Pfalz-Express https://www.pfalz-express.de Die kostenlose Tageszeitung im Internet Sun, 13 Jan 2019 22:16:50 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.5 Insheim: Autofahrer überfährt Hund und flüchtet https://www.pfalz-express.de/insheim-autofahrer-ueberfaehrt-hund-und-fluechtet/ https://www.pfalz-express.de/insheim-autofahrer-ueberfaehrt-hund-und-fluechtet/#respond Sun, 13 Jan 2019 22:05:08 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233380 [weiterlesen ...]]]>

Die kleine Beauty ist tot.
Foto: v. privat

Insheim – Zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht kam es am Samstagabend in der Bodelschwinghstraße.

Nach Polizeiangaben führte eine 26-jährige Frau aus Offenbach den Chihuahua ihrer Mutter in einem verkehrsberuhigten Bereich aus. Zeitgleich durchfuhr ein noch unbekannter Autofahrer den verkehrsberuhigten Bereich mit unangepasster Geschwindigkeit. Der PKW erfasste den Hund und verletzte ihn tödlich, so die Polizei. Anschließend setzte Autofahrer die Fahrt fort, ohne sich um das Ereignis zu kümmern.

Von dem amtlichen Kennzeichen des geflüchteten Fahrzeugs sind lediglich Teile bekannt, die bislang noch nicht zur Identifizierung führten. Es soll sich um ein weißes Fahrzeug mit SÜW-Kennzeichen gehandelt haben.

Die Eigentümerin des getöteten Tiers hatte sich auf Ihrer Facebookseite mit einem emotionalen Post an die Öffentlichkeit gewandt. Der Fahrer sei mit Vollgas durch die Spielstraße gerast, sei dann zurückgekommen und habe den Chihuahua überfahren.

Nach Angaben der Tierhalterin wurde der Halter des Fahrzeugs inzwischen ausfindig gemacht, aber von der Polizei nicht an seiner Adresse angetroffen

Weitere Hinweise  an die Polizei: Telefon 06341-287-0.

(red/pol/aktualisiert)

]]>
https://www.pfalz-express.de/insheim-autofahrer-ueberfaehrt-hund-und-fluechtet/feed/ 0
Neujahrsempfang in Kandel: Vorwärts planen – nicht rückwärts denken https://www.pfalz-express.de/neujahrsempfang-in-kandel-vorwaerts-planen-nicht-rueckwaerts-denken/ Sun, 13 Jan 2019 21:44:27 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233299 [weiterlesen ...]]]>

Stadtbürgermeister Günther Tielebörger.
Fotos und Video: Pfalz-Express/Licht
Fotostrecke und Video am Textende

Kandel – Beim Neujahrsempfang am Sonntagmorgen in der Stadthalle hat Stadtbürgermeister Günther Tielebörger (SPD) einerseits für eine sozialere Politik in Land und Bund plädiert und andererseits die Kandeler Vorhaben und Projekte vorgestellt und erläutert.

Die Enttäuschung über die etablierten Parteien generiere sich in der Hauptsache durch eine zu wenig stringente Sozialpolitik, sagte Tielebörger sinngemäß. Zu wenig sozialer Wohnungsbau, zu viele prekäre Arbeitsverhältnisse und drohende Altersarmut sorgten dafür, dass sich viele Menschen von der momentanen Politik abwendeten. Tielebörger appellierte an alle Politiker, sich für mehr sozialen Ausgleich einzusetzen.

„Und den rechten Demonstranten sage ich kein Willkommen“, so Tielebörger mit Blick auf die regelmäßig stattfindenden Demos. Man wolle keine Spaltung der Gesellschaft in der Kandeler Gemeinschaft.

Dank an Politiker für Demo-Unterstützung

Den anwesenden SPD-Abgeordneten Thomas Hitschler (Bundestag) und Alexander Schweitzer (Landtag) dankte Tielebörger für die Unterstützung. Die beiden Politiker sind regelmäßig bei den Kundgebungen des Bündnisses „WIR sind Kandel“ dabei. Schön, dass die beiden und auch andere Abgeordnete auf der „Seite der Guten“ mitdemonstrierten, sagte der Stadtchef. Wenn das so bliebe, hätten „die Bösen“ keine Chance. Tielebörger dankte auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD), „die uns ja auch im letzten Jahr bei diesen Aktionen sehr stark unterstützt hat.“

Außerdem kritisierte er die „Schwäche Europas“ auf politischer und wirtschaftlicher Ebene und ganz besonders die EU-Bürokratie.

Land soll mehr Geld geben

So schlug er der Bogen in den kommunalen Bereich. Ein Großteil der Kommunen sei hoch verschuldet und es sei kein Ende abzusehen. Kosten, die beispielsweise durch das neue Kita-Gesetz entstehen, sollten vom Land übernommen werden, meinte Tielebörger: „ Ich hoffe, dass das Land an sein Konnexitätsprinzip denkt: Wer bestellt, bezahlt.“

Kandel sei eigentlich eine finanzstarke Gemeinde, allerdings käme man schon seit Jahren mit eignen Mitteln nicht mehr aus dem Sumpf der Verschuldung heraus. Trotzdem müsse man in die Zukunft planen und nicht rückwärts denken.

Kandeler Belange

In Kandel selbst geht es am Montag los mit der Umgestaltung der Rheinstraße. Das geschieht mit mehreren Bauabschnitten. Begonnen wird an der Ampel Hauptstraße/Rheinstraße, dann immer weiter in Richtung Kreisel Kandel Mitte. Ein Wermutstropfen: Glasfaserkabel werden im Zuge der Arbeiten nicht verlegt. Kein Telekommunikationsanbieter habe sich dazu bereit erklärt, bedauerte Tielebörger.

„Dreckecken“ kommen weg

Mit den 7 Millionen Fördergeld des Landes für das Projekt „Aktive Stadt“ sollen drei „Dreckecken“ beseitigt werden, unter anderem auch das verwüstete Grundstück an der Ecke Hauptstraße/Marktstraße.

Kitas werden ausgebaut

Die katholische Kita in der Landauer Straße wird fünfgruppig ausgebaut, in der Pestalozzistraße wird eine Kita in kommunaler Trägerschaft gebaut. Für beide Projekte sind rund 3 Millionen Euro angesetzt.

Öffentliche Toilette

Endlich soll es auch eine öffentliche Toilette in Kandel geben – und zwar eine selbstreinigende.  Die Toilette ist seit vielen Jahren Thema im Stadtrat.

Bauprojekte

Bei der unbefriedigenden Verkehrssituation beim Spargelhof Zapf hat der Landesbetrieb Mobilität (LBM) auf Drängen der Stadt mittlerweile eine Kreisel-Lösung in Betracht gezogen.

In der Alten Post will ein neuer Eigentümer denkmalgeschützt sanieren und Wohnungen darin unterbringen. Auch die beiden Neubaugebiete K2 und K7 waren Thema. Im Stadion und der Bienwaldhalle stehen ebenfalls Umbau- und Sanierungsmaßnahmen an.

Neu gebaut werden im Gebiet östlich der Lauterburger Straße der Bauhof, ein Ärztehaus und ein Motel. Bauhofmitarbeiter hätten übrigens vor und nach der letzten Demo am Samstag zehn Stunden lang Schilder auf- und abgebaut, merkte Tielebörger an.

Online-Shopping

Tielebörger mahnte einen Ausbau der digitalen Strukturen in Kandel an. In der Partnerstadt Reichshoffen im Elsass sei es beispielsweise völlig selbstverständlich, dass man in Geschäften zuvor online bestellen und dann die Ware schon gepackt abholen oder sich liefern lassen könne. Der Einzelhandel in Kandel müsse jedoch bestehen bleiben, denn man sei eine attraktive Einkaufsstadt mit vielen Events, die auch zahlreiche auswärtige Besucher anzögen.

Ehrungen

Wie jedes Jahr wurden auch diesmal wieder herausragende Sportler, Schüler und Ehrenamtler ausgezeichnet. Ein gesonderter Bericht dazu folgt demnächst.

Geistliche Worte

Der katholische Pfarrer Stanislaus Mach sprach für beide Konfessionen ein humorvolles Gebet und wünschte den Menschen viele persönliche Lichtblicke im neuen Jahr.

BiKaGe im Ägypten-Look

Nicht fehlen beim Neujahrsempfang durfte eine Abordnung des Karnevalvereins BiKaGe, der am 6. Januar Bürgermeister Tielebörger die Stadtschlüssel und die – wie immer leere – Stadtkasse abgeknöpft hatte. Hoheitlichen Glanz verbreiteten das Prinzenpaar Sabine IV und Volker I. mit Hofdamen im Pharaonen-Look gemäß dem Kampagnen-Motto „Motto „BiKa-Helau ruft uff em Nil, de Pharao un´s Krokodil“.

Für musikalische Unterhaltung sorgte die Stadtkapelle Kandel. (cli)

 

[See image gallery at www.pfalz-express.de]

]]>
Merz tritt Beraterkreis von Kramp-Karrenbauer bei https://www.pfalz-express.de/merz-tritt-beraterkreis-von-kramp-karrenbauer-bei/ https://www.pfalz-express.de/merz-tritt-beraterkreis-von-kramp-karrenbauer-bei/#respond Sun, 13 Jan 2019 18:41:59 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233296 [weiterlesen ...]]]>

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Friedrich Merz wird künftig auf eine Ansammlung von insgesamt 15 Wirtschaftsexperten und Wissenschaftlern treffen, wenn er sich im Beraterkreis der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer engagiert.

Wie das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Parteikreise berichtet, gehören dem Kreis der Wirtschaftsweise Lars Feld an, aber auch Ökonomen wie Niels Goldschmidt (Uni Siegen), Wolfgang Schön (Max Planck-Institut München), Jens Südekum (Uni Düsseldorf) sowie Jutta Rump (Institut für Beschäftigung, Ludwigshafen), Ulrich Walwei (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung), Micheal Eilfort (Stiftung Marktwirtschaft), der Sozialethiker Alexander Filipovic, Sabine Jeschke (Deutsche Bahn), Andreas Winiarski (ehemals Rocket Internet) und der Journalist Rainer Hank (FAS).

Zudem gehören dem Kreis drei weitere prominente CDU-Politiker an: Roland Koch, Carsten Linnemann und Karl Josef Laumann. Der Kreis trägt den Titel „Bibliothekskreis“, benannt nach dem ursprünglichen Gründungsort, dem Bibliotheksraum der CDU-Zentrale.

Bislang gab es Treffen im Juni und im August, „um in loser Runde zu diskutieren“, wie es hieß. Es würden zu jedem Treffen bestimmte Themen festgelegt, etwa die Problematik des Welthandels angesichts des Verhalten Chinas. (dts Nachrichtenagentur)

]]>
https://www.pfalz-express.de/merz-tritt-beraterkreis-von-kramp-karrenbauer-bei/feed/ 0
Kaiserslautern: Frau bei Raubüberfall mit Messer verletzt https://www.pfalz-express.de/kaiserslautern-frau-bei-raubueberfall-mit-messer-verletzt/ https://www.pfalz-express.de/kaiserslautern-frau-bei-raubueberfall-mit-messer-verletzt/#comments Sun, 13 Jan 2019 18:26:44 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233294 [weiterlesen ...]]]>

Symbolbild: Pfalz-Express

Kaiserslautern – Eine 59-jährige Frau wurde am frühen Samstagabend bei einem Raubdelikt am Pfaffplatz schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, wurde die Frau wurde von zwei vermummten Tätern unter Vorhalten eines Messers zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Als sie das verweigerte, stach der mit dem Messer bewaffnete Täter mehrfach zu und verletzte sie im Halsbereich, so dass ihr der zweite Täter die Handtasche entwenden konnte. Die zwei Männer flüchteten zu Fuß und warfen die Tasche nach Entnahme des Geldbeutels fort.

Die Geschädigte begab sich erst am Sonntagmorgen in ärztliche Behandlung, woraufhin die Polizei verständigt wurde. Die Frau wurde aufgrund ihrer Verletzungen stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Täterbeschreibung: Beide männlich, ca. 18 bis Mitte 30 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,85 Meter groß, schlank, bekleidet mit Baseball-Kappen, Kapuzen-Pullis (Kapuze zugebunden bzw. Schal vor dem Mund), schwarzen Jacken und Handschuhen, aufgrund der Sprache vermutlich hiesiger Herkunft.

Die Kriminalpolizei bittet eventuelle Zeugen, sich unter der Rufnummer 0631 / 369-2620 beim Kriminaldauerdienst zu melden. (pol/red)

]]>
https://www.pfalz-express.de/kaiserslautern-frau-bei-raubueberfall-mit-messer-verletzt/feed/ 1
Rheinzabern: Hunderte trotzen Wind und Regen – 15-Kilometer-Lauf mit großem Teilnehmerfeld https://www.pfalz-express.de/rheinzabern-hunderte-trotzen-wind-und-regen-15-kilometer-lauf-mit-grossem-teilnehmerfeld/ https://www.pfalz-express.de/rheinzabern-hunderte-trotzen-wind-und-regen-15-kilometer-lauf-mit-grossem-teilnehmerfeld/#respond Sun, 13 Jan 2019 12:30:17 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233289 [weiterlesen ...]]]>

Das Teilnehmerfeld unmittelbar vor dem Startschuss.
Foto: Beil

Rheinzabern – Hatte sich der Himmel schon mächtig eingeregnet, so setzte Petrus noch einen Schauer drauf, als Ortsbürgermeister Gerhard Beil den Startschuss gab zum 15-Kilometer-Lauf der 37. Winterlaufserie des TV Rheinzabern.

Von weit her waren wieder viele hundert gekommen, es schwäbelte, man hörte – natürlich – viele Badener Gesprächsfetzen, und auch Kölsch war zu hören, als sich die unentwegten Läuferinnen und Läufer aufwärmten. Dehnungen, Kurzsprints, Bemerkungen übers Wetter, yogaähnliche Konzentrationsübungen – dann endlich konnte die Meute starten, Wind und Wetter verachtend und vor allem sich selber überwindend.

Die wahren Helden an diesem Tag waren aber die unzähligen Helfer des TV, die schon Stunden vorher und auch danach für Auf- und Abbau sorgten und als Streckenposten im Regen ausharrten. Die TV-Leichtathleten hatten wieder eine Herausforderung „gestemmt“. Und wie sagte ein Enthusiast? „Bei schänem Wetter kann jeder renne!“ (gb)

]]>
https://www.pfalz-express.de/rheinzabern-hunderte-trotzen-wind-und-regen-15-kilometer-lauf-mit-grossem-teilnehmerfeld/feed/ 0
Mazedonien-Frage: Griechenlands Verteidigungsminister Kammenos tritt zurück https://www.pfalz-express.de/mazedonien-frage-griechenlands-verteidigungsminister-kammenos-tritt-zurueck/ https://www.pfalz-express.de/mazedonien-frage-griechenlands-verteidigungsminister-kammenos-tritt-zurueck/#respond Sun, 13 Jan 2019 12:25:59 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233287 [weiterlesen ...]]]>

Griechisches Parlament in Athen.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Athen  – Griechenlands Verteidigungsminister Panos Kammenos hat wegen des Streits um die Namensänderung Mazedoniens seinen Rücktritt erklärt.

Das Abkommen zur Namensänderung mache es ihm unmöglich, sein Amt weiter auszuüben, teilte Kammenos am Sonntag mit. Der Vorsitzende der Partei ANEL kündigte zudem an, dass sich alle Regierungsmitglieder seiner Partei von ihren Ämtern zurückziehen werden. Dies könnte das Aus für die griechische Regierungskoalition bedeuten.

Die Syriza-Partei von Ministerpräsident Alexis Tsipras kommt alleine nur auf 145 von 300 Sitzen im Parlament. Es wird erwartet, dass Tsipras als Folge die Vertrauensfrage im Parlament stellen wird. Sollte er diese verlieren, dürfte die eigentlich für Oktober geplante Parlamentswahl vorgezogen werden.

Das mazedonische Parlament hatte die Umbenennung in „Nord-Mazedonien“ am Freitag gebilligt. Die Verfassungsänderung ist Teil eines zuvor mit Griechenland ausgehandelten Abkommens. Auch das griechische Parlament muss noch zustimmen.

Der Namensstreit mit Griechenland, was ebenfalls für eine bestimmte Region die Bezeichnung „Mazedonien“ beansprucht, tobt seit Jahrzehnten und ist unter der dortigen Bevölkerung ein sehr wichtiges Thema. Griechenland hat deswegen bislang sogar eine Aufnahme Mazedoniens in die EU blockiert.  (dts Nachrichtenagentur)

]]>
https://www.pfalz-express.de/mazedonien-frage-griechenlands-verteidigungsminister-kammenos-tritt-zurueck/feed/ 0
Rülzheim: In Vorgarten gefahren und abgehauen https://www.pfalz-express.de/ruelzheim-in-vorgarten-gefahren-und-abgehauen/ https://www.pfalz-express.de/ruelzheim-in-vorgarten-gefahren-und-abgehauen/#respond Sun, 13 Jan 2019 11:53:38 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233284 [weiterlesen ...]]]>

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Rülzheim – Am Samstagabend ist in der Jahnstraße ein PKW in einen Vorgarten gefahren.

Das Fahrzeug sei mit drei jungen Männern besetzt gewesen, sagten Nachbar gegenüber der Polizei. Sie alle seien dann zu Fuß geflüchtet.

Bei dem Unfall wurde ein Carport und ein PKW der Anwohner beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Das Tatfahrzeug wurde vor Ort sichergestellt. Die Feuerwehr Rülzheim mussten ausgelaufene Betriebsstoffe beseitigen.

Die Polizeiinspektion Germersheim bittet mögliche Zeugen der Verkehrsunfallflucht sich zu melden. Hinweise können telefonisch unter 07274/9580 oder per Email an pigermersheim@polizei.rlp.de entgegen genommen werden. (red/pol)

 

]]>
https://www.pfalz-express.de/ruelzheim-in-vorgarten-gefahren-und-abgehauen/feed/ 0
Klingbeil: Steuersenkungen mit SPD „nicht zu machen“ https://www.pfalz-express.de/klingbeil-steuersenkungen-mit-spd-nicht-zu-machen/ https://www.pfalz-express.de/klingbeil-steuersenkungen-mit-spd-nicht-zu-machen/#comments Sun, 13 Jan 2019 09:24:53 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233282 [weiterlesen ...]]]>

Lars Klingbeil
Foto: über dts nachrichtenagentur

Berlin  – Die SPD hat die Forderung der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer nach Steuersenkungen umgehend zurückgewiesen.

„Wir haben uns mit dieser Regierung bewusst entschieden, in Bildung, Familien und Digitalisierung zu investieren“, sagte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

„Es ist erstaunlich, dass die Union diesen Weg nun dadurch infrage stellt, dass sie das Geld lieber in Steuersenkungen für Spitzenverdiener stecken will.“ Das sei mit der SPD nicht zu machen.

Kramp-Karrenbauer hatte zuvor in einem Interview deutlich gemacht, dass sie die deutsche Wirtschaft mit einer Steuersenkung vor einem Abschwung bewahren will. (dts Nachrichtenagentur)

]]>
https://www.pfalz-express.de/klingbeil-steuersenkungen-mit-spd-nicht-zu-machen/feed/ 3
Neustadt: Streit zwischen einem Ehepaar – Mann setzt Frau Messer an die Kehle und fordert Geld https://www.pfalz-express.de/neustadt-streit-zwischen-einem-ehepaar-mann-setzt-frau-messer-an-die-kehle-und-fordert-geld/ https://www.pfalz-express.de/neustadt-streit-zwischen-einem-ehepaar-mann-setzt-frau-messer-an-die-kehle-und-fordert-geld/#respond Sun, 13 Jan 2019 08:47:49 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233280 [weiterlesen ...]]]>

Symbolbild: Pfalz-Express

Neustadt/Weinstraße – Zwischen einem Ehepaar aus Neustadt, beide Ende 30, kam es am Freitagabend in der gemeinsamen Wohnung zum Streit.

Laut Polizei waren „Umstände, die für Beziehungsstreitigkeiten als durchaus üblich bezeichnet werden dürfen“, die Ursache. Im Verlauf der Auseinandersetzung hielt der deutlich alkoholisierte Gatte seiner Frau ein Messer an den Hals und forderte Geld.

Diese verpasste ihm aber einen sauberen Tritt vors Knie und flüchtete aus der Wohnung. Da der Mann nun der herbeigerufenen Polizei eröffnete, keinen Lebenssinn mehr zu sehen, endete der Abend für ihn in der Psychiatrie. Ein Strafverfahren wegen versuchter räuberischer Erpressung wurde eingeleitet. (pol nw/red)

]]>
https://www.pfalz-express.de/neustadt-streit-zwischen-einem-ehepaar-mann-setzt-frau-messer-an-die-kehle-und-fordert-geld/feed/ 0
Raststätte Pfälzer Weinstraße-Ost: Schlägerei unter Fernfahrern https://www.pfalz-express.de/raststaette-pfaelzer-weinstrasse-ost-schlaegerei-unter-fernfahrern/ https://www.pfalz-express.de/raststaette-pfaelzer-weinstrasse-ost-schlaegerei-unter-fernfahrern/#respond Sun, 13 Jan 2019 07:33:39 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233275 [weiterlesen ...]]]>

Symbolbild: Pfalz-Express

Edesheim  – Ein gebrochener Kiefer war das Resultat einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Fernfahrern, die sich am Samstag gegen 11 Uhr auf der Raststätte Pfälzer Weinstraße Ost ereignet hatte.

Beide Lastwagenfahrer haben sich aus bislang unbekannter Ursache in die Haare bekommen. Der verletzte Kontrahent wurde zunächst in ein regionales Krankenhaus gebracht, später jedoch in eine Spezialklinik verlegt.

Da beide Alkohol getrunken hatten, wurden ihre Fahrzeugschlüssel vorübergehend sichergestellt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06323/955-0 oder per eMail piedenkoben@polizei.rlp.de an die Polizei zu wenden.

]]>
https://www.pfalz-express.de/raststaette-pfaelzer-weinstrasse-ost-schlaegerei-unter-fernfahrern/feed/ 0
Grünen-Digitalexperte empfiehlt Threema statt WhatsApp https://www.pfalz-express.de/gruenen-digitalexperte-empfiehlt-threema-statt-whatsapp/ https://www.pfalz-express.de/gruenen-digitalexperte-empfiehlt-threema-statt-whatsapp/#respond Sun, 13 Jan 2019 07:28:54 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233273 [weiterlesen ...]]]>
Junge Frau schreibt Textnachricht mit dem iPhone

Foto: dts

Berlin – Angesichts des jüngsten Hackerangriffs auf Hunderte Politiker, Journalisten und Künstler rät der Grünen-Obmann im Digitalausschuss des Bundestages, Dieter Janecek, den zu Facebook gehörenden Messenger WhatsApp nicht mehr zu nutzen.

„Facebook und WhatsApp haben ihr Vertrauenskapital bei den Bürgern längst aufgebraucht“, sagte Janecek dem „Handelsblatt“.

Europäische Dienste wie Threema seien eine echte Alternative. „Auf diese sollten auch Wirtschaft und öffentliche Verwaltung deutlich mehr als bisher setzen.“

Janecek unterstützt damit den Bundesdatenschutzbeauftragten Ulrich Kelber. Dieser hatte in einem Interview erklärt, keine Nachrichten-Apps wie WhatsApp zu benutzen, weil man dort für die volle Funktionalität seinen gesamten Kontaktordner anbieten müsse.

Als Konsequenz aus dem Datenklau hatte Kelber zudem von den Internetkonzernen einen besseren Schutz ihrer Systeme gefordert, etwa durch starke Passwortvorgaben. Janecek sagte dazu: „Eine Verpflicht ung der Internet-Konzerne, ausschließlich starke Passwörter zu akzeptieren und aktiv bei Datenpannen eingreifen zu müssen, ist durchaus begrüßenswert.“

Der Grünen-Politiker warnte zugleich vor einer Übermacht ausländischer Internetkonzerne. Industriepolitisch sei es daher „höchste Eisenbahn, auch starke europäische Mapping-Giganten und Suchmaschinen als Alternative zu Google & Co. aufzubauen, um nicht zwischen China und den USA zerrieben zu werden“, sagte Janecek. (dts Nachrichtenagentur) 

]]>
https://www.pfalz-express.de/gruenen-digitalexperte-empfiehlt-threema-statt-whatsapp/feed/ 0
Großrazzia gegen Clan-Kriminalität im Ruhrgebiet https://www.pfalz-express.de/grossrazzia-gegen-clan-kriminalitaet-im-ruhrgebiet/ https://www.pfalz-express.de/grossrazzia-gegen-clan-kriminalitaet-im-ruhrgebiet/#respond Sun, 13 Jan 2019 07:24:04 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233271 [weiterlesen ...]]]>

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Bochum – Im Ruhrgebiet hat die Polizei am Samstagabend eine Großrazzia gegen die sogenannte Clan-Kriminalität gestartet.

Das teilte das NRW-Innenministerium mit. NRW-Innenminister Herbert Reul sei bei Einsatzbeginn in Bochum dabei gewesen, um sich selbst ein Bild von den Maßnahmen zu machen.

Insgesamt sollen in der Nacht zu Sonntag im gesamten Ruhrgebiet rund 1.300 Polizisten im Einsatz sein. Das NRW-Innenministerium sprach von einem „Auftakt zur größten Razzia gegen Clan-Kriminalität in der NRW-Geschichte“. (dts Nachrichtenagentur) 

]]>
https://www.pfalz-express.de/grossrazzia-gegen-clan-kriminalitaet-im-ruhrgebiet/feed/ 0
Bad Kreuznach: Tödliche Auseinandersetzung – Frau wird notoperiert, Kind tot https://www.pfalz-express.de/bad-kreuznach-toedliche-auseinandersetzung-frau-wird-notoperiert-kind-tot/ https://www.pfalz-express.de/bad-kreuznach-toedliche-auseinandersetzung-frau-wird-notoperiert-kind-tot/#comments Sun, 13 Jan 2019 06:00:24 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233292 [weiterlesen ...]]]>
Blaulicht eines Polizeiwagens

Symbolbild Pfalz-Express

Bad Kreuznach- Am 11. Januar gegen 18 Uhr kam es in einem Krankenhaus in Bad Kreuznach zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einer Patientin und einem Besucher.

Bei der Patientin handelte es sich um eine 25-jährige Polin. Im Verlauf des Besuches stach der ebenfalls 25-jährige afghanische Asylbewerber mehrmals auf die schwangere Frau ein.

Sie erlitt dadurch lebensbedrohliche Verletzungen und musste im Anschluss notoperiert werden. Ihr Zustand ist derzeit stabil. Das ungeborene Kind wurde ebenfalls verletzt und starb kurze Zeit später.

Der Täter floh zunächst aus dem Krankenhaus und stellte sich im Anschluss bei der Bundespolizei am Bahnhof Bad Kreuznach. Dort wurde er festgenommen und an die Polizei Bad Kreuznach überstellt.

Die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach hat in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Mainz die Ermittlungen aufgenommen.

Zu den Hintergründen der Tat ist derzeit noch nichts bekannt. Nach Vorführung des 25-Jährigen bei einem Haftrichter ordnete dieser die Untersuchungshaft wegen versuchten Mordes und in Tateinheit mit vollendetem Schwangerschaftsabbruch und gefährlicher Körperverletzung an. (pol)

]]>
https://www.pfalz-express.de/bad-kreuznach-toedliche-auseinandersetzung-frau-wird-notoperiert-kind-tot/feed/ 4
Bad Bergzabern: Stadt geht es besser – grandioses Programm beim Neujahrsempfang mit jungem Geigen-Genie Leander Resch https://www.pfalz-express.de/bad-bergzabern-stadt-geht-es-besser-grandioses-programm-beim-neujahrsempfang-mit-jungem-geigen-genie-leander-resch/ https://www.pfalz-express.de/bad-bergzabern-stadt-geht-es-besser-grandioses-programm-beim-neujahrsempfang-mit-jungem-geigen-genie-leander-resch/#respond Sun, 13 Jan 2019 00:20:04 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233188 [weiterlesen ...]]]>

Bürgermeister Dr. Fred-Holger Ludwig mit Geigenvirtuose Leander Resch.
Fotos und Video: Pfalz-Express/Licht
Fotostrecke und Video am Textende

Bad Bergzabern – Mit einem grandiosen Rahmenprogramm beim Neujahrsempfang  hat die Stadt das Jahr 2019 begonnen.

Die Bad Bergzaberner nehmen traditionell gern teil, der große Saal im Haus des Gastes war voll. In diesem Jahr wurde ein besonders umfangreiches Kulturprogramm geboten. Mit dabei: Ein kleines Geigen-Genie, der achtjährige Leander Resch, der die Zuhörer zu stehenden Ovationen hinriss.

Stadtbürgermeister Dr. Fred-Holger Ludwig (CDU) begrüßte zudem Gäste aus der Politik (die Bundestagsabgeordneten Thomas Hitschler (SPD, Dr. Thomas Gebhart (CDU, den Landtagsabegordneten Alexander Schweitzer (SPD), Landrat Dietmar Seefeldt und Kommunalpolitiker aus dem Elsass), Tollitäten und Weinhoheiten und dankte auch den Mitarbeitern seiner Verwaltung. Zuvor hatten der Stadtchef und sein Beigeordneter Martin Wichmann hunderte Hände geschüttelt.

Neues Stadtviertel

Die Stadt habe sich in den letzten Jahren weiter nach vorne entwickelt, sagte Ludwig bei seiner Ansprache. Man sei bei weitem kein „Intensivpatient“ mehr.

539 Neubürger sind 2018 in die Kurstadt gezogen. Immobilien seien sehr gefragt, würden von Investoren gebaut und von lokalen Vermittlern angeboten, so Ludwig.

So entstand im Bereich der ehemaligen Gärtnerei Pfeiffer und auf dem Gelände des Möbelhauses Vogel ein „neues Stadtviertel“ . Es wird künftig begrünt, der Erlenbach wird teilweise offen gelegt und auch eine Einkaufszone soll es geben.

Eine weitere Herausforderung sei die Bewältigung der sozialen Infrastruktur in der Stadt, sagte Ludwig. Auch hier tue sich einiges. Im Bereich der ehemaligen Druckerei Herzog werde mit einem Investor aus Frankfurt ein Neubau mit „sozialer Komponente“ entstehen. Und im Bereich des ehemaligen Müttergenesungsheims (Weißenburgerstr./Tischbergerstr.) soll zeitnah eine altersgerechte Einrichtung gebaut werden.

Ein Herz für die „Alten“

„Besonders die Alterseinsamkeit, oft auch gekoppelt mit Altersarmut, macht auch vor den Türen unserer Stadt keinen Halt. Es kann und darf aber auch nicht sein, dass wir in einer Gesellschaft alt werden in der man dem alternden Menschen nur noch drei Möglichkeiten der Lebensgestaltung nämlich Altenheim, Betreutes Wohnen oder Alten WG anbietet. Deshalb ist es wichtig den Älteren in Kombination mit den Jungen, Lebensräume im Mittelpunkt der Städte und Dörfer zu schaffen. Auch hier werden wir als Stadt auch in Zukunft unser Augenmerk richten“, betonte der Bürgermeister.

Ludwig fasste zusammen, was sich sonst noch alles getan hat. Die Bachoffenlegung im Kurpark soll nun in Kürze mit einer Ausschreibung für das Projekt starten. „Kurparke müssen Ankerattraktionen für das Markenprofil und das Gesicht eines Kurorts sein. Sie spielen eine Rolle für Ruhe und Erholung und sind eine Therapiehilfe für unsere Gäste“, so Ludwig.

Mit dem „Engel“ geht es voran

Im „Engel“ wurde die sogenannte Gründungsmaßnahme durchgeführt. Ob die Maßnahme nützt, muss abgewartet werden. Erst wenn sich das Gebäude nicht weiter absenkt, dürfen weitere Sanierungsmaßnahmen erfolgen.

Mit Zustimmung von Ministerium, Landesrechnungshof, ADD, SGD Süd, Landesdenkmalamt, Kreisverwaltung und Verbandsgemeindeverwaltung wurde das Konzept besprochen, als zuschussfähig genehmigt und abgesegnet. Inzwischen wurde auch der Bauantrag für die Räume des Tourismusbüros gestellt.

Beim Leerstandsmanagement wurde laut Ludwig viel getan. Über ein Dutzend Geschäftsansiedlungen seien angefragt und viele davon schon realisiert. Dazu soll ein erneuter Immobilientag stattfinden.

Ärztliche Versorgung

Eine große Herausforderung sieht der Stadtchef nach wie vor darin, die haus- und fachärztliche Versorgung in der Region zu sichern. „Hier müssen unbedingt weitere grenzüberschreitende Strukturen geschaffen werden.“ Gesundheitliche Versorgung von Menschen dürfe nicht an Europas Bürokratie und eines „nur auf dem Papier stehenden gemeinsamen Europas“ scheitern.

Gesunde Stadt

Ein Grund zur Freude für die Bad Bergzaberner ist die Mitgliedschaft im „Netzwerk der gesunden Städte“. Als eine von drei Städten in Rheinland-Pfalz habe man nun auch die Verpflichtung, die Prädikate „Heilklimatischer Kurort“, „Staatsbad“ und „Kneippkurort“ bei allen Belangen zu berücksichtigen und zu verteidigen, so Ludwig.

Mehr Züge in die Kurstadt

Ludwig, der bei den Kommunalwahlen Ende Mai nicht mehr kandidiert, gab dem Stadtrat und dem dann neu gewählten Bürgermeister mit auf den Weg, weiter für zusätzliche Bahnverbindungen zu kämpfen.

Es reiche nicht aus, dass nur am Samstagabend ein Spätzug fahre. „Wir brauchen gerade in den Randzeiten bessere Verbindungen. Herr Staatssekretär Becht in Mainz hat mir versprochen, sich dieses Themas anzunehmen und ich werde ihm dazu immer und konsequent auf den Füßen stehen“, kündigte Ludwig an.

Kommunen bekommen zu wenig Geld

Wie fast alle Kommunen in Rheinland-Pfalz stehe die Stadt finanziell mit dem „Rücken an der Wand“, beklagte Ludwig. „Trotzdem werden wir auch in Zukunft um jede freiwillige Leistung kämpfen – selbst dann, wenn sie im Rahmen der Daseinsfürsorge und Daseinsvorsorge eigentlich eine Pflichtaufgabe des Landes wäre.“ Man hoffe auf die Fürsprache des lokalen SPD-Landtagsabgeordneten Alexander Schweitzer, sagte Ludwig in Richtung des anwesenden Politikers.

Geriatrische Abteilung der Edith-Stein-Fachklinik vorgestellt

Dr. Thorsten Fischer, einer der zwei neuen Chefärzte der Geriatrischen Abteilung (Altersmedizin) an der Edith-Stein-Fachklinik, stellte die Abteilung mitsamt ihren Neuerungen vor und forderte die Zuhörer auf, ohne Scheu „sämtliche Kanäle“ (Telefon, E-Mail, Internet etc.) zu nutzen, um sich zu informieren und Fragen zu stellen.

Musik, Tanz und Gesang

Am Rahmenprogramm nahmen teil: Der Turnverein Bad Bergzabern unter der Leitung von Trainerin Marika Job-Reinig, die Ballett- und Tanzschule Tabea Grimm, der Chor „Palatina Vocalis“ unter der Leitung von Peter Kusenbach, Helmut Breuner mit seiner Trompete und Peter Kusenbach am Klavier, die Big Band unter der Leitung von Peter Kusenbach, die Adventisten mit einem Liedvortrag der Pfadfinder und der Gruppe Unisono, Sternsinger, Pete Allmann und der kleine Leander Resch, der mit seiner Geige das Publikum verzauberte.

Geigen-Genie Leander Resch haut alle um

„Eine Einmaligkeit“, sagte Fred-Holger Ludwig begeistert und er hatte recht. Der kleine Junge spielte auf seiner Dreiviertelgeige virtuos und großartig wie ein Geiger mit jahrzehntelanger Übung.

Der Bad Bergzaberner Grundschüler, der mit fünf Jahren angefangen hatte Geige zu spielen, gewann schon mehrere internationale Musikwettbewerbe, darunter den Rising Star Berlin, den Grand Prize Virtuoso Salzburg und den Rovere d`oro Giovani Talenti in San Bartolomeo al Mare in Italien. Am Donnerstag erhielt die Familie die Nachricht, dass er auch den Golden Classical Music Awards International Competition gewonnen hat. Im März tritt Leander in der Carnegie Hall in New York auf.

Der kleine Leander hat fleißig gespart für eine andere Geige. Nun kommen aber noch die Kosten für die Reise nach New York dazu. Deshalb appellierte Ludwig an mögliche Sponsoren, das Ausnahmetalent finanziell zu unterstützen. „Wir können stolz auf ein so großes Talent sein“, sagte er. Auch für die Region sei Leander ein Werbeträger „ersten Ranges“.

Leanders großes Vorbild ist übrigens einer der größten Geigenspieler des 20. Jahrhunderts – Yehudi Menuhin. (cli)

 

[See image gallery at www.pfalz-express.de]

]]>
https://www.pfalz-express.de/bad-bergzabern-stadt-geht-es-besser-grandioses-programm-beim-neujahrsempfang-mit-jungem-geigen-genie-leander-resch/feed/ 0
Ludwigshafen-Ruchheim: Kinderansprecher unterwegs – selbstbewusstes Mädchen gibt Kontra https://www.pfalz-express.de/ludwigshafen-ruchheim-kinderansprecher-unterwegs-selbstbewusstes-maedchen-gibt-kontra/ https://www.pfalz-express.de/ludwigshafen-ruchheim-kinderansprecher-unterwegs-selbstbewusstes-maedchen-gibt-kontra/#respond Sat, 12 Jan 2019 20:51:43 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=233186 [weiterlesen ...]]]>

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Ludwigshafen-Ruchheim  – Am Freitag gegen 12.35 Uhr, wurde ein neunjähriges Mädchen in der Ellerstadter Straße in von einem unbekannten Mann aus einem grauen Kleinwagen angesprochen.

Der Mann fragte das Kind, ob es mitfahren möchte. Das Mädchen ignorierte die Frage, woraufhin der Mann ihm nachlief. Er fragte die Neunjährige, ob sie sich nicht ein paar Welpen ansehen wolle. Daraufhin entgegnete das Mädchen laut und selbstbewusst, dass sie ihn mit der Faust ins Gesicht schlagen würde, wenn er sie nicht in Ruhe ließe.

Durch das resolute Verhalten der jungen Dame wurde der Mann anscheinend abgeschreckt und verließ die Örtlichkeit mit seinem Fahrzeug, so die Polizei.

Der Mann wurde, wie folgt, beschrieben: Ca. 40 Jahre alt, 1.90 Meter groß, westeuropäisches Aussehen, schlanke Statur, kein Bart, keine Brille, bekleidet mit einer schwarzen Wollmütze, schwarzen Jacke der Marke „Jack Wolfskin“, hellblaue Jeans.

Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe: Wer hat im Stadtteil Ruchheim im Bereich der Ellerstadter Straße einen wie oben beschriebenen, Mann mit einem grauen Kleinwagen beobachtet und hat sich das Kennzeichen oder den genauen Fahrzeugtyp gemerkt?

Hinweise bitte an die Polizeiwache Oggersheim unter T: 0621 963-2403 oder per E-Mail anpwoggersheim@polizei.rlp.de.

]]>
https://www.pfalz-express.de/ludwigshafen-ruchheim-kinderansprecher-unterwegs-selbstbewusstes-maedchen-gibt-kontra/feed/ 0