Sonntag, 17. Dezember 2017

Judosportverein Speyer marschiert Richtung Regionalliga-Titel

7. Juni 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Sport Regional

Leander Riegert gibt alles.
Fotos: JSV Speyer

Speyer – Die Männer des Judosportvereins (JSV) Speyer bleiben in der Regionalliga Südwest auf Kurs Richtung Titelverteidigung: Am zweiten Kampftag in Bad Ems fuhr die Mannschaft gegen das Judoteam Rheinland und gegen den JC Saar jeweils souveräne 5:2-Siege ein.

Zwar gab es wie schon in der Vorwoche bei der Bundesligamannschaft auf dem Weg nach Rüsselsheim erhebliche Anreiseprobleme – das Team traf erst kurz vor Beginn der Veranstaltung ein und hatte kaum Zeit zum Aufwärmen – dennoch ließen sich die Speyerer von diesen Umständen nicht irritieren.

Im Auftaktkampf gegen die Gastgeber mussten Mirco Holzhäuser und Sebastian Schmitt die ersten beiden Kämpfen abgeben, doch danach gingen die Punkte nur auf das Konto der Speyerer. Leander Riegert, Paul Zwezich, Lukas Stepper und Stefan Bantle siegten jeweils mit Ippon zum 5:2-Endstand. Einziger Wermutstropfen war eine Verletzung von Mirco Holzhäuser, der mit einer Blessur am Schlüsselbein ins Krankenhaus musste. Doch nach einer Röntgenaufnahme gaben die Ärtze Entwarnung: Es war nichts gebrochen.

Im zweiten Duell trafen die Speyerer auf die Mannschaft des JC Saar, die aufgrund personeller Engpässe nur mit fünf Kämpfern angereist waren und somit die Kämpfe bis 60 Kilogramm und bis 100 Kilogramm kampflos abgeben mussten.

Julian Richter musste den ersten Kampf abgeben, und nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Riegert, der den in der Bundesliga für Speyer startenden Saarländer Mathieu Zimmer besiegte, geriet Speyer nach einer Niederlage von Schmitt wieder in Rückstand. Die beiden kampflosen Punkte sowie Siege von Zwezich, Dima Tsimakuridze und Marco Zimmermann stellten jedoch den Gesamterfolg für den JSV sicher.

Nach den Kämpfen ist die Stimmung bestens.

„Ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen und den Leistungen“, kommentiere Teamchef Michael Görgen-Sprau. „Unsere jungen Kämpfer wie Lukas Stepper, Marco Zimmermann und Stefan Bantle haben Punkte geholt, Leander Riegert hat nochmal gezeigt, dass er innerhalb des letzten Jahres einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht hat – er hat alle seine Kämpfe in der Regionalliga dominiert diese Saison. Und auch die erfahreneren Kämpfer wie Paul Zwezich und Dima Tsimakuridze haben bewiesen, dass auf sie weiterhin Verlass ist.“

Am 20. Juni findet der Abschlusskampftag der Regionalliga im saarländischen Homburg stat. Dabei werden die Speyerer auf die Reserve des Bundesligakonkurrenten JC Rüsselsheim sowie auf den JC Wiesbaden treffen. Mit einer makellosen Bilanz von vier Siegen aus vier Kämpfen hat man beste Voraussetzungen, die in der vergangenen Saison errungene Meisterschaft zu verteidigen. Allerdings werden dabei einige der junge Kämpfer des JSV aufgrund eines parallel stattfindenden Turniers in München nicht am Start sein. (sm)

 

Stefan Bantle

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin