Kinder aus dem weißrussischen Shitkowitschi zu Besuch in Landau

11. Juli 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

Bürgermeister Thomas Hirsch (rechts) mit Zoodirektor Jens-Ove Heckel (2.v.l.), Helga Vogelgesang (Mitte, hintere Reihe) und den Kindern aus Shitkowitschi im Landauer Zoo.
Foto: stadt-landau

Landau. Im sommerlichen Ambiente des Landauer Zoos begrüßte Bürgermeister Thomas Hirsch 27 Kinder und zwei Betreuerinnen aus dem weißrussischen Shitkowitschi, die vom 5. Juli bis zum 27. Juli einen Erholungsaufenthalt bei Gastfamilien in der Pfalz verbringen.

„Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr wieder 27 Kinder die Möglichkeit erhalten haben zu uns in die Südpfalz zu kommen. Mein besonderer Dank geht daher an die Gastfamilien, die den Kindern diesen Aufenthalt erst ermöglichen“, so Hirsch. „Stellvertretend für alle Organisatoren möchte ich auch Hela Vogelgesang herzlich danken, die sich schon seit vielen Jahren mit unermüdlichem Engagement für die Kinder aus Shitkowitschi einsetzt und die Reise organisiert“, so Hirsch weiter.

Seit 1996 organisiert der Verein „Kinder von Shitkowitschi – Leben nach Tschernobyl e.V.“ Erholungsurlaube in Deutschland. Wegen der atomaren Katastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986, sind die Kinder sind auch heute noch in ihrer Heimat einer hohen Strahlenbelastung ausgesetzt. Durch den Aufenthalt in Deutschland kann sich unter anderem das stark geschwächte Immunsystem der Kinder erholen.

Die Stadt Landau unterstützt diese Aktion auch in diesem Jahr wieder mit Ferienpässen für die kleinen weißrussischen Gäste. Damit steht ihnen eine große Auswahl an Freizeitangeboten zur Verfügung. Sie können zum Beispiel kostenlos in die umliegenden Freischwimmbäder und haben reduzierten Eintritt in diverse Parks und Zoos.

Die für den Bereich Landau / Edenkoben zuständige Organisatorin, Helga Vogelgesang, bedankte sich bei der Stadt für die Unterstützung: „Die Kinder freuen sich besonders, wenn sie Schwimmbäder, Zoos und Parks besuchen können. Das gibt es in ihrer Heimat so nicht. Wir sind deshalb sehr froh, dass uns die Stadt nach wie vor mit den Ferienpässen unterstützt und damit den Kindern verschiedene Ausflüge ermöglicht.“

In den kommenden zwei Wochen stehen noch einige Highlights auf dem Programm der Kinder. So sind beispielsweise noch ein Sommerfest mit den Gastfamilien, ein Ausflug in den Kurpfalzpark, eine Wanderung im Pfälzer Wald und ein Besuch beim Tanzsportclub Landau, bei dem die Kinder auch tanzen lernen werden, statt. (stadt-landau)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin