Mittwoch, 07. Dezember 2016

Flüchtlinge aus Ungarn: Rheinland-Pfalz nahm am Wochenende 465 Menschen auf

7. September 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik Rheinland-Pfalz, Regional, Rheinland-Pfalz

Flüchtlinge in einer Erstaufnahmestelle.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Rheinland-Pfalz – Am Wochenende sind 465 Flüchtlinge, die in Ungarn festgesessen waren, nach Rheinland-Pfalz gekommen.

Das Integrationsministerium erwartet in den kommenden Tagen weitere Asylsuchende, die auf dem Weg über Ungarn ins Land kommen. Um wie viele Menschen es sich hierbei handelt, ist derzeit aber nicht abschätzbar.

„Wir unterstützen die Entscheidung der Bundeskanzlerin, die Flüchtlinge, die unter zum Teil unhaltbaren Umständen in Ungarn festsaßen, in Deutschland aufzunehmen. Dies stellt uns vor neue Herausforderungen, denen wir aber gerecht werden. Ich danke ausdrücklich allen Haupt- und Ehrenamtlichen, die die Flüchtlinge in Empfang nehmen und in den verschiedenen Erstaufnahmeeinrichtungen, bzw. deren Außenstellen aufnehmen“, erklärte Integrationsministerin Irene Alt.

Die 465 aus Ungarn gekommenen Flüchtlinge wurden wie folgt in den verschiedenen Aufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende (AfAs), beziehungsweise in AfA-Außenstellen oder vorübergehenden Unterkünften aufgenommen:

–       AfA Trier, Außenstelle Kusel: 215

–       AfA Trier: 95

–       AfA Trier, Außenstelle Koblenz: 50

–       AfA Ingelheim: 50

–       AfA Ingelheim, Außenstelle Hahn : 55

Bei den aufgenommenen Flüchtlingen handelt es sich überwiegend um Menschen aus Syrien.  (red)

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin