Samstag, 18. November 2017

Komödie in Arzheim

Lade Karte....

Datum/Zeit
18.11.2017
18:30 - 20:30

Ort
Dorfgemeinschaftshaus Arzheim

Veranstaltungsart


"Dégustation deuxième" heißt es, wenn sich verschiedene Typen im Sektkeller beim Speeddating treffen. Foto: red

„Dégustation deuxième“ heißt es, wenn sich verschiedene Typen beim Speeddating treffen. Foto: red

Arzheim. „Was Sie schon immer über Sekt wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten“ – in Arzheim wird diese Frage Ende November bis Anfang Dezember beantwortet.

So heißt nämlich die neue Komödie der Theatergruppe Unnerm Kalmitl. Es ist bereits das vierte Theaterstück in Folge, das aus der Feder von Regisseur Jochen Bonnemann stammt. Neben einer Verkupplungsaktion der besonderen Art bekommen die Zuschauer auch einen Einblick in die Kunst, ein Theaterstück zu schreiben.

„Komödie oder Drama?“ Das fragen sich die beiden Kinder Johanna und Leni. Professionelle Unterstützung bekommen sie von ihrem Opa Allan, der sich damit bestens auskennt. Die Wahl für die Komödie ist schnell getroffen und so denken sie sich ein rasantes Stück voller Verwicklungen aus, das in einem Sektkeller spielt.

Dort treffen sich Franca Fuchs-Winkler, die Inhaberin der Dating-Agentur „What´s new Pussycat“ und David Schein, der Inhaber der Dating-Agentur „What´s up, Tiger Lily“.

Mit im Gepäck haben sie je vier hoffnungslose Fälle, die sie unbedingt per Speed-Dating miteinander verkuppeln müssen, denn sie möchten die begehrte „Goldene Kupplung“ für ihre Vermittlungskünste bekommen.

Und so treffen eine Stadtneurotikerin, eine stylische Mode-Bloggerin, eine strenge Deutschlehrerin und eine Frau, die unter dem einzigartigen Norris-Buddenbrook-Syndrom leidet, auf vier ebenso schrille Typen. Sie haben die Auswahl zwischen einem Vollblut-Handwerker, einem Muttersöhnchen, einem nervösen Angsthasen und einem windigen Macho. Über all dem wacht der geheimnisvolle weiße weise Waise, der am Ende die goldene Kupplung überreichen soll.

Auch das Sekttrinken kommt nicht zu kurz, denn zwischen den einzelnen Dating-Szenen wird fleißig verkostet. Schaffen es die Dating-Agenturen, die goldene Kupplung zu kriegen? Diese Frage rückt am Ende in den Hintergrund, denn nach einigen Verwicklungen haben es die Teilnehmer plötzlich auch noch mit einem Kriminalfall zu tun. Wie in den letzten Jahren gibt es viel zu lachen und mehr als „nur“ Theater. Auch Tanzeinlagen und romantische Elemente sorgen in Anlehnung an den Original-Film von Woody Allen für Unterhaltung.

Wegen der großen Nachfrage stehen auch in diesem Jahr wieder sechs Aufführungen im November und Dezember auf dem Programm. Premiere von „Was Sie schon immer über Sekt wissen wollten“ ist am Samstag, 18. November 2017, um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Arzheim.

Weitere Abendtermine finden am Freitag, 24. November, Samstag, 25. November, sowie am Freitag, 1., und Samstag, 2. Dezember, ebenfalls um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Arzheim statt. Eine Sonntags-Aufführung beginnt am 3. Dezember um 17 Uhr. An diesem Tag lädt die Theatergruppe bereits ab 14.30 Uhr zu Kaffee und Kuchen ins Dorfgemeinschaftshaus ein.

Die Platzkarten für „Was Sie schon immer über Sekt wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten“ kosten 9 Euro.

Ein Glas Begrüßungssekt ist im Eintrittspreis enthalten. Wer sich frühzeitig Tickets sichern möchte, kann dies ab Sonntag, 29. Oktober, tun.

Alle Interessierten können an diesem Tag ihre Eintrittskarte persönlich von 15 bis 18 Uhr bei der Theatergruppe im Dorfgemeinschaftshaus Arzheim kaufen. Ab dem 29. Oktober sind die Tickets auch telefonisch erhältlich bei Alexander Hieb (Tel. 06341-6203003) und Dieter Born (Tel. 0171-5435570).

Directory powered by Business Directory Plugin