Freitag, 24. Februar 2017

Kandel: Ehepaar Merkel, Jugendrotkreuz-“Heldenkinder“ und Heiner Lechner bekommen Ehrenamtspreis der Stadt

10. Januar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Volker und Susanne Merkel mit Bürgermeister Günther Tielebörger. Fotos: Pfalz-Express

Volker und Susanne Merkel mit Bürgermeister Günther Tielebörger.
Fotos: Pfalz-Express

Kandel: Beim Neujahrsempfang wurden wieder Bürger geehrt, die sich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben.

Ausgezeichnet mit dem Ehrenamtspreis der Stadt wurden wurden Volker und Susanne Merkel, die „Heldenkinder“ des Jugendrotkreuzes und Heiner Lechner vom VfR Kandel. Die Laudatio hielt Beigeordnete Monika Schmerbeck.

Das Ehepaar Merkel engagiert sich seit vielen Jahren für die Städtepartnerschaften mit Whitworth in England und Reichshoffen in Frankreich. Bei der Organisation der zahlreichen Treffen mit den Partnerstädten sind sie jedes Mal mit vollem Engagement dabei.

Mit den Freunden aus Reichshoffen und Whitworth treffen sich die Merkels nicht nur bei offiziellen Veranstaltungen, sondern landen diese auch häufig privat ein.

„Heldenkinder“

Die zweite Ehrung ging an die Jugendrotkreuzgruppe (JRK) „Heldenkinder“ in Kandel.

Die 7- bis 11-järigen Kinder schafften erstmals in der Geschichte des JRK Kandel die Teilnahme am JRK-Landeswettbewerb Rheinland-Pfalz.

Beim Landeswettbewerb war von den Teilnehmern ausführliches Wissen in der Ersten-Hilfe gefragt. Außerdem mussten im Bereich Rotkreuzwissen Aufgaben zu dem aktuellen Thema „Integration von Flüchtlingskindern“ gemeistert werden. Im sozialen Bereich waren Kenntnisse über legale Drogen gefragt.

Die  Heldenkinder

Die Heldenkinder

Beim Landeswettbewerb Rheinland-Pfalz freuten sich die Heldenkinder Erik Zellmer, Alexander Zöller, Katharina Zöller, Annika Koch, Saskia Harnapp, Jana Jarczewsk, Johannes Baumann, Lukas Baumann und Norbert Borza-Buchauer über einen guten 8. Platz.

Vorbereitet und begleitet wurde die Gruppe von ihren Gruppenleiterinnen Anke Oßwald und Laura Oßwald.

Heiner Lechner

Die dritte Ehrung erhielt Heiner Lechner, der noch unter den schwierigen Nachkriegsbedingungen aufwuchs und mit Blechdosen Fußballspielen lernte.

In den TSV Kandel (Abteilung Fußball) trat er mit 12 Jahren im Jahr 1959 ein. Dort spielte er in verschiedenen Jugendmannschaften und absolvierte sein erstes Spiel in der 1. Mannschaft mit 18 Jahren. 1976 ging er nahtlos mit in den VfR Kandel über, der 1976 gegründet wurde. Mit 36 Jahren beendete er seine Zeit als aktiver Fußballspieler. Danach, seit dem Jahr 1984, ist er als Jugendtrainer bis ins heutige Jahr, insgesamt 32 Jahre tätig.

Unabhängig von seiner Trainerarbeit ist Heiner seit 25 Jahren auch als Schiedsrichter aktiv und betreut auch seit einigen Jahren die Jungschiedsrichter des VFR – Kandel. Somit ist Heiner Lechner insgesamt 57 Jahre im Ehrenamt tätig.

Er sich auch über viele Jahre bei den Leichtathleten des TSV- Kandel engagiert, vor allem beim Bienwaldmarathon. Dafür wurde er vor Jahren mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Heiner Lechner (li.)

Heiner Lechner (li.)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin