Sonntag, 19. November 2017

Die Evolution des Lotto Business – der Traum vom großen Geld

22. August 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Freizeit & Hobby
Lotto spielen: Fast alle Deutschen hoffen jede Woche auf den Millionengewinn.  Foto: dts nachrichtenagentur

Lotto spielen: Fast alle Deutschen hoffen jede Woche auf den Millionengewinn.
Foto: dts nachrichtenagentur

Der klassische Deutsche bekommt 1,5 Kinder, verdient im Schnitt etwa 30.000 Euro im Jahr, baut ein Haus und zahlt das über im Schnitt 35 Jahre ab.

Allerdings spielt der klassische und durchschnittliche Deutsche ebenfalls Glücksspiele, allem voran Lotto. Auch wenn Lotto sicherlich nicht mit klassischen Glücksspielen wie Pferdewetten oder Casinospielen gleichzusetzen ist, so geben die Deutschen doch Woche für Woche wieder Geld für das geliebte und verhasste Lotto spielen aus.

Lotto ist der Traum eines jeden, zumindest fast jeden Deutschen. Der Traum vom großen Geld, endlich reich sein, endlich keine Sorgen mehr haben und tun und lassen können was man will. Ein Traum der für 99,9 Prozent aller niemals in Erfüllung gehen wird, weil die Chancen einfach zu schlecht stehen und selbst wenn man gewinnt, dann haben entweder noch 40 oder 50 andere mit den gleichen Zahlen gewonnen.

Oder aber man hat Pech im Glück und gewinnt nicht den Mega Jackpot von 40 oder 50 Millionen, sondern genau eine Ziehung später wenn der Jackpot wieder ganz unten ist. Sicherlich sind auch 2 Millionen eine Menge Geld, aber reich kann man sich damit nur fühlen.

Angesichts aktueller Zinsentwicklungen und Strafzinsen auf zu hohe Einlagen, bei einigen Banken, ist man vielleicht nicht so gut beraten wenn man „nur“ einen kleinen Jackpot knackt.

Mit diesem 2 Millionen Euro Jackpot und einer Festgeldeinlage käme man aktuell auf etwa 2900 Euro im Monat nach Steuern. Das ist sicherlich auch eine nette Summer, aber davon müsste man dann noch die private Krankenversicherung abziehen, wobei man beim normalen Durchschnittseinkommen für einen Durchschnittsdeutschen wäre.

Symboldbild: dts Nachrichtenagentur

Symboldbild: dts Nachrichtenagentur

Das ist natürlich nicht schlecht, aber auch kein Grund, sich mit mit klassischen Millionären auf eine Stufe zu stellen. Wer etwa 2500 Euro im Monat hat, ist gut bedient und kann sicherlich ein gutes Leben führen, wer dabei noch arbeiten geht, der kann sich auch einen gewissen Luxus leisten, aber der Begriff „reich“ ist hier wohl falsch angelegt.

Nun gibt es diverse mögliche Wege, an Geld zu kommen. Die einen schwören auf Schneeballsysteme im Internet, die anderen auf kostenlose Bitcoin und ähnliche Dinge. Wieder andere verdienen sich im Internet ein Sümmchen nebenbei. Selbst mit dem Teilen von Facebook Posts Geld zu verdienen ist kein Problem mehr.

Es gibt Anbieter für alles, wer aber richtig reich werden will, den kann mit Glück sein Geld vor allem in  machen.

Sicherlich ist ein Lottogewinn in Deutschland eine tolle Sache, aber die richtig großen Gewinne werden außerhalb des Landes gewonnen. Die Euromillions oder die amerikanische Powerball Lotterie sind zum Beispiel die richtigen Anlaufstellen.

Wer im Powerball spielt der kann vielleicht sogar irgendwann den Weltrekord für einen Lottogewinn vom Januar 2016 wiederholen. Am 13.01.2016 wurden bei der amerikanischen Powerball Lotterie 1,5 Milliarden Dollar an insgesamt 3 glückliche Gewinner ausgezahlt. Einer der Tippscheine gehörte einer kleinen Tippgemeinschaft mit 10 Mann, der andere einer Familie aus dem amerikanischen Bundesstaat Tennessee. 1,5 Milliarden ist die höchste jemals in einer Lotterie verspielte Summe.

Die amerikanische Powerball Lotterie hat zwar deutlich geringere Gewinnchancen als die klassische deutsche Lotterie, dafür hat man aber ausgesorgt, wenn man gewinnt. Die Chance liegt in etwa 10 mal niedriger als in Deutschland, den Jackpot zu knacken, alleine aufgrund der hohen Teilnehmerzahl und der Tatsache, dass man in Amerika nicht 6 aus 49 inklusive Superzahl tippt, sondern 5 aus 69 inklusive Superzahl (1 aus 26).

Das sorgt dafür, dass der Jackpot lange Zeit wachsen kann und auch dafür, dass der Jackpot von weniger Menschen gleichzeitig gewonnen wird. Dafür ist aber auch der geringste Jackpot den die Powerball Lotterie aktuell ausspielt mit 40 Millionen Dollar recht hoch angesetzt. Weniger gewinnt man als Alleingewinner nicht.

Noch etwas machen die Amerikaner richtig. Man hat als Gewinner der Powerball Lotterie 2 Optionen, entweder man lässt sich den Gewinn abzüglich Steuern (25% + Steuer des jeweiligen Bundesstaats) sofort auszahlen und nimmt einen Abzug in Kauf oder man lässt sich die Gewinnsumme auf 30 Jahre jährlich in Raten auszahlen.

Bei einem aktuellen Stand (Zeitpunkt der Artikelerstellung) von 650 Millionen US-Dollar wären das bei einem alleinigen Gewinn, ohne Zinsen abzüglich amerikanischer Steuern umgerechnet etwa 16.000 Euro am Tag – für die nächsten 30 Jahre.

Alleine die Überlegung was man sich jeden Tag mit 16.000 Euro kaufen könnte ist verrückt. Sicherlich werden die wenigsten über eine Zeit von einem Monat kaum herauskommen – bis dahin hat man längst alles, was man haben will. (vdu)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin