Mittwoch, 22. November 2017

Kabarett in Landau am 24. März: Alfred Mittermeier mistet aus

20. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kultur, Landau
Keine Angst: Die Mistgabel lässt er Zuhause. Mittermeier mistet verbal aus. Foto: red

Keine Angst: Die Mistgabel lässt er Zuhause. Mittermeier räumt verbal auf.
Foto: red

Landau. In seiner Veranstaltungsreihe „Kabarett an der Uni“ präsentiert der LIONS-Club Leinsweiler-Südliche Weinstrasse nun bereits zum dritten Mal den Kabarettisten Alfred Mittermeier mit seinem aktuellen Programm „Ausmisten“.

Der LIONS-Club Leinsweiler-Südliche Weinstrasse setzt mit dem Kabarett-Abend am Freitag, 24. März um 20 Uhr im Audimax der Universität in Landau, Fortstrasse 7, seine erfolgreiche Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, fort.

Mittermeier: „Es war einmal die Erde. Erschaffen in fünf Tagen als paradiesischer Garten ohne Sünde. Kurz vor dem Wochenende schöpfte der liebe Gott noch schnell den Menschen und machte ihn zum Gärtner. Adam liebte seine Eva, allerdings hatte er keine andere Wahl.

Eva jedoch hatte die Wahl, veranstaltete verbotenerweise einen Obsttag und erschuf dadurch die Sünde. Seitdem geht’s bergab!

Wir leben in Zeiten, in denen sich Klarheit, Übersicht und Vernunft verabschieden. Mitten im Garten Eden wächst das Chaos. Der Schädling fühlt sich wohl. Unkraut gedeiht und Neurosen blühen. Hüben wie drüben, Kraut und Rüben!

Besorgte Bürger besorgen es sich selbst, indem sie besorgniserregende Politiker zu Staatsmänner/Innen wählen. Die Mitte rückt nach rechts, weil sie nicht mehr weiß, wo vorn und hinten ist. Der Gutbürger als Wutbürger.

Der Garten verwildert. Das Gestrüpp wird zum Dickicht. Es stinkt zum Himmel.
Zeit zum Ausmisten!“

Mit dem Beil der Satire und der Sense des Humors holt sich Alfred Mittermeier die Mistmacher aus dem Garten.

Die Veranstaltung ist bewirtet.

Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Hilfsprojekt „Micasa – Das Ein-Euro-Haus e.V.“ zugute. Der Verein unterstützt Menschen in einem kleinen Bergdorf in Guatemala und errichtet dort kleine Häuser, die mit einem Kostenaufwand von ca. 4.000 Euro errichtet werden. Vereinsgründerin ist Melina Herrmann aus Landau.

Die Eintrittspreise sind im Vorverkauf 14 Euro für Erwachsene und 7 Euro für Schüler und Studierende. Vorverkaufsstelle ist der O2-Shop von Thomas Kämpf, Marktstrasse 54 (direkt am Marktplatz) und HaarLounge Landau, Cornichonstrasse 16.
Karten an der Abendkasse: 15  bzw. 8 Euro.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin