Dienstag, 20. Februar 2018

Fall Amri: Berliner Innensenator erstattet Anzeige wegen Strafvereitelung

17. Mai 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Anis Amri. Foto: BKA

Anis Amri.
Foto: BKA

Berlin  – Der Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD) hat Anzeige wegen möglicher Strafvereitelung im Amt und Urkundenfälschung im Landeskriminalamt erstattet.

Zudem sollen Beamte im LKA Berlin disziplinarrechtlich überprüft werden, erklärte Geisel am Mittwoch. Hintergrund ist der Fall des Berliner Attentäters Anis Amri.

Dieser sei einem neu aufgetauchten Dokument zufolge bereits vor dem Anschlag als „banden- und gewerbsmäßiger“ Dealer aufgefallen: Eine Verhaftung sei daher „wohl möglich gewesen“, so Geisel. Es werde nun geprüft, ob das Dokument im LKA vorsätzlich zurückgehalten wurde.

Bei dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche waren am 19. Dezember zwölf Menschen ums Leben gekommen. Amri wurde auf der Flucht in Italien von der Polizei erschossen. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin