Freitag, 09. Dezember 2016

Eulen feiern zweiten Heimsieg in der Friedrich-Ebert-Halle

15. September 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Ludwigshafen, Sport Regional

Torwart Roko Peribonio sorgte mit tollen Paraden für den zweiten Heimsieg.

Lu-Friesenheim. Die Handballer der TSG Ludwigshafen-Friesenheim haben am Samstag gegen den TV 1893 Neuhausen mit 28:21 Toren den zweiten Heimsieg in der 2. Handball-Bundesliga gefeiert.

Die Eulen waren nach dem ersten Tor von Pascal Durak in der 4. Minute bis auf zwei Ausgleichstreffer (zum 1:1 und 2:2) immer in Führung und bauten den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 14:9 Tore aus. Nach der Pause kam Neuhausen bis auf 16:14 heran. Trainer Benjamin Matschke brachte dann Torwart Roko Peribonio für Kevin Klier, der in ersten Halbzeit wieder glänzend hielt.

Der 23-jährige Kroate kam von den Rhein-Neckar-Löwen und zeigte neben einem gehaltenen Siebenmeter zahlreiche tolle Paraden. In der 46. Minute sahen die 1.020 Zuschauer in der Friedrich-Ebert-Halle ein kurioses Eigentor, als sich Gästespieler Daniel Wessig beim Abwehrversuch gegen Kai Dippe den Ball zum 20:15 ins eigene Tor bugsierte.

Durch drei Treffer von Gunnar Dietrich zogen die Eulen wieder davon und siegten souverän mit 28:21 Toren. Nach dem Spiel bedankte sich Torhüter Peribonio bei den Zuschauern: „Das Publikum war geil, durch euch wurde das Tor immer kleiner“.

Auch Trainer Benjamin Matschke strahlte: „In der ersten Halbzeit hält Kevin Klier stark und die Abwehrleistung war klasse. Aus der Pause kamen wir wie eingeschlafen heraus.

Ich wollte etwas ändern, dann kommt Roko – die Jungs sind doch geil. Wir wollten Emotionen zeigen und die Zuschauer mitnehmen, mit euch war es einfach wieder eine tolle Nummer und ein verdienter Sieg“. Bester Werfer bei den Eulen war Kapitän Philipp Grimm mit sieben Treffern, davon drei Siebenmeter.

Torjäger Grimm und Nico Büdel sind mit jeweils 23 Toren die bisher erfolgreichsten Werfer. Die Eulen haben nach fünf Spielen mit 5:5 Zählern ein ausgeglichenes Punktekonto und liegen auf dem 7. Tabellenrang. Tabellenführer ist der Wilhelmshavener HV mit 7:1 Punkten vor dem HC Erlangen mit 6:0 Zählern.

Dort bestreiten die Friesenheimer ihr nächstes Auswärtsspiel am Samstag (19 Uhr) in der Nürnberg Arena. Nach einem erneuten Auswärtsspiel beim VfL Bad Schwartau tragen die Eulen erst am Samstag, den 10. Oktober um 19 Uhr gegen TuS Ferndorf ihr nächstes Heimspiel in der  Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen aus. Weitere Informationen über die TSG Ludwigshafen-Friesenheim gibt es im Internet unter www.die-eulen.de. (Text und Foto : Michael Sonnick, Limburgerhof)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin