Freitag, 15. Dezember 2017

Lavendellust im Kräutergarten Klostermühle

7. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Blühende Lavendelfelder umgeben das Anwesen von Klaus Schlosser.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Edenkoben. Derzeit blüht  und duftet  Lavendel sehr üppig auf verschiedenen Lavendelfeldern  des „Kräutergartens Klostermühle“ in Edenkoben. Es sind mehr als 20 verschiedene Lavendelarten dort zu finden- darunter auch einige Sorten aus England.

Der Lavendel, ursprünglich eine Wildpflanze, wurde dort im 20. Jahrhundert kultiviert.  Der Lavendel ist natürlich trotzdem als typische Pflanze der Provence bekannt – man denke nur an die endlosen Lavendel-Felder dort.

Dem blühenden Lavendel war das erste Lavendelfest  der  Pfalz gewidmet. Es  wurde am  11. und  12. Juli  2015 gefeiert.

„Ich  war  schon lange  auf  der Suche  nach einem  geeigneten  Standort für meinen geplanten  Kräutergarten“,  erzählt  Klaus Schlosser,  Gärtnermeister  und Kräuterexperte und bis  vor einigen  Jahren  Inhaber eines  Gemüsebetriebes in Schifferstadt.

Klaus Schlosser kümmert sich liebevoll um seinen Lavendel.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

„Hier in  Edenkoben fand ich  mit  der ehemaligen  Klostermühle  des  Klosters „Heilsbruck“  mein  Wunschobjekt. Neben  der  mittelalterlichen Vergangenheit beeindruckte  mich auch  die einmalige   Lage   und  die  herrliche,  unverbaubare  Fernsicht  in  die  Weinlandschaft und  zum  Pfälzer Wald.“

Edenkoben war berühmt für seine Mühlen unter anderem für die Klostermühle, die dem Kloster Heilsbruck angeschlossen war.

Auf dem Areal eben dieser Mühle hat sich Klaus Schlosser vor Jahren einen Lebenstraum erfüllt. Leider konnte er das marode Mühlengebäude  nicht mehr retten (es existiert aber noch der Fußboden sowie einige Mauern), doch für das cirka 6.000 Quadratmeter große Areal reifte sofort ein Plan in seinem Kopf. Der Naturliebhaber wollte einen Ort der Begegnung und der Besinnlichkeit schaffen -entstanden ist ein Kräutergarten, wie man ihn noch nicht gesehen hat.

Um das im Toscana-Stil angelegte Haus mit einem Turm (hier ist Zitronenverbene aufgehängt, aus der Schlosser köstlichen Tee zubereitet), gruppieren sich Kräuter und Gemüse. Daneben ist ein naturnah gestalteter Teich angelegt.

Auf dem Gelände befindet sich auch ein schöner naturnaher Teich.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Das Gebäude beherbergt eine Schulküche, Seminar-und Gasträume sowie eine Ferienwohnung. Ein großer Gewächshausbereich darf natürlich nicht auf dem Gelände fehlen.

Alles dreht sich hier ums gesunde Genießen. Und zu einer gesunden Küche gehören nun mal Kräuter wie Salbei, Thymian, Rosmarin, Kapuzinerkresse, Pimpinelle und anderes mehr.
Käutergarten Klostermühle, Klosterstraße 171, Edenkoben; www.kraeutergarten-klostermuehle.de (desa/red)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin