Samstag, 10. Dezember 2016

Handball: Männer des TV Wörth erstmals erfolgreich

29. September 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Sport Regional

Die Handball-Männer sind im Kommen.
Foto: v. privat

Wörth – Auch die Männer der Handballabteilung des TV Wörth haben in der Pfalzliga ihren ersten Sieg geschafft.

Nach den Auftaktniederlagen gegen Waldsee und in Offenbach schlugen sie die MSG Ludwigshafen mit 36:34 (17:14). „Kompliment an die Jungens, die trotz der zwei Niederlagen im Training gut dabei waren. Streckenweise haben wir gesehen, dass es voran geht, wobei wir noch zu viele Gegentore einstecken müssen“ meinte Spielertrainer Nikolai Wagner.

Seine Mannschaft hatte den 0:1-Rückstand nach sechs Minuten in eine 3:1-Führung gedreht, die sie bis zum 6:6 und 8:8-Ausgleich nach 15 Minuten hielt. Bis dahin hatten die Gäste bereits ihren vierten Siebenmeter durch Alexander Schreiber verwandelt. Am Ende waren es acht von elf, während die Wörther fünf von neun im Tor unterbrachten.

Zwischenzeitlich zogen diese auf 12:8 (19.) und sogar 14:9 (21.) weg. Aber als David Lang seinen vierten Siebenmeter nach drei verwandelten an die Latte warf, kamen die Ludwigshafener wieder auf 14:12 heran, ehe mit 17:14 die Seiten gewechselt wurden. Dabei war Schreiber mit zwei weiteren Strafwürfen erfolgreich, Lang scheiterte dagegen am Torwart.

Nach der Pause bauten die Wagner-Schützlinge zunächst ihre Führung wieder auf 23:18 (38.) und 25:20 (40.) aus, ließen aber fünf Minuten später das 25:23 und nach 50 Minuten das 29:28 zu.

Von diesem Zeitpunkt an wurde Alexander Werling in Manndeckung genommen und die Gäste glichen in der 55.Minute zum 31:31 aus, obwohl sie inzwischen auch bereits ihren dritten Strafwurf verworfen hatten beziehungsweise zweimal am Wörther Torwart Mario Kehler gescheitert waren. Dieser wuchs in der entscheidenden Phase über sich hinaus und bewahrte sein Team vor einem Rückstand.

Dieses „bedankte“ sich bei ihm und erzielte in der 59.Minute das 34:31 durch Alexander Scherrer.

„Als uns die Kraft etwas ausgegangen ist, hat uns Mario den Sieg gerettet“ meinte Wagner, der aber auch die Leistung von einem der jüngsten Spieler, Simon Zolk besonders hervorhob. Dabei hatte der Spielertrainer selbst seine bisher beste Leistung gezeigt und mit acht Treffern wesentlich zum Erfolg beigetragen. (lumi)

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin