Donnerstag, 17. August 2017

Erneut Bürgerbeteiligung in Landau: Wie soll die Königstraße aussehen?

11. März 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Regional
Die Königstraße in Teilstücken beginnend am neuen Kreisel. Quelle: stadt-landau

Die Königstraße in Teilstücken, von oben beginnend am Deutschen Tor bis zum neuen Kreisel.
Quelle: stadt-landau

Landau. Die Stadt Landau plant ab dem Jahr 2018 die Neugestaltung der Königstraße. Diese stelle auf Grund ihrer Lage am Rande der Fußgängerzone und der vielfältigen Nutzungsansprüche eine besondere Herausforderung dar, stellt Bürgermeister Dr. Ingenthron in einem Pressegespräch fest.

Auf Grund des nur begrenzt zur Verfügung stehenden Straßenraumes müsse die Planung für einen Interessenausgleich aller Belange sorgen.

Für die zukünftige Gestaltung der Königstraße sollen in einem „Werkstattverfahren“ zunächst die Rahmenbedingungen für die weiteren Planungsschritte erarbeitet werden.
Dabei wird sowohl die Verkehrs- und Parksituation als auch die städtebauliche Gestaltung beleuchtet. Auf Basis der Festlegungen in diesem Verfahren soll in einem nächsten Schritt ein Planungswettbewerb durchgeführt werden.

Zur Auftaktveranstaltung des Werkstattverfahrens lädt Bürgermeister Dr. Ingenthron am Donnerstag, 16. März um 19 Uhr, in das Kulturzentrum Altes Kaufhaus, ein.

Prof. Dr.-Ing. Jan Riel (Hochschule Karlsruhe) wird einen Vortrag „Neugestaltung von Stadtstraßen – Ansätze und Auswirkungen“ und Dr. Ing. Harald Heinz (HJPplaner Aachen) seinen Vortrag „Vom Verkehrsraum zum Stadtraum Impulsvorträgen halten.
Es besteht die Möglichkeit zur Diskussion und zum Einbringen eigener Anregungen und Wünsche. Die Moderation wird Kristina Oldenburg übernehmen.

„Wir gehen in die Diskussion völlig ergebnisoffen“, so Ingenthron. Es gebe keine „Vorprägung“ wie das Ganze aussehen solle.

Die Maßnahme wird 1,6 Millionen Euro kosten. Finanziert wird sie über Fördermittel des Landes, über wiederkehrende Beiträge und eigene Mittel der Stadt.

Danach folgen Workshops, die sich mit Nutzungskonzepten, Parken und Grünflächen sowie den Straßenquerschnitten beschäftigen.

„Ich freue mich auf die Teilnahme und Mitarbeit der Bürger“, so Ingenthron. Die unter Bürgerbeteiligung erhaltenen Ergebnisse sollen die Rahmenbedingungen für eine Ausschreibung festlegen. Die Ausschreibung, die im Stadtrat im Juni abgesegnet werden soll, mündet in einen Architektenwettbewerb, das erste Mal übrigens, dass ein solcher auf Straßenbau in Landau angewendet wird.

Zeitlicher Rahmen „Ausbau der Königstraße“ im Überblick

• Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Einstieg in den Bürgerbeteiligungsprozess
Termin: Donnerstag, 16. März 2017, 19 Uhr
Ort: Altes Kaufhaus

Vorträge:

„Neugestaltung von Stadtstraßen – Ansätze und Auswirkungen“
Prof. Dr.-Ing. Jan Riel Hochschule Karlsruhe
Institut für Verkehrsplanung und Infrastrukturmanagement (IVI)

„Vom Verkehrsraum zum Stadtraum – Städtebauliche Hinweise für eine neue Königstraße“
Dr.- Ing. Harald Heinz HJPplaner Aachen

Diskussion und Fragen

• 1. Workshop
Termin: Mittwoch, 22. März 2017, 19 Uhr
Ort: Ratssaal
Thema: Nutzungsansprüche und Abschnittsbildung

• 2. Workshop
Termin: Mittwoch, 5. April 2017, 19 Uhr
Ort: Ratssaal
Thema: Parken und Grünflächen

• 3. Workshop
Termin: Mittwoch, 3. Mai 2017, 19 Uhr
Ort: Empfangssaal
Thema: Straßenquerschnitte

• Tag der Städtebauförderung
Termin: Samstag, 13. Mai 2017, 11 Uhr – 15 Uhr

• 4. Workshop (nur bei Bedarf)
Termin: Donnerstag, 18. Mai 2017, 19 Uhr
Ort: Ratssaal
Thema: Offene Punkte

• Bauausschuss oder Stadtrat
Termin: Dienstag, 6. Juni 2017 oder 27. Juni 2017

Beschluss der Rahmenbedingungen für den Architektenwettbewerb

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin