Donnerstag, 23. November 2017

„Gondwana – Das Praehistorium“ in Neunkirchen: Erdgeschichte, Evolution und Geschichte spannend aufbereitet

2. August 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Reise
kölöklöklklköl Foto:

Schon in der Eingangshalle fängt das Staunen an….
Foto: Gondwana-Das Praehistorium, Matthias Michael Kuhl

Neunkirchen. Urzeit und die Geschichte der Menschheit – das sind spannende Themen.
Im „Gondwana- Das Praehistorium“, das auf dem Gelände eines ehemaligen Kohlebergwerks errichtet ist, sind die Themen erlebnisreich, eindrucksvoll und wissenschaftlich korrekt dargestellt und für jedes Alter geeignet.

Auch als außerschulischer Lernort ist „Gondwana -Das Praehistorium“ wie geschaffen. Angeboten werden kind- und schülergerechte Führungen für alle Altersgruppen. Ob das Thema etwa „Steinkohle“, „Evolution“, „Vulkanismus“, „Mittelalter“ oder „Bronzezeit“ heißt – das alles und vieles mehr wird als unterrichtsbegleitende Erlebnisführung angeboten.

In den Erlebnishallen bestaunen Kinder den Kampf zweier Saurier. Foto: Pfalz-Express/Ahme

In den Erlebnishallen bestaunen Kinder den Kampf zweier Saurier.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Wer sich als Einzelperson oder Familie im „Gondwana-Das Praehistorium“ umsehen möchte, kann das natürlich auch jederzeit tun.

Vom Urknall bis zum Raumfahrtzeitalter

Ein abwechslungsreicher Gang führt zunächst durch die Geschichte des Universums und der Erde, beschreibt den Urknall oder das Aussterben der Dinosaurier.

Auf gut gemachtes Erlebniskino folgen die Urzeitlandschaften, die man durchwandert. Es geht durch Sumpfwälder, Trockewüsten, tropische Lagunen, polare Eislandschaften. Plötzlich steht man vor einem fauchenden Tyrannosaurus oder einem riesigen Mammut. Man fühlt sich in eben diese Epochen versetzt. Dazwischen gibt es Informationen, die das Durchwanderte erklären.

Im zweiten Teil der Expedition Erlebnismuseum kehrt sich der Lauf der Geschichte um und der Mensch kommt ins Spiel.

Biergarten mit Teich. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Biergarten mit Teich.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Eine Zeitreise rückwärts startet in der Internationalen Raumstation ISSD, zeigt eine Fabrikhalle der frühen Industrialisierung, mittelalterlichen Urwald, das alte Ägypten oder steinzeitliche Menschen.

Ein anderes Highlight: Eine animierte Show zeigt Titanosaurier, Raubdinosaurier und Eier-Räuber, die sich verblüffend echt bewegen.

Danach wartet der Superhai Megalodon, 15 Meter lang, 50 Tonnen schwer. Ob es ihn wohl in seinem streng abgesicherten Aquarium hält? Man kann nur hoffen, dass die Glasscheiben halten, denn er war der größte und brutalste Räuber seiner Zeit.

Nach einem erlebnisreichen Bildungstag in und um die Urzeit-Hallen wartet Gondi´s Restaurant in der Eingangshalle unter dem riesigen 40 Meter langen Skelett eines Argentinosaurus. Außerhalb gibt es an einem schön angelegten Teich einen Biergarten.

Skelette zweier miteinander kämpfender Saurier. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Skelette zweier miteinander kämpfender Saurier.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

In Gondi´s Dinowelt können Kinder bis zu 12 Jahren nach Herzenslust toben oder Dino-Cart fahren. Ein Besuch lohnt sich immer.

Gondwana-das Praehistorium, Bildstockstraße, 66578 Landsweiler-Reden (Saarland)
Infos: www.praehistorium.de und 06821-9316325. (desa)

Gang durch einen urzeitlichen Wald. Foto: Gondwana-Praehistorium-Matthias Michael Kuhl

Gang durch einen urzeitlichen Wald.
Foto: Gondwana-das Praehistorium, Matthias Michael Kuhl

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin