Freitag, 24. November 2017

Jetzt wird eingepackt: Welcher Koffer ist der richtige?

5. August 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Freizeit & Hobby, Reise, Sonstiges
Endlich in den Urlaub: Mit dem richtigen Gepäck geht´s noch viel besser. Foto: © istock.com/Peshkova

Endlich in den Urlaub: Mit dem richtigen Gepäck geht´s noch viel besser.
Foto: © istock.com/Peshkova

Der große Sommerurlaub steht bevor, doch der richtige Koffer fehlt? Es muss ein neuer her.

Doch die scheinbar endlose Auswahl erschwert die Entscheidung. Was sollte man also beim Kauf eines guten Koffers alles beachten?

Harte oder weiche Schale?

Dies ist meist die erste Frage, die bei einem Kofferkauf aufkommt. Dabei gibt es für jede Reise den passenden Koffer. An dieser Stelle sollte man sich vor allem überlegen, für welche Art des Reisens denn ein Gepäckstück benötigt wird.

Reisetaschen und handliche Rucksäcke aus Stoff sind leicht und eignen sich hervorragend für Autotouren oder abenteuerliche Campingtrips in der Wildnis aber auch für sportliche Radtouren und Wanderungen.

Für Flugreisen wird jedoch von weichem Gepäck stark abgeraten. Selbst die innovativsten Stoffe können reißen oder werden in manchen Ländern sogar mutwillig aufgeschlitzt. Hier sollte es daher schon ein Schalenkoffer sein.

Ob Hart- oder Weichschale ist dabei Geschmackssache. In den meisten Fällen unterscheiden sich diese kaum in ihrer Stabilität. Für den häufigen Transport zerbrechlicher und empfindlicher Gegenstände, wie beispielsweise Kameras, sollte man auf jeden Fall zu einem Hartschalenkoffer greifen. Diese schützen den Inhalt ideal vor größeren Stößen während der Reise.

Und es kommt doch auf die Größe an!

Ganz nach Dauer der Reise sollte die Größe des Koffers angepasst werden. Schließlich will niemand ein riesiges Gepäckstück auf einen Wochenendtrip mitnehmen. Dabei kann man sich gut an folgenden Richtlinien orientieren:

  • 1-3 Tage: 20-40 Liter Fassungsvermögen (als Handgepäck erlaubt)
  • 7 Tage: Trolley mit 60-100 Liter Fassungsvermögen
  • 14 Tage und mehr: 80-100 Liter Fassungsvermögen

Wie groß der Koffer sein sollte, hängt außerdem von den persönlichen Packgewohnheiten ab. Wird stets minimalistisch gepackt oder muss sogar spezielle Arbeitsausrüstung oder Sportequipment mit? Es hilft daher sich konkret vorzustellen, welche Mengen gepackt werden.

© istock.com/mikkelwilliam

© istock.com/mikkelwilliam

Kleiner Tipp: Es hilft, wenn der Innenraum durch mehrere Fächer aufgeteilt ist. Dies ermöglicht ein sinnvolles und strukturiertes Packen ganz ohne Koffer-Chaos.

Mit Griffen und Rollen bequem reisen

Trolleys, die gezogen werden können, machen das Reisen meist komfortabel. Jedoch sind es gerade die Rollen und der Griff, die besonders anfällig für Defekte sind. Daher sollte ein wenig mehr Geld in die Hand genommen werden, um einen hochwertig verarbeiteten Koffer zu erstehen.

Gerade die Rollen sollten ausreichend breit und straßentauglich sein, damit sie nicht bereits nach kürzester Zeit kaputtgehen.

Ähnliches gilt für den Griff: Er sollte stabil verarbeitet und lang genug sein, um den Koffer bequem ziehen zu können. Hier kann es helfen, ein Exemplar mit vier statt zwei Rollen zu erstehen, da diese Koffer sich leichter und stabiler ziehen lassen.

Für USA-Reisen sollte der Koffer außerdem ein TSA-Schloss besitzen: Dieses kann von den amerikanischen Sicherheitsbehörden geöffnet werden, ohne das der Koffer beschädigt wird.

© istock.com/DragonImages

© istock.com/DragonImages

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin