Sonntag, 19. November 2017

Einträge in digitale Gewerbeverzeichnisse teuer bezahlt

20. Februar 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Recht, Rheinland-Pfalz

Vorsicht bei angeblichen Eintragen ins gewerbe- oder Handelsregister. Foto: red

Vor fragwürdigen Schreiben für Einträge in digitale Handels- oder Gewerberegister warnt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

Derzeit erhalten Firmen und freiberuflich Tätige verstärkt derartige Werbung und wenden sich damit an die Verbraucherzentrale. Unter Namen wie „Gewerberegister für Handel, Handwerk und Gewerbe “ oder „Industrie und Gewerbe Verwaltung“ verschicken unseriöse Geschäftemacher Schreiben, die aussehen wie eine Rechnung. Wer nicht genau hinschaut, übersieht leicht, dass es sich lediglich um ein Angebot handelt. Dies ist nur beim genauen Lesen des Kleingedruckten erkennbar. Die Kosten für einen Eintrag liegen zwischen 500 und 600 Euro. Die Einträge erscheinen nicht in den offiziellen Gewerbe- und Handelsregistern, sondern in eigenen, kaum bekannten Übersichten im Internet wie Gewerbeinfo.net oder www.hhg-digital.de.

Unternehmen und Freiberufler sollten bei solchen Schreiben immer genau hinschauen und diese dubiosen Angebote an den Deutschen Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität, Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e.V., Landgrafenstraße 24 b, 61348 Bad Homburg v.d.H. zur weiteren Verfolgung melden.(VZ-RLP)

 

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin