Freitag, 24. November 2017

Fußwallfahrt in der Südpfalz: Lebenshilfe und Bundeswehr auf gemeinsamen Pfaden

30. Juni 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Angekommen: Soldaten und Lebenshilfe am Zielpunkt Marienkapelle der Schönstattbewegung in Herxheim, Fotos: Marc Schillp

Angekommen: Soldaten und Lebenshilfe am Zielpunkt Marienkapelle der Schönstattbewegung in Herxheim.
Fotos: Marc Schillp

Germersheim/Herxheim – Die Lebenshilfe der Kreisvereinigung Germersheim ging gemeinsam mit Soldaten des Luftwaffenausbildungsbataillons aus Germersheim auf die 8. Soldatenfußwallfahrt durch die Südpfalz.

Wie auch im Vorjahr wurde die Veranstaltung von Pastoralreferent Mathias Orth vom Militärpfarramt Bruchsal begleitet.

Kennenlernen auf gemeinsamen Wanderweg

Am frühen Morgen begann der Tag mit einer Morgenandacht in der Südpfalz-Kaserne – mit deutlich mehr Teilnehmern als im vergangenen Jahr.

Ein freundliches, gegenseitiges Kennenlernen, ein gemeinsames Gebet und ein erstes Lied wurden abgehalten, bevor es in Bellheim losging. „Wir gehen nie allein, Gott geht alle Wege mit“ – unter diesem Motto lernten die Teilnehmer einander kennen, führten interessante Gespräche und konnten die doch andere Welt des Anderen besser erfahren.

Fußwallfahrt Südpfalz-Kaserne Germersheim Soldaten Lebenshilfe

Gedenken an die Gefallenen der Weltkriege und der Soldaten im Auslandseinsatz

Am Kriegerdenkmal „Am Stockweg“ in Bellheim wurde zum ersten Mal Halt gemacht. In Gedenken an die gefallenen Soldaten des Ersten und Zweiten Weltkriegs sprach Pastoralreferent Orth über die Fehlbarkeit des Menschen und darüber, dass Gott ihn auch dann nicht verlasse, wenn er einmal vom Weg abkäme.

Fußwallfahrt Südpfalz-Kaserne Germersheim Soldaten Lebenshilfe 2

Über Knittelsheim führte der Wanderweg bei schönstem Wetter zum letzten Zwischenhalt. Orth zitierte die Bergpredigt aus dem Matthäusevangelium– „Selig sind, die Frieden stiften“ -, um aller Soldaten gedenken zu lassen, die sich weltweit im Auslandseinsatz befinden.

Gemeinsamer Gottesdienst und Übergabe des Spendenschecks

Nach rund 15 Kilometern Fußmarsch erreichte die Gruppe ihr Ziel, die Marienkapelle der Schönstattbewegung in Herxheim.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen und anschließendem Gottesdienst im Freien dann ein freudiger Abschluss: Der Kommandeur des Luftwaffenausbildungsbataillons, Oberstleutnant Maximilian Olboeter, übergab mit dem Kompaniefeldwebel der 5. Kompanie, Oberstabsfeldwebel Jürgen Mießeler, Manuela Hoffman von der Lebenshilfe einen Scheck über 400 Euro – gespendet von Germersheimer Soldaten. (David Hoeder)

V.li.: Oberstabsfeldwebel Jürgen Mießeler, Kommandeur Oberstleutnant Maximilian Olboeter und Manuela Hoffmann von der Lebenshilfe.

V.li.: Oberstabsfeldwebel Jürgen Mießeler, Kommandeur Oberstleutnant Maximilian Olboeter und Manuela Hoffmann von der Lebenshilfe.

 

Fußwallfahrt Südpfalz-Kaserne Germersheim Soldaten Lebenshilfe Schönstatt

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin