Sonntag, 04. Dezember 2016

Freies WLAN in der Verbandsgemeinde Offenbach

10. September 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Auch das Kulturzentrum wurde zwischenzeitlich mit FreiFunk ausgestattet. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Offenbach. Die  Verbandsgemeinde Offenbach überlegte schon seit längerem Bürgern, aber auch denen, welche die  Verbandsgemeinde besuchen, WLAN anzubieten.

Die zunächst gefundenen Angebote bedurften immer einer mehr oder weniger komplizierten Anmeldung für Nutzer und kosteten entweder Anbieter oder Nutzer Geld.

Hellhörig wurde man, als auf dem Landesgartenschaugelände FreiFunk installiert wurde.

Schnell wurde der Kontakt zur Gruppe FreiFunk Südpfalz hergestellt, die gerne Beratung und Hilfe gab.

Recht schnell wurde dann mit Unterstützung der Queichtal Energie das Rathaus und das Queichtalbad mit FreiFunk ausgestattet und zusammen mit der Ortsgemeinde Offenbach das dortige Kulturzentrum.

Die Ortsgemeinde Bornheim hat sich ebenfalls bereits angeschlossen. Dort sind der Teenie-Treff und das Dorfgemeinschaftshaus bereits „befunkt“.

Die  Verbandsgemeinde hofft, dass letztlich in allen Ortsgemeinden FreiFunk genutzt werden wird und so das Knotennetz immer weiter wächst. Dabei können alle mitmachen.

Man kauft einmalig einen der unterstützen WLAN-Router, installiert die neue Firmware und schließt den Router an seinen bestehenden Internetanschluss an. Schon gibt es einen FreiFunk-Knoten mehr.

Dabei ist das eigene private Netzwerk sicher – und bei FreiFunk ist die sogenannte „Störerhaftung“ kein Problem!
Somit wird FreiFunk, neben denen, die einfach den FreiFunk-Gedanken gut finden, für alle interessant:

Gewerbetreibende können ihren Kunden ein freies WLAN ohne komplizierte Anmeldung anbieten und ohne monatliche Kosten für entsprechende kommerzielle Angebote.

Privathaushalte haben ein sicheres, anonymes (Gäste-)WLAN für Freunde, die Kinder, … ohne sich über die Störerhaftung Gedanken machen zu müssen.

Die  Verbandsgemeinde berät und unterstützt gerne nach ihren Möglichkeiten „FreiFunk-Willige“. Ansprechpartner sind Herr Helm (06348/986-160, r.helm@offenbach-queich.de) und Herr Bourquin (06348/986-188, m.bourquin@offenbach-queich.de).

Vor allem aber findet man Unterstützung und Information bei der FreiFunk-Gruppe.
Homepage: www.freifunk-suedpfalz.de
E-Mail: info@freifunk-suedpfalz.de (red)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin