Sonntag, 19. November 2017

Germersheim: Kreis-FDP wächst – Wahl und regionale Themen unter die Lupe genommen

19. Oktober 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional
Versammlung der Kreis-FDP - gemäß des digitalen Schwerpunkts der Partei mit einem Selfie den Bundestagsabgeordneten Mario Brandenburg.

Versammlung der Kreis-FDP – gemäß des digitalen Schwerpunkts der Partei mit einem Selfie des Bundestagsabgeordneten Mario Brandenburg (li.).

Kreis Germersheim – Die FDP hat eine Sitzung des Kreisverbands abgehalten.

Der Kreisvorsitzende Christian Völker begrüßte dabei auch den neuen Bundestagsabgeordneten Mario Brandenburg und den Landtagsabgeordneten Steven Wink.

Zudem wurden fünf neue Mitglieder aufgenommen. Somit ist der Kreisverband seit Jahresbeginn um über 12 Prozent gewachsen, wie Völker mitteilte. Täglich kämen weitere Anfragen dazu, was zeige, dass die FDP durch den Wahlkampf und die erzielten Erfolge wieder mehr vor Ort wahrgenommen werde.

Noch viel zu tun in Berlin

Mario Brandenburg berichtete von der aktuellen Situation in Berlin. Viel sei noch zu tun, sagte Brandenburg. Schon die Tatsache, dass derzeit die Bundestagsabgeordneten der FDP im Hans-Dietrich-Genscher-Haus in einem „FDP-Space wie ein StartUp“ arbeiteten, da erst Büros frei werden, wenn eine neue Regierung gewählt ist, sei „äußerst interessant.“

Was die aktuellen Sondierungsgespräche und weitere Strategien angeht, will die FDP erst einmal abwarten, was die Gespräche ergeben. Der Kreisverband Germersheim freue sich, einen Bundestagsabgeordneten in ihren Reihen zu haben, so Völker.

Steven Wink schilderte aktuelle Geschehnisse im Landtag. Dort war vor einigen Wochen der bisherige FDP-Fraktionsvorsitzende Thomas Roth zurückgetreten. Zu seiner Nachfolgerin wurde Cornelia Willius-Senzer gewählt. Thema war auch die zweite Rheinbrücke.

Neues Kreisgebäude in Frage gestellt

Steffen Scherer sprach stellvertretend für den Fraktionsvorsitzenden Gerhard Löwer von der Arbeit im Kreistag. Kritisch sieht die FDP vor allem die Investition in eine neues Verwaltungsgebäude, die aktuell 25 Million, „vermutlich jedoch eher bei 30 bis 35 Millionen Euro Kosten“ liegen werde.

„Wenn man nun bedenkt, dass es immer wieder Überlegungen gibt Landkreise zusammenzulegen, stellt sich natürlich die Frage, ob eine solche Investition bei der der akuten Verschuldungslage des Landkreises Germersheim sinnvoll ist“, so Christian Völker.

JuLis wieder da

Seit August gibt es im Kreis wieder eine aktiven JuLi-Verband (Junge Liberale). Der Vorsitzende Julian Popov stellte die bisherigen und zukünftigen Aktivitäten der JuLis vor – und sprühte vor Energie. Es fand bereits ein Stammtisch der Julis in Germersheim statt, Popov möchte ihn künftig regelmäßig veranstalten.

Der Kreisvorstand musste noch einen kommissarischen Schatzmeister bestimmen, da der bisherige Schatzmeister Herbert Klein sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hat. Als kommissarischer Schatzmeister wurde Steffen Scherer einstimmig gewählt.

JuLi-Vorsitzender Julian Popov.

JuLi-Vorsitzender Julian Popov.

Viele Plakate zerstört

In der Wahlanalyse wurde vor allem Vandalismus an den Plakaten festgestellt. Man sei es schon fast gewohnt, dass rund 30 Prozent der Plakate zerstört oder abgerissen werden, heißt es aus dem Kreisverband. Dieses Mal habe es aber je nach Ortsverband bis zu 80 Prozent zerstörte oder abhanden gekommene Plakate gegeben.

Alles in allem war man bei der FDP mit den Aktivitäten im Wahlkampf zufrieden. Für die nächsten Wahlen will man frühzeitig wieder ein Wahlkampfteam zusammenstellen um noch effektiver die Aktivitäten zu planen. (red/cv)

Nächste Termine der FDP Kreisverband Germersheim:

  • Weihnachtsfeier zusammen mit dem Kreis SÜW am 06.12.2017 in der Buschmühle
  • Dreikönigsbrunch der südpfälzischen Liberalen im Parkhotel Landau am 20.01.2018.
  • Die nächste Kreisvorstandssitzung findet Ende Januar statt.
Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin