Sonntag, 19. November 2017

„Blaue Karte EU“ soll Fachkräftemangel beheben

29. Oktober 2012 | noch keine Kommentare | Kategorie: Wirtschaft

Berlin. Der Fachkräftemangel ist für deutsche Hightech-Unternehmen seit Jahren eines der gravierendsten Probleme: Derzeit gibt es in Deutschland rund 40.000 offene Stellen für IT-Spezialisten, die nicht oder nur sehr schwierig und langwierig zu besetzen sind.

Mehr als jedes zweite Unternehmen (57 Prozent) nennt aktuell in einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom den Fachkräftemangel als Markthemmnis. Auf Basis des alten Zuwanderungsrechts lag die Zahl der IT-Spezialisten, die zuletzt aus Ländern außerhalb der EU nach Deutschland kamen, bei weniger als 2.500 pro Jahr. Die Politik hat nun auf die jahrelange Kritik der Wirtschaft reagiert: Mit der „Blauen Karte EU“, die zum 1. August in deutsches Recht umgesetzt wurde, können freie Stellen leichter durch hochqualifizierte Ausländer besetzt werden. (dts Nachrichtenagentur)

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin