Sonntag, 19. November 2017

Handyakku lädt nicht mehr: Gründe und Problemlösung

25. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Internet & Smartphones, Smartphones & Apps, Vermischtes
Das Smartphone ist der ständige Begleiter der meisten Menschen. Foto: dts nachrichtenagentur

Das Smartphone ist der ständige Begleiter der meisten Menschen.
Foto: dts nachrichtenagentur

Der Handyakku entlädt sich trotz des behutsamen Umgangs viel zu schnell? Oder will sich der Akku des Handys sich nicht mehr richtig aufladen lassen? Das kann an den unterschiedlichsten Ursachen liegen.

Das Handy muss nicht zwangsläufig defekt sein. Meistens findet sich die Ursache des Problems schon im Smartphone Zubehör. Hier einige Ursachen sowie Tipps zur Problemlösung.

Es kann verschiedenen Gründe dafür geben, dass der Handyakku auf einmal nicht mehr so funktioniert, wie er soll und es bisher getan hat. Das Resultat: die Akkulaufzeit verkürzt sich drastisch oder das Handy lässt sich im schlimmsten Fall gar nicht mehr laden. Sollte es am Handy selbst oder dem Akku liegen, kann es teuer werden. Doch bevor das Handy beim Hersteller eingesendet wird, kann unkompliziert selbst nach der Ursache und einer Lösung gesucht werden.

Ladegerät und Ladekabel selbst prüfen

Zunächst einmal sollte überprüft werden, ob der Strom überhaupt beim Gerät ankommt. Dazu sollte zunächst das Smartphone Zubehör geprüft werden. Also Ladegerät und Ladekabel. Ein Wackelkontakt oder eine unterbrochene Stromzufuhr können schon Ursache des Problems sein.

Ist das Ladekabel richtig in der Steckdose eingesteckt? Oder ist das Ladekabel selbst beschädigt? Wenn das Handy üblicherweise in der Steckdose geladen wird, sollte es einmal über den USB-Anschluss des Computers versucht werden. Das Handy lässt sich auch über handelsübliche MicroUSB-Kabel laden, die auch meist Teil des verwendeten Ladekabels sind. Auch Schmutz und kleine Staubpartikel können den Kontakt und damit den Stromfluss unterbrechen. Wenn auch ein anderer Anschluss keine Erfolge mit sich bringt, sollte das Ladekabel ausgetauscht werden.

Wenn auch das nicht hilft, heißt es immer noch nicht, dass das Handy defekt sein muss. Vielleicht ist der Handyakku nur sehr tief entladen. Die Lithium-Ionen-Akkus der modernen Handys besitzen meistens eine Schutzschaltung, die immer einen Rest Energie verwahrt, selbst wenn die Akkuanzeige auf leer steht.

Wenn das Smartphone länger nicht mehr benutzt wurde, kann es sein, dass der Akku lediglich tiefenentladen ist. Er hat sich selbst vollständig entladen, was jedoch nicht schlimm ist. Das Gerät sollte dann für ein paar Minuten mit schwarzem Bildschirm am Strom hängen, dann wird irgendwann auch die Akkuanzeige wieder eingeblendet. Die Batterie braucht ein wenig, um seine Stromreserven wieder aufzufüllen.

Gefahr durch Überhitzung

Sollte auffallen, dass das Netzteil beim erfolglosen Laden warm wird, sollte die Temperatur des Ladegerätes während des Ladevorgangs auf jeden Fall überprüft werden. Wird das Netzkabel oder das USB-Ladegerät ungewöhnlich heiß, ist es ein eindeutiges Indiz dafür, dass es nicht mehr in Ordnung ist. In dem Fall, sollten es unter keinen Umständen weiterverwendet werden und Ersatz besorgt werden.

Bei neuen Handys kann man auch versuchen, es drahtlos – also per Induktion – aufzuladen.

Das Handy lädt nur langsam

Wenn die Ladegeschwindigkeit der Batterie abgenommen hat oder diese nicht mehr vollständig lädt, sollten zuerst alle geöffneten Apps geschlossen werden. Falls möglicherweise Apps von unseriösen Quellen heruntergeladen wurden, sollten diese testhalber einmal gelöscht werden? Oftmals laufen Programme im Hintergrund mit, sodass diese unnötig Strom ziehen.

Ist das Problem auch damit noch nicht gelöst, sollte vielleicht auch die Handyhülle einmal abgenommen werden. Denn auch eine Handytasche kann die Überhitzung des Geräts und damit des Akkus begünstigen. Wenn auch das ausgeschlossen werden kann, kann es tatsächlich an einem defekten Akku liegen. Ist der Akku nicht intern verbaut wie beispielsweise beim iPhone, kann dieser natürlich selbst ausgetauscht werden.

Kann der Akku nicht ohne Weiteres selbst gewechselt werden, sollte das Smartphone zum Reparaturservice gebracht oder direkt beim Hersteller eingeschickt werden. Letztes ist selbstverständlich nur dann möglich, wenn noch Garantie besteht.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin