Donnerstag, 21. September 2017

Germersheim: Gemeinsames Fastenbrechen mit Flüchtlingsfamilien und Vereinen

9. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

BMI-Vorsitzender Ercan Tosun (ganz rechts) mit Landrat Dr. Fritz Brechtel, Bürgermeister Marcus Schaile und Vereinsvertretern.
Fotos: v. privat

Germersheim – Auf Einladung des Beirats für Migration und Integration (BMI) Germersheim zum Fastenbrechen kamen am 7. Juli in der Aula der Berufsbildenden Schule muslimische Vereine und Flüchtlingsfamilien zusammen.

Das Fest des Fastenbrechens zum Abschluss des Fastenmonats Ramadan ist einer der höchsten islamische Feiertage. In Rheinland-Pfalz können sich Schüler islamischen Glaubens an diesem Tag vom Unterricht befreien lassen.

Trotz erdrückender Temperaturen um die 37 Grad konnte der BMI rund 150 Gäste willkommen heißen. Auch die regionale Politik nahm zahlreich teil: Mit dabei waren Landrat Dr. Fritz Brechtel, Bürgermeister Marcus Schaile, Landtagsabgeordneter Martin Brandl und die Stadtrats-Fraktionsvorsitzenden von CDU, SPD, FWG und FDP.

Beiratsvorsitzender Ercan Tosun: „Es ist mir eine Ehre, für Germersheim etwas Erstmaliges auf die Beine gestellt zu haben. Alle fünf islamischen Vereine waren unter einem Dach vereint und haben mit vier Imamen zum Programmablauf ihren Beitrag geleistet – ein sehenswerter Erfolg.“

Die Verrichtung des gemeinsamen Abendgebets auf der Bühne sowie die Berichterstattung über den jungen Flüchtling Basur aus Syrien, der ein Portemonnaie mit einer hohen Summe Bargelds auf der Straße fand und dieses unverzüglich bei der Polizei abgab, waren die emotionalen Momente des Abends.

Tosun zeigte sich erfreut über den Wunsch des Landrats und des Bürgermeisters, im kommenden Jahr erneut beim Fastenbrechen zusammenkommen zu wollen. Landrat Brechtel kündigte an, im nächsten Jahr die Kreis-Aula wieder für das Fastenbrechen zur Verfügung zu stellen. (red/et/cli)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin