Sonntag, 19. November 2017

Fußball-WM: „Rio“ in der Region – viel Freude, aber auch Randale

14. Juli 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kreis Bad Dürkheim, Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Regional, Südwestpfalz und Westpfalz

Autokorso in Kandel – wie auf dem Foto feierten die meisten Fans friedlich.
Foto: pfalz-express.de

Pfalz –  „Wir sind Weltmeister“: Eine unbändige Freude erfüllt auch die Pfälzer Fußballfans. Wer am Sonntag nicht zuhause mit Freunden und Bekannten vor dem Fernseher feierte, stürzte sich ins Public Viewing-Getümmel oder ging auf Kneipentour. Die hiesige Polizei kann ein Lied davon singen und hatte genug in dieser denkwürdigen Nacht zu tun.

Landau: Bengalisches Feuer und Freudentanz auf Pkw

Die Nacht nach dem WM-Sieg brachte der Landauer Polizei zusätzliche Arbeit. Bereits während des Spiels wurden auf dem Rathausplatz beim Public Viewing in der Menschenmenge mehrmals bengalische Feuer gezündet. Insgesamt sieben Personen wurden festgehalten, weil sie Bengalos abbrannten. Sie müssen mit einer Anzeige rechnen.

Zwei Personen mussten im betrunkenen Zustand die Nacht in der Haftzelle verbringen, nachdem eine von ihnen ständig andere Leute provozierte, Streit suchte und einem Platzverweis durch die Polizei nicht nachkam.

Die zweite Person lief in der Reiterstraße über ein geparktes Auto und hatte wohl auch die Absicht, weitere Autos „zu besteigen“. Sie wollte sich ebenfalls nicht freiwillig vom Ort des Geschehens entfernen.

Bis 3.30 Uhr wurden insgesamt vier Körperverletzungsdelikte aufgenommen, wobei Personen aus nichtigem Anlass grundlos geschlagen wurden.

Fußpinkler

Zwei junge Männer gerieten in Streit, nachdem sie gemeinsam in einem Hinterhof uriniert hatten und dabei der eine dem anderen über die Füße pinkelte. Danach flogen die Fäuste und beide Personen zogen sich blutige Nasen und Hautabschürfungen an Knien und Fingerknöcheln zu. (pi-landau/red)

 Neustadt: Auffahrunfall beim Autocorso

Nach Ende des WM-Finales in der Nacht vom Sonntag auf Montag feierten ca. 1500 Fußballfans wie bei den vorangegangen Spielen auf dem Neustadter Hetzelplatz.

Ein Autocorso mit geschätzten 150 Fahrzeugen bildete sich im Innenstadtbereich. Durch den Corso passierte ein Auffahrunfall, bei dem vier Personen leicht verletzt wurden und es kam im Innenstadtbereich zu starken Verkehrsbehinderungen, so dass die Polizei Neustadt für mehrere Stunden den Verkehr kontrollieren musste.

Obwohl ein Linienbus sowie  zwei Pkw beschädigt  und zwei Körperverletzungen angezeigt wurden, bescheinigt die Neustadter Polizei den feiernden Fans insgesamt ein friedliches und dem sportlichen Anlass entsprechendes Verhalten. (pi-neustadt)

Germersheim: Noch keine Meldungen vorhanden

Kandel – PKW-Brand nach WM Spiel

Kandel – Während die Feierlichkeiten nach dem Sieg der Deutschen Nationalmannschaft recht friedlich verliefen, brannte um 0.20 Uhr in der Luitpoldstraße ein BMW.

Foto: PP RLP

Vor Ort konnte stellten die Polizeibeamten fest, dass unbekannte Täter einen Feuerwerkskörper unter das Fahrzeug gelegt und angezündet hatten. Durch die Hitzeentwicklung griff das Feuer auf das Fahrzeug über.

Bei der der Spurensuche konnte der angebrannte Feuerwerkskörper sichergestellt werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Wörth unter 07271-92210 oder unter piwoerth@polizei.rlp.de  (PI Wörth/red)

Speyer – WM-Feier vor dem Dom

Unmittelbar nach dem Abpfiff des WM- Finales begaben sich ca. 4.000 Menschen auf den Domvorplatz, um dort gemeinsam zu feiern. Auch hier wurden wieder pyrotechnische Gegenstände von Unbelehrbaren gezündet, glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Jubelkorso musste zeitweise umgeleitet werden.

Im Verlauf der Feier kam es zu einer Körperverletzung. Ein 20- jähriger Mann geriet mit einem 17-jährigen Jugendlichen in Streit. Der 17- jährige schlug zu und verletzte seinen Kontrahenten im Gesicht, anschließend flüchtete er.

Bad Dürkheim:  In der Innenstadt Autokorso nach WM-Sieg

Etwa 20 Minuten nach Spielende traf sich in der Dürkheimer Innenstadt ein Autokorso mit etwa 60 Fahrzeugen, die ihre Bahnen durch die Weinstraße Süd, Leiniger Straße und Leopold Straße zogen.

Nach etwa 50 Minuten wurde die Zufahrt zur Leiniger Straße durch die Polizei gesperrt, wodurch sich der Autokorso dann auflöste.

An der Ecke Stadtplatz/Weinstraße Süd befanden sich ca. 100 Personen, die den Sieg ausgelassen feierten und die Fahrzeuge des Autokorso bejubelten. Es wurden auch mehrere pyrotechnische Gegenstände gezündet, wobei der/die Verursacher aufgrund der Menschenmenge nicht festgestellt werden konnte.

Um 1.45 befanden sich nur noch 13 Personen auf dem Stadtplatz. Die Polizei meldet keine weiteren Vorfälle. (pi-düw)

Kaiserslautern – Stadt von Feiernden überflutet

Feiernde Fußballanhänger haben die Polizei nach dem WM-Sieg der deutschen Mannschaft am Sonntagabend und in der folgenden Nacht in Kaiserslautern auf Trab gehalten. Rund 10.000 Anhänger besuchten die Public-Viewing-Veranstaltung im Fritz-Walter-Stadion. Zudem waren mehrere tausend Fußballfans im Stadtgebiet unterwegs, um in den Gaststätten und Kneipen das Endspiel zu verfolgen.

Im Stadion waren bis zum Siegtor der deutschen Mannschaft keinerlei Vorfälle zu verzeichnen. Nach dem Tor wurden allerdings Benagalos und Sprengkörper gezündet. Im Anschluss entwickelte sich zwischen den Zündlern und daneben stehenden Personen eine kurze Auseinandersetzung, die jedoch vom Ordnungsdienst unterbunden werden konnte.

Ein 29-jähriger Mann wurde aus dem Stadion verwiesen – er war bereits zuvor wegen einer Beleidigung gegenüber einer Ordnerin aufgefallen. Zwei weitere Bengalos wurden schließlich nach dem Schlusspfiff gezündet. Zum Glück kamen bei dem Abbrennen keine Menschen zu Schaden, wie ein Verantwortlicher des Rettungsdienstes mitteilte. Die Polizei hat in fünf Fällen Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetzt eingeleitet.

Last but not least stürmte ein 17 Jahre alter Jugendlicher nach dem Schlusspfiff in den Innenraum und musste von Ordnern „eingefangen“ und aus dem Stadion verwiesen werden.

Nach dem Spiel kam es in der Innenstadt zu einem Autokorso, bei dem Jugendliche in der Spittelstraße über geparkte Autos liefen.

Von einem im Korso stehenden Lastwagen versuchten junge Leute eine mobile Toilette herunterzuziehen. Ein 23-jähriger Betrunkener schwankte derart, dass er einen parkenden Wagen beschädigte.

In der Loreleystraße fiel eine Personengruppe mit Baseballschlägern auf, die eine andere Gruppe verfolgte – Geschädigte konnten allerdings nicht ermittelt werden.

Am Stiftsplatz wurde ein 25 Jahre alter Mann von zwei Unbekannten niedergeschlagen, nachdem er zunächst mit einem der Schläger versehentlich zusammen gestoßen war.

Der Bereich am Fußgängerüberweg Spittel-/Marktstraße/Martinsplatz war über Stunden in der Hand von feiernden Fußballanhängern, was zu Verkehrsbehinderungen führte. Die Feierlichkeiten zogen sich bis in die frühen Morgenstunden hin, wobei es noch zu vereinzelten Körperverletzungen unter alkoholisierten Männern in Gaststätten in der Altstadt kam.

Glücklicherweise erlitten die Geschädigten nur leichte Verletzungen. Die Polizei ermittelt in diesem Zusammenhang gegen einen 24-Jährigen Mann aus dem Landkreis Bad Dürkheim.

Pirmasens – 4.000 auf der Straße

Pirmasens – Rund 4.000 Pirmasenser versammelten sich kurz nach Mitternacht auf dem Exerzierplatz und in der Schlossstraße, nach dem Sieg der deutschen Mannschaft in Brasilien.

Beim anschließenden Autokorso beteiligten sich ca. 300 Fahrzeuge. Die Polizei hatte schon mit vielen begeisterten Fußballfans gerechnet und entsprechend Polizisten auf die Straße gebracht,um Sicherheit und Ordnung aufrecht zu erhalten.

Mit 4000 Fans war dann doch eine Grenze überschritten und Verstärkung musste von anderen Dienststellen angefordert werden. Dass dies erforderlich war, zeigte das gebotene Einschreiten der Polizei bei vielerlei Verstößen uneinsichtiger Fans.

So wurde mehrfach nicht erlaubtes Pyro-Feuerwerk in der Menschenmenge gezündet. Viele Fans zerschlugen auf der Straße Glasflaschen und Gläser, so dass die Stadtreinigung ebenfalls in Aktion treten musste.

Die Polizei sprach mehrere Platzverweise gegen uneinsichtige Fans aus. In einem Fall musste ein Fan den Rest der Nacht in der Gewahrsamszelle der Polizei verbringen. Wegen der hohen Beteiligung am Autokorse musste schließlich die vorgegebene Streckenführung kurzfristig abgeändert werden.

Alles in allem verlief die Feier jedoch friedlich und die Polizei konnte, gegen 02:30 Uhr, allgemein Entwarnung geben.

Frankental – Public-Viewing im Nieselregen – Bengalos und Außenspiegel abgetreten

Frankenthal – Für das Finale bei der WM zieht die Frankenthaler Polizei eine durchweg positive Einsatzbilanz. Laut Veranstalterangaben kamen ca. 7.200 Zuschauer.

Diese reisten trotz leichten Regens bereits sehr frühzeitig an. Wegen des anhaltenden Niederschlags verließen einige Zuschauer schon zur Halbzeitpause das Public-Viewing-Gelände.

Während des Fußballspiels wurden durch zwei angetrunkene, männliche Täter im Umkreis des Veranstaltungsgeländes mehrere Außenspiegel von Fahrzeugen abgetreten. Beide Täter handelten unabhängig voneinander und konnten direkt festgenommen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden beide Personen wieder aus dem Gewahrsam entlassen.

Nach dem Sieg in der Verlängerung wurde auf dem Veranstaltungsgelände ein Bengalo gezündet, bei zwei weiteren Personen konnten noch nicht gezündete Bengalos sichergestellt werden.

Bei dem nachfolgenden Autokorso mit ca. 400 Fahrzeugen kam es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen, wobei ein kleiner Auffahrunfall registriert wurde. Zudem wurden aus mehreren Fahrzeugen heraus Bengalos gezündet. Teilweise konnten die Verantwortlichen ermittelt werden.

(PP RLP)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin