Pfalz-Express https://www.pfalz-express.de Die kostenlose Tageszeitung im Internet Tue, 18 Jun 2019 21:24:45 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.1 Fall Lübcke: Polizei hat Hinweise auf weitere Täter https://www.pfalz-express.de/fall-luebcke-polizei-hat-hinweise-auf-weitere-taeter/ https://www.pfalz-express.de/fall-luebcke-polizei-hat-hinweise-auf-weitere-taeter/#respond Tue, 18 Jun 2019 21:14:53 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249386 [weiterlesen ...]]]>

Der Tatverdächtige soll aus dem rechtsradikalen Milieu stammen.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Kassel  – Die Bundesanwaltschaft geht Hinweisen nach, dass es im Fall des Anfang Juni ermordeten hessischen CDU-Politikers Walter Lübcke mehrere Täter gegeben haben könnte.

Nach Informationen von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR geht dies auf die Aussage eines Zeugen zurück, der in der Tatnacht zwei Autos bemerkt haben will, die in „aggressiver Manier“ durch den Ort fuhren.

20 Minuten zuvor hatte der Zeuge, ein ehemaliger Bundeswehrsoldat, einen Schuss gehört. Er habe, so sagte der Zeuge, den Eindruck gehabt, als hätten sich die beiden Autofahrer verfahren. Eines der Fahrzeuge sei ein Volkswagen Caddy gewesen, das andere konnte der Mann nicht beschreiben.

Später ergaben die Ermittlungen, dass ein bekannter Rechtsextremist, der wegen zahlreicher Gewaltdelikte vorbestrafte Stephan E. aus dem nahe gelegenen Kassel, einen solchen VW Caddy fährt, der auf seine Frau zugelassen ist. Stephan E. hatte am Tatort auch eine DNA-Spur hinterlassen, seit dem Wochenende sitzt er in Untersuchungshaft.

Die Bundesanwaltschaft hatte am Montag erklärt, Hinweise auf ein rechtsterroristisches Netzwerk gebe es bisher nicht. „Wir gehen natürlich auch der Frage nach, ob und inwieweit bislang unbekannte Hintermänner oder Tatbeteiligte in die Tat eingebunden waren“, sagte ein Sprecher.

Bereits im Haftbefehl gegen Stephan E., den eine Richterin des Amtsgerichts Kassel am Samstag ausstellte, hieß es, es gebe „Hinweise auf Mittäter oder Mitwisser“. Bei der Durchsuchung der Wohnung von Stephan E. entdeckten die Ermittler einen weiteren Autoschlüssel, versteckt im CD-Fach eines Radios im Gäste-WC. Dieser gehört zu einem Fahrzeug der Marke Skoda, das Stephan E. kurz vor der Tatnacht von einem Familienmitglied übernommen haben soll. Bis jetzt konnte dieses Auto nicht gefunden werden.

Bislang schweigt Stephan E. zu dem Vorwurf, er habe den CDU-Politiker Lübcke erschossen, der aufgrund seines Eintretens für die Asylpolitik der Bundesregierung zum Feindbild von Rechtsextremen geworden war. Es wäre der erste vollendete Mordanschlag auf einen deutschen Politiker durch Rechtsextremisten seit 1945.

Es sei ein „Anschlag gegen uns alle“, sagte der Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Dienstag vor Journalisten in der Hauptstadt. Dies habe eine neue Qualität.

Die aktuellen Verbindungen von Stephan E. zu rechtsextremistischen Gruppen sind bislang noch nicht geklärt. Schon 1995 wurde E. wegen eines versuchten Bombenanschlags auf eine Flüchtlingsunterkunft im hessischen Hohenstein-Steckenroth zu einer Jugendstrafe von sechs Jahren verurteilt. In einem Ermittlungspapier heißt es, dass er 2002 und 2003 gemeinsam mit weiteren Rechtsextremisten strafrechtlich aufgefallen sei, wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Neben der Wohnung von Stephan E., in der 83 Asservate, darunter eine Schreckschusspistole und zahlreiche Datenträger sichergestellt wurden, durchsuchten die Ermittler des Landeskriminalamts auch den Arbeitsplatz von Stephan E. bei einer Kasseler Firma. Dort entdeckten sie in einem Spind einen Laptop, einen A-4-Scanner und ein Notizbuch, die derzeit noch ausgewertet werden.

Auf dem Mobiltelefon des Verdächtigen konnten bereits Dateien festgestellt werden, die eine „klare rechte Gesinnung“ verdeutlichen würden, heißt es. So sollen Witze über Juden und Muslime darauf gefunden worden sein, ebenso sei eine „Affinität zu Waffen“ erkennbar. Bezüge zum Tatort, einer Tatplanung und zum Opfer Walter Lübcke hätten sich allerdings bislang nicht ergeben. Auch die Tatwaffe konnte bisher nicht gefunden werden.

Zuletzt hatte Stephan E. unauffällig gelebt, seit 2010 auch straffrei. Deshalb hatten ihn die Sicherheitsbehörden nicht als sogenannten Gefährder geführt. Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, zog am Dienstag eine bemerkenswerte Parallele: Womöglich gebe es das aus dem Islamismus bekannte Phänomen der „Schläfer“ nun auch im Rechtsextremismus.

Kein Kampf zwischen Täter und Opfer

Lübcke ist offenbar hinterrücks ermordet worden. Zu einem Kampf zwischen Täter und Opfer soll es am Abend des 2. Juni nicht gekommen sein. Das berichtet die „Welt“ unter Berufung auf Ermittlerkreise.

Der 1,85 Meter große Lübcke wäre unter normalen Umständen durchaus in der Lage gewesen, sich zu wehren, hieß es. Ermittlern zufolge belastet ein Hautpartikel auf dem Hemd des Opfers den Tatverdächtigen. Dieser soll von Stephan E. stammen.

Hessens Landeskriminalamt (LKA) ist derzeit dabei, den genauen Tathergang zu rekonstruieren. (dts Nachrichtenagentur/red)

]]>
https://www.pfalz-express.de/fall-luebcke-polizei-hat-hinweise-auf-weitere-taeter/feed/ 0
29.+30. Juni: Kräuter- und Ölmarkt in Kandel https://www.pfalz-express.de/29-30-juni-kraeuter-und-oelmarkt-in-kandel/ https://www.pfalz-express.de/29-30-juni-kraeuter-und-oelmarkt-in-kandel/#respond Tue, 18 Jun 2019 20:59:27 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249382 [weiterlesen ...]]]>

Kräuter- und Ölmarktmarkt in Kandel.
Foto: red

Kandel – Mehr als 60 ausgesuchte regionale und überregionale Ausstellersind wieder auf dem diesjährigen Kandeler Kräuter- und Ölmarkt vertreten.

Neben Kräuterölen und –essigen werden Kräuternudeln, Kräuterschinken, Kräuterpesto und Kräuterpasta, Kräuterliköre, verschiedene Gewürzöle sowie  in Essig und Öl eingelegte Genüsse angeboten.

Düfte der Natur gibt es in Form von Seifen, Duftkissen, Rosen und natürlich eine große Auswahl an Kräutern. Die Gartenfreunde finden Stauden, Kübel- und Kletterpflanzen sowie Dekoratives aus Ton, Terrakotta und Eisen.

Entsprechende Literatur für Kräuter und Garten gibt es ebenfalls vor Ort. Bei interessanten Vorträgen  an den verschiedenen Ständen erfahren Sie Wissenswertes über Kräuter und Öle. Mit Brotspezialitäten, Kräuterwurst und Kräutersteak,  Ziegenkäse und Crêpes ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Das Plätzel und der angrenzende Marktplatz mit der romantischen Fachwerkkulisse bieten den richtigen Rahmen und das Ambiente für diesen stimmungsvollen Markt.  Der Kandeler Kräuter- und Ölmarkt ist samstags und sonntags von 11. bis 18 Uhr geöffnet.

Am Samstag kann man mit den Kräuterfrauen über den Kräuter- und Ölmarkt gehen. Treffpunkt: 10:30 Uhr, Treppe am Plätzel (beim Löwen), www.naturfuehrer-pfalz.de.

Der Kräutermarktmarkt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln bestens zu erreichen: Ein Fünf-Minuten-Spaziergang vom Bahnhof führt direkt über Hauptstraße zum Marktplatz.

Archivbilder

[See image gallery at www.pfalz-express.de]

]]>
https://www.pfalz-express.de/29-30-juni-kraeuter-und-oelmarkt-in-kandel/feed/ 0
Angelegenheiten per Video-Chat regeln: Neupotzer und Rheinzaberner können über VR-SISy mit Verbandsgemeinde sprechen https://www.pfalz-express.de/angelegenheiten-per-video-chat-regeln-neupotzer-und-rheinzaberner-koennen-ueber-vr-sisy-mit-verbandsgemeinde-sprechen/ https://www.pfalz-express.de/angelegenheiten-per-video-chat-regeln-neupotzer-und-rheinzaberner-koennen-ueber-vr-sisy-mit-verbandsgemeinde-sprechen/#respond Tue, 18 Jun 2019 15:16:57 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249371 [weiterlesen ...]]]>

Auskünfte sind ab sofort auch per Videoübertragung von der Verbandsgemeinde Jockgrim erhältlich: Roland Bellaire (Bürgermeister Neupotz), Karl Dieter Wünstel (Bürgermeister Verbandsgemeinde Jockgrim), Clifford Jordan (Vorstandsmitglied VR Bank Südpfalz) und Christian Bauchhenß (Regionaldirektor VR Bank Südpfalz) überzeugen sich vom reibungslosen Ablauf der digital-persönlichen Kommunikation.
Foto über VR Bank Südpfalz

Neupotz/Rheinzabern  – Es geht vorwärts mit der Moderne: Mehr digitalen Service bietet die Verbandsgemeinde Jockgrim ab sofort ihren Bürgern in den Gemeinden Neupotz und Rheinzabern.

Über das Videokommunikationssystem „VR-SISy“ kann von den Filialen der VR Bank Südpfalz mit der Verbandsgemeindeverwaltung kommuniziert werden.

Karl Dieter Wünstel, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Jockgrim, zeigte wie es geht und betrat gemeinsam mit dem Neupotzer Ortsbürgermeister Roland Bellaire, Vorstandsmitglied Clifford Jordan und Regionaldirektor Christian Bauchhenß von der VR Bank Südpfalz die SISy-Kabine in Neupotz.

Hundesteuer, Pferdekoppel? Alles von SISy aus

Ohne Knopfdruck schaltete sich eine Mitarbeiterin der Verbandsgemeinde zu und Wünstel klärte mal eben ab, welche Unterlagen für die Anmeldung eines Hundes notwendig sind oder für den neuen Personalausweis gebraucht werden. Gemeinsam mit einem Neupotzer Landwirt ließ er sich einen Flächennutzungsplan zeigen, um zu klären, ob eine Pferdekoppel errichtet werden könne.

Eine Dokumentenkamera ermöglicht, dass parallel zum Blickkontakt Schriftstücke oder Formulare gezeigt und erläutert werden können.

Sieben Mitarbeiter der Verbandsgemeinde haben sich in den vergangenen Wochen und Monaten intensiv mit dem digitalen Serviceangebot der Verwaltung beschäftigt, Möglichkeiten der technischen Machbarkeit geprüft und sich Gedanken gemacht, wie der interaktive Auftritt gestaltet werden soll, berichtete Wünstel stolz über sein engagiertes Team.

Sie alle seien von der Begeisterung der VR Bankmitarbeiterinnen im KundenServiceCenter der Genossenschaftsbank in Landau infiziert worden „und brennen jetzt darauf“, die Menschen in der Verbandsgemeinde über VR-SISy zu informieren.

Die Mitarbeiter kommen aus verschiedenen Verwaltungsbereichen wie dem Bürgerservice, dem Finanz- und Bauamt oder dem Ordnungsamt. Erreichen kann man die Verwaltung nicht nur von Neupotz und Rheinzabern aus, sondern von allen 25 SiSy-Standorten im Geschäftsbereich der VR Bank Südpfalz – zunächst montags bis mittwochs von 9 bis 13 Uhr.

Die Idee, den digitalen Service der VR Bank Südpfalz auch für kommunale Angebote zu nutzen, habe Bellaire beschäftigt, seit die VR-SiSy Anfang 2017 in Neupotz eingerichtet wurde. Dass das Videokommunikationssystem so gut von den Bürgern angenommen werde, habe ihn darin bestärkt, das Projekt auf den Weg zu bringen, so Bellaire. „Wir bringen die Verwaltung den Bürgern ein Stück näher“, ist der Neupotzer Bürgermeister überzeugt. „Jetzt liegt es bei den Bürgern, das Angebot zu nutzen“.

Besonders erfreut zeigte sich Bankvorstand Clifford Jordan, dass seine Wahlheimat nach der Verbandsgemeinde Offenbach bereits die zweite südpfälzische Verbandsgemeinde ist, die ihren Bürgern die Kommunikation via SiSy ermöglicht. Als Regionalbank sei es die klare Ausrichtung seines Unternehmens, in der Fläche präsent zu bleiben.

Die Bankfilialen sieht Jordan als „sozialen Marktplatz“. Die VR Bank Südpfalz ist in vielseitigen Gesprächen und könne sich eine weitere Vernetzung mit Krankenkassen oder anderen Dienstleistern vorstellen.

]]>
https://www.pfalz-express.de/angelegenheiten-per-video-chat-regeln-neupotzer-und-rheinzaberner-koennen-ueber-vr-sisy-mit-verbandsgemeinde-sprechen/feed/ 0
Daimler und BMW wollen Uber Konkurrenz machen https://www.pfalz-express.de/daimler-und-bmw-wollen-uber-konkurrenz-machen/ https://www.pfalz-express.de/daimler-und-bmw-wollen-uber-konkurrenz-machen/#respond Tue, 18 Jun 2019 15:06:58 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249369 [weiterlesen ...]]]>

Foto: dts Nachrichtenagentur

Die Autokonzerne Daimler und BMW wollen über ihre Tochterfirma Free Now künftig die US-Firma Uber direkt angreifen.

„Deswegen erweitern wir unser Angebot und werden jetzt auch Mietwagen mit Chauffeur anbieten“, sagt der designierte Free Now-Chef Eckart Diepenhorst der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Der neue Service werde in diesem Sommer starten. Er tritt damit in direkte Konkurrenz zu Uber, das in mehreren deutschen Großstädten bereits Mietwagen mit Fahrern gegen Provision vermittelt. In Berlin seien neben 8.000 Taxis bereits „geschätzt zwischen 1.500 und 2.000“ solcher Mietwagen auf den Straßen unterwegs, sagt Diepenhorst.

Sie gehörten in der Regel Unternehmern. „Die haben zum Beispiel 50 Fahrzeuge, 100 angestellte Fahrer mit Personenbeförderungsschein – und Marktplätze wie wir vermitteln ihnen die Kunden“, so der Free Now-Chef.

Die Marke Free Now hieß bislang mytaxi und soll am 2. Juli umbenannt werden. Unter dem neuen Namen bündeln Daimler und BMW künftig ihre Aktivitäten in diesem Bereich. Über die App sollen auch weiterhin klassische Taxifahrten vermittelt werden – die Kunden können sie dann direkt mit den Mietwagen-Angeboten vergleichen.

„Wir glauben, es kommt ein starker Wettbewerb auf die Fahrer zu – und dafür wollen wir sie vorbereiten“, sagt Diepenhorst. Er fordert die Politik auf, die feste Tarifpflicht für Taxis zu lockern, damit es einen „fairen Wettbewerb“ zwischen den Angeboten geben könne. (dts Nachrichtenagentur)

]]>
https://www.pfalz-express.de/daimler-und-bmw-wollen-uber-konkurrenz-machen/feed/ 0
Karlsruhe: Nach tragischem Verkehrsunfall mit getötetem Ehepaar: 28-jähriger Sohn außer Lebensgefahr https://www.pfalz-express.de/karlsruhe-nach-tragischem-verkehrsunfall-mit-getoetetem-ehepaar-28-jaehriger-sohn-ausser-lebensgefahr/ https://www.pfalz-express.de/karlsruhe-nach-tragischem-verkehrsunfall-mit-getoetetem-ehepaar-28-jaehriger-sohn-ausser-lebensgefahr/#respond Tue, 18 Jun 2019 14:45:11 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249363 [weiterlesen ...]]]>
Notarztwagen

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Karlsruhe – Nach dem schweren Verkehrsunfall am vergangenen Donnerstagabend auf der Bundesstraße 36/Eckener Straße, bei dem ein Ehepaar im Alter von 52 und 60 Jahren ums Leben kam, befindet sich der 28-jährige Sohn inzwischen außer Lebensgefahr. Der andere unfallbeteiligte Pkw-Fahrer konnte das Krankenhaus bereits nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Wie die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und des Verkehrsunfalldienstes der Karlsruher Polizei weiter ergeben haben, handelte es sich bei dem 60-jährigen Mann zweifelsfrei um den Fahrer des verunglückten Audis.

Die Auswertung der an der Ampelkreuzung vorhandenen Überwachungsanlage ergab, dass diese zur Unfallzeit nicht ausgelöst hatte. Insofern ließen sich daraus keine näheren Erkenntnisse gewinnen, so die Polizei.

Es ist weiterhin unklar, aus welchem Grund das Fahrzeug des 60-Jährigen dort mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war und mit dem in gleicher Richtung anfahrenden VW zusammenstieß, worauf es – wie berichtet – zur folgenschweren Kollision mit zwei Bäumen und einem massiven Oberleitungsmast kam.

Nach der ersten Befragung von Zeugen kommt aber ein plötzlich auftretendes gesundheitliches Problem des 60-jährigen Fahrers als mögliche Ursache in Betracht. (pol/red)

]]>
https://www.pfalz-express.de/karlsruhe-nach-tragischem-verkehrsunfall-mit-getoetetem-ehepaar-28-jaehriger-sohn-ausser-lebensgefahr/feed/ 0
US-Soziologin: Männer daten online geschickter als Frauen https://www.pfalz-express.de/us-soziologin-maenner-daten-online-geschickter-als-frauen/ https://www.pfalz-express.de/us-soziologin-maenner-daten-online-geschickter-als-frauen/#respond Tue, 18 Jun 2019 14:39:56 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249360 [weiterlesen ...]]]>

Foto: dts Nachrichtenagentur

Ann Arbor  – Beim Online-Dating gehen Männer „geschickter“ vor als Frauen.

Das geht aus einer Auswertung der US-Soziologin Elizabeth Bruch, Professorin an der Universität Michigan in Ann Arbor im US-Bundesstaat Michigan, von Daten einer US-Dating-Plattform mit vier Millionen Nutzern hervor, über die das „Zeitmagazin“ berichtet.

Für ihre Untersuchung habe Bruch Zugang gehabt zu allen Anfragen und Antworten, die im Januar 2014 auf dieser Plattform gepostet wurden. Frauen verschwendeten dort oft mit ausführlichen Formulierungen ihre Zeit, sagte Bruch. „Ob und wie die Männer antworten, hängt gar nicht davon ab, wie viele Worte sie macht“, so die Soziologin weiter.

Die Männer machten „das übrigens geschickter“. „Traurigerweise haben sie Erfolg, wenn sie auf cool spielen. Einer attraktiven Frau Komplimente zu machen nützt überhaupt nichts“, sagte Bruch. Ihren Daten zufolge sind Frauen „für Männer umso attraktiver, je jünger sie sind“, so die US-Soziologin weiter.

Um gekehrt schauten Frauen bei Männern „kaum auf das Alter, dafür wollen sie bei ihrem Zukünftigen einen möglichst hohen Bildungsabschluss“, sagte Bruch. Männern sei „die Ausbildung ihrer Partnerin weitgehend egal“. (dts Nachrichtenagentur)

]]>
https://www.pfalz-express.de/us-soziologin-maenner-daten-online-geschickter-als-frauen/feed/ 0
Bürgerdialog am 26. Juni: Mobilität der Zukunft am Speyerer Hauptbahnhof https://www.pfalz-express.de/buergerdialog-am-26-juni-mobilitaet-der-zukunft-am-speyerer-hauptbahnhof/ https://www.pfalz-express.de/buergerdialog-am-26-juni-mobilitaet-der-zukunft-am-speyerer-hauptbahnhof/#respond Tue, 18 Jun 2019 14:35:38 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249357 [weiterlesen ...]]]>

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Speyer – Am 26. Juni, ab 16 Uhr findet im Bahnhof ein Dialog zum „Mobilitätspunkt Hauptbahnhof“ statt.

Teilnehmer haben an diesem Nachmittag die Möglichkeit, mit der Stadtverwaltung und einigen anderen Dialogpartnern über das Thema „Mobilität der Zukunft am Hauptbahnhof Speyer“ zu sprechen und ihre Ideen und Anregungen einzubringen.

Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler (SPD), Vertreter der Stadtverwaltung, Planer und Architekten, Fahrradaktive, die Stadtwerke Speyer und Andere werden für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen.

Die Themen des Abends sind die Verbesserung der Nutzbarkeit des Hauptbahnhofs (Zugänglichkeit der Gleisanlagen und Barrierefreiheit), die Verbesserung der Infrastruktur und der Serviceangebote (Fahrradabstellmöglichkeiten, Gepäckaufbewahrung, E-Mobilität und Carsharing), die Errichtung einer behindertengerechten Toilettenanlage, die Aufwertung des Bahnhofsumfeldes (Gestaltung der Platzbereiche und Gleiszugänge, Verknüpfung des Busbahnhofes und Anbindung an die City) und die Möglichkeit zur Umnutzung des südlichen, leerstehenden Gebäudeflügels. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Stadtumbauprozesses „Kernstadt-Nord“ stattfinden.

]]>
https://www.pfalz-express.de/buergerdialog-am-26-juni-mobilitaet-der-zukunft-am-speyerer-hauptbahnhof/feed/ 0
Landau: Gasaustritt in der Helmbachstraße – wahrscheinlich bei Diebstahl https://www.pfalz-express.de/landau-gasaustritt-in-der-helmbachstrasse-wahrscheinlich-bei-diebstahl/ https://www.pfalz-express.de/landau-gasaustritt-in-der-helmbachstrasse-wahrscheinlich-bei-diebstahl/#respond Tue, 18 Jun 2019 14:27:08 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249353 [weiterlesen ...]]]>
Feuerwehrmann mit Schutzmaske

Symbolbild: Pfalz-Express

Landau – Die Rettungsleitstelle informierte am Montagmittag die Polizei über einen Gasaustritt in der Helmbachstraße.

Im leerstehenden Teil eines ehemaligen Möbelhauses bemerkten Arbeiter einer benachbarten Baustelle Gasgeruch. Die Feuerwehr Landau lokalisierte schnell die Gasaustrittsstelle und dichtete sie provisorisch ab. Die Polizei sperrte die umliegenden Straßen.

Fachkräfte des Versorgungsunternehmens öffneten den Fahrbahnbelag der Dresdner Straße, um die Gaszufuhr zu dem betreffenden Gebäudekomplex zu schließen. Die Absperrmaßnahmen wurden bereits am frühen Nachmittag aufgehoben.

Nach bisherigen Ermittlungen der Kriminalinspektion Landau besteht der Verdacht, dass unbekannte Täter die metallenen Leitungen entwenden wollten. Bei dem Versuch, sie zu demontieren, wurden sie wahrscheinlich von dem austretenden Gas überrascht.

Zeugen, die heute oder in den letzten Tagen verdächtige Wahrnehmung rund um die Baustelle gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Landau in Verbindung zu setzen: Telefon 06341-287-0

]]>
https://www.pfalz-express.de/landau-gasaustritt-in-der-helmbachstrasse-wahrscheinlich-bei-diebstahl/feed/ 0
Hagenbach: Neue Helfer für Lourdes-Grotte https://www.pfalz-express.de/hagenbach-neue-helfer-fuer-lourdes-grotte/ https://www.pfalz-express.de/hagenbach-neue-helfer-fuer-lourdes-grotte/#respond Tue, 18 Jun 2019 14:20:52 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249350 [weiterlesen ...]]]>

Foto über Stadt Hagenbach

Hagenbach – Nachdem die bisherigen Helfer die Pflege der Lourdes Grotte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausführen können, haben sich spontan Frauen aus Hagenbach bereit erklärt, diese Arbeiten zu übernehmen.

Künftig packen Ursel Carl, Gisela Ockuly, Hilde Ulm, Michaela Gruber und Doris Oberfrank mit an.

Die idyllisch gelegene Lourdes Grotte am Rande des Bienwalds lädt ein, ein wenig zur Ruhe zu kommen, die Natur zu genießen, besinnliche Stunden zu verbringen – und natürlich auch persönliche Anliegen vorzubringen.

]]>
https://www.pfalz-express.de/hagenbach-neue-helfer-fuer-lourdes-grotte/feed/ 0
Bodenloser Leichtsinn: Verkehrsunfall mit schwer verletztem Jugendlichen https://www.pfalz-express.de/bodenloser-leichtsinn-verkehrsunfall-mit-schwer-verletztem-jugendlichen/ https://www.pfalz-express.de/bodenloser-leichtsinn-verkehrsunfall-mit-schwer-verletztem-jugendlichen/#respond Tue, 18 Jun 2019 13:38:33 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249343 [weiterlesen ...]]]>

Der Uniparkplatz in Landau.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Jugendlicher Übermut und bodenloser Leichtsinn waren wohl Ursache eines schweren Verkehrsunfalls am 17. Juni gegen 9.30 Uhr auf dem Uniparkplatz in der Fortstraße.

Ein bei laufendem Motor auf seinem Motorrad sitzender 18-jähriger Fahrer war überrascht, als sein daneben stehender 17-jähriger Freund den Gasgriff betätigte. Das Motorrad machte einen Satz nach vorne, der Fahrer fiel nach hinten von der Maschine und verletzte sich dabei leicht am Ellenbogen.

Die schweren Verletzungen trafen einen vor dem Motorrad stehenden 17-jährigen Jugendlichen, der durch die Kollision mit dem Motorrad eine Unterschenkelfraktur erlitt. Notarzt und Rettungsdienst versorgten den 17-Jährigen vor Ort, bevor er in ein Krankenhaus transportiert wurde.

Ermittlungen hinsichtlich des Straftatbestands „gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr“ stehen noch aus, so die Polizei.

]]>
https://www.pfalz-express.de/bodenloser-leichtsinn-verkehrsunfall-mit-schwer-verletztem-jugendlichen/feed/ 0
Was die Edenkobener Polizei noch so beschäftigt – Zeugen für die beiden Wildunfälle gesucht https://www.pfalz-express.de/was-die-edenkobener-polizei-noch-so-beschaeftigt-zeugen-fuer-die-beiden-wildunfaelle-gesucht/ https://www.pfalz-express.de/was-die-edenkobener-polizei-noch-so-beschaeftigt-zeugen-fuer-die-beiden-wildunfaelle-gesucht/#respond Tue, 18 Jun 2019 13:22:50 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249341 [weiterlesen ...]]]>

Die Polizeiinspektion Edenkoben ist auch für einige Autobahnabschnitte zuständig.
Foto: pol edenkoben

Edenkoben – Bereits kurz nach 6 Uhr musste gestern Morgen (17. Juni) auf der L 506 zwischen Rhodt und Edesheim ein tot gefahrener Fuchs von der Fahrbahn geräumt werden.

Der Verursacher des Wildunfalls ist bislang unbekannt. Wegen der Bergung eines Pannenfahrzeugs kurz vor 7 Uhr musste durch die Streife ein Abschleppunternehmen auf der B 10 vom fließenden Verkehr abgesichert werden.

Kurz vor 8 Uhr wurde eine vermeintlich verlorene Geldbörse bei der A65 – Anschlussstelle Edenkoben in Fahrtrichtung Karlsruhe gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich nicht um ein Portemonnaie handelte, vielmehr um ein verlorenes Schuhputzset.

Um 8.30 Uhr wurde ein Pannen-LKW kurz nach der Raststätte Pfälzer Weinstraße Ost gemeldet. Weil sich eine Radmutter am Anhänger gelöst hatte, wurde eine Streife gegen 14.30 Uhr auf die B 10 zwischen Godramstein und Birkweiler zur Absicherung der Gefahrenstelle beordert.

Bis die Straßenmeisterei und die Reparaturwerkstatt nach einer Stunde eintrafen, musste die Örtlichkeit abgesichert werden. In der Nacht musste auf der A65 – Ausfahrt Neustadt-Nord – dann noch ein tot gefahrenes Reh von der Fahrbahn geborgen werden. Vom Unfallverursacher fehlt jede Spur. Hinweise zu beiden genannten Wildunfällen nimmt die Polizei Edenkoben unter der Telefonnummer 06323 9550 entgegen.

]]>
https://www.pfalz-express.de/was-die-edenkobener-polizei-noch-so-beschaeftigt-zeugen-fuer-die-beiden-wildunfaelle-gesucht/feed/ 0
Unser Dorf hat Zukunft – Staffelübergabe in Weyher – Fachjury bereist bis 10. Juli alle teilnehmenden Dörfer https://www.pfalz-express.de/unser-dorf-hat-zukunft-staffeluebergabe-in-weyher-fachjury-bereist-bis-10-juli-alle-teilnehmenden-doerfer/ https://www.pfalz-express.de/unser-dorf-hat-zukunft-staffeluebergabe-in-weyher-fachjury-bereist-bis-10-juli-alle-teilnehmenden-doerfer/#respond Tue, 18 Jun 2019 12:58:03 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249337 [weiterlesen ...]]]>

Ortsbürgermeister Andreas Möwes hatte alle Weyherer aufgerufen, sich am Startbild  zu beteiligen.
Quelle: BMEL/Octonauten

Weyher. Mit einem ganzheitlichen Ansatz verfolgt der traditionelle Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ das Ziel, die Menschen in den Dörfern zu mobilisieren. Vor Ort ist es wichtig, dass die Bürger ihr Lebensumfeld aktiv gestalten und Verantwortung übernehmen wollen.

Der Bundeswettbewerb dient als Ansporn, die Lebensqualität in den ländlichen Räumen durch eine nachhaltige Dorfentwicklung zu verbessern. Ein wichtiges Element dabei sind auch die vorausgehenden Wettbewerbe auf Kreis- und Landesebene.

Der Bundeswettbewerb wird traditionell alle drei Jahre vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ausgeschrieben. In diesem Jahr findet er zum 26. Mal statt. 1.873 Dörfer haben insgesamt auf Kreis-, Bezirks- und Länderebene am Wettbewerb teilgenommen.

Die Auftaktveranstaltung für die Bereisung der 30 am Bundesentscheid teilnehmenden Dörfer fand dieses Jahr am 17. Juni 2019 in einem Golddorf des vorigen Wettbewerbs statt, und zwar in Weyher in der Pfalz.

Die Bundesministerin für die ländlichen Räume, Julia Klöckner, hatte vor Ort den Startschuss für die Finalrunde des 26. Bundeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ gegeben.

Die Ministerin hob hervor: „Unser Bundeswettbewerb setzt ein Zeichen: Ein Zeichen für das Ehrenamt und die Lebensqualität in den ländlichen Räumen. Vor allem aber ist er Anerkennung für die, die sich neben Familie und Beruf einsetzen und anpacken. Für das Gemeinwohl, für ein gutes Zusammenleben, für ihre Heimat. Bürgerschaftliches Engagement ist ein wesentlicher Standortfaktor, ist der Kitt unserer Gesellschaft.“

4.000 Kilometer bis zur Juryentscheidung

In den kommenden Wochen wird nun eine Fachjury über 4.000 Kilometer quer durch Deutschland reisen, um sich ein Bild der 30 Finalisten-Dörfer zu machen. Am 11. Juli 2019 wird dann die Jury ihre Entscheidung über Gold-, Silber- und Bronzegewinner treffen.

Über den Wettbewerb

Am bundesweiten Wettbewerb können Dorfgemeinschaften und Gemeindevertretungen in Orten und Ortsteilen bis 3.000 Einwohner teilnehmen. Gesucht sind Ideen und innovative Projekte zur Gestaltung eines attraktiven dörflichen Lebens. Mit der Teilnahme sollen die Dorfbewohner zeigen, welche Themen sie vor Ort bewegen und was die Entwicklung und das Zusammenleben in ihrem Dorf auszeichnet. Angesichts des demografischen Wandels, der wirtschaftlichen und klimatischen Veränderungen – aber auch der Migration – sind Gemeinschaft und Zusammenhalt ein hohes Gut, das es zu stärken gilt.

Alleinstellungsmerkmal dieses Wettbewerbs ist die ganzheitliche Entwicklung des Dorfes. Das Erscheinungsbild des Ortes hat großen Einfluss auf das Lebensgefühl der Menschen. Wichtig sind Arbeitsplätze und soziale Einrichtungen, aber auch ein interessantes Vereinsleben. Für eine erfolgreiche Teilnahme ist deshalb entscheidend, wie sich die Bürger an der Ideenfindung beteiligen, was die Dorfbewohner gemeinsam mit den kommunal Verantwortlichen bewirken, wie sie mit konkreten Aktivitäten zur Entwicklung des Dorfes beitragen und die Herausforderungen meistern.

Dabei kommt es darauf an, wie die Möglichkeiten und Gegebenheiten vor Ort genutzt werden, um eine positive Entwicklung zur individuellen Ausgangssituation zu erreichen. Die Dorfgemeinschaft soll im Wettbewerb die Aktivitäten in den verschiedenen Themenbereichen präsentieren und zeigen, wie es motivierten und engagierten Menschen gemeinsam gelingt, ein lebenswertes Umfeld zu schaffen.

Das BMEL rief bereits 26 Mal Dörfer auf, sich am bundesweiten Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ zu beteiligen. Die von den Bundesländern im Jahr 2018 bestimmten Landessieger nehmen 2019 am Bundesentscheid teil. Eine Jury besucht die Finalisten und vergibt Gold-, Silber- und Bronzemedaillen sowie Sonderpreise. Die Preisträger werden auf der Internationalen Grünen Woche 2020 in Berlin im Rahmen eines großen Dorffestes ausgezeichnet und später bei einem Empfang auf Schloss Bellevue vom Bundespräsidenten geehrt.

]]>
https://www.pfalz-express.de/unser-dorf-hat-zukunft-staffeluebergabe-in-weyher-fachjury-bereist-bis-10-juli-alle-teilnehmenden-doerfer/feed/ 0
Demo zum Kita-Gesetz in Landau – Beyer: „Verweis auf Sozialraumbudget ist irreführend“ https://www.pfalz-express.de/demo-zum-kita-gesetz-in-landau-beyer-verweis-auf-sozialraumbudget-ist-irrefuehrend/ https://www.pfalz-express.de/demo-zum-kita-gesetz-in-landau-beyer-verweis-auf-sozialraumbudget-ist-irrefuehrend/#respond Tue, 18 Jun 2019 11:15:52 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249323 [weiterlesen ...]]]>

Wieder Kita-Demo in Landau.
Foto: privat

Landau. Am 15. Juni hatten die Kindertagesstätten im Kreis Südliche Weinstraße zu einer Demo eingeladen. Die zirka 500 Teilnehmer waren in der Landauer Innenstadt lautstark mit Trillerpfeifen und Trommeln unterwegs um die Bevölkerung auf das Kita-Zukunftsgesetz aufmerksam zu machen und darüber zu informieren.

Die Leiterin der Edenkobener Kita „Kugelstern“, Ricarda Timm, federführend für den Protestmarsch, bat Eltern und Kollegen am 25. Juni in Mainz an der zweiten öffentlichen Anhörung im Landtag teilzunehmen.

Das Kita-Gesetz steht in der Kritik. Fehlende Fachkräfte, Personalschlüssel sind nur einige der Punkte, die schon früher, aber auch in dieser Demo angesprochen wurden.

„Ich hoffe inständig auf weitere Änderung des Kita-Gesetzes“, so Charmaine Beyer vom Förderverein Kita Kugelstern.  „Der stetige Verweis der Landesregierung auf das Sozialraumbudget ist irreführend. Das Budget ist vorgegeben und fließt zwar dynamisiert (Lohnerhöhungsausgleichend), nicht aber den Sonderbedarf berücksichtigend.

Das heißt, die Kita hat unter gewissen Voraussetzungen zwar die Legitimation, sich am Sozialraumbudget zu bedienen, ist das Geld jedoch schon verteilt (durch wiederkehrende Verpflichtungen in anderen Kitas) so wird es nicht einmalig durch das Land (z.b. auf Grund einer Sondersituation -als Beispiel: vermehrte 2-Jährige) erhöht. Das ist eine Situation, die nicht in Ordnung ist“. (desa)

]]>
https://www.pfalz-express.de/demo-zum-kita-gesetz-in-landau-beyer-verweis-auf-sozialraumbudget-ist-irrefuehrend/feed/ 0
Landau: 32-Jähriger zusammengeschlagen https://www.pfalz-express.de/landau-32-jaehriger-zusammengeschlagen/ https://www.pfalz-express.de/landau-32-jaehriger-zusammengeschlagen/#respond Tue, 18 Jun 2019 10:07:28 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249318

Symbolbild Pfalz-Express

Landau – Am Samstag gerieten in der Königstraße mehrere Personen in Streit. Drei Personen schlugen dabei auf einen 32-Jährigen ein.

Dieser musste mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus transportiert werden. Bei den Tatverdächtigen ermittelte die Polizei  2,37 und 1,33 Promille.

Nach Feststellung der Personalien wurde Platzverweise erteilt. Weitere Ermittlungen stehen noch aus, so die Landauer Polizei.

]]>
https://www.pfalz-express.de/landau-32-jaehriger-zusammengeschlagen/feed/ 0
Germersheim: Konstituierende Sitzung des Kreistags am 24. Juni https://www.pfalz-express.de/germersheim-konstituierende-sitzung-des-kreistags-am-24-juni/ https://www.pfalz-express.de/germersheim-konstituierende-sitzung-des-kreistags-am-24-juni/#respond Tue, 18 Jun 2019 09:45:43 +0000 https://www.pfalz-express.de/?p=249311 [weiterlesen ...]]]>

Kreistagssitzung
Foto (Archiv): Pfalz-Express

Germersheim – Die öffentliche konstituierende Sitzung des Kreistags findet am Montag, 24. Juni 2019, 16 Uhr, in der Kreisaula an der BBS Germersheim, Ritter-von-Schmauß-Straße 1, 76726 Germersheim, statt.

Auf der Tagesordnung stehen im öffentlichen Teil:

  1. Konstituierung des neu gewählten Kreistags und Verpflichtung der Mitglieder
  2. Beratung und Beschlussfassung über die Neufassung der Hauptsatzung des Landkreises Germersheim
  3. Beratung und Beschlussfassung über die Geschäftsordnung des Kreistages
  4. Wahl der ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten
  5. Ernennung, Vereidigung und Einführung in das Amt der Kreisbeigeordneten
  6. Beschluss über die Bildung von Geschäftsbereichen und deren Übertragung auf die Kreisbeigeordneten und die leitende staatliche Beamtin
  7. Annahme von Spenden, Schenkungen und Sponsoringleistungen
  8. Einwohnerfragestunde
  9. Mitteilungen und Anfragen

 

]]>
https://www.pfalz-express.de/germersheim-konstituierende-sitzung-des-kreistags-am-24-juni/feed/ 0