Samstag, 18. November 2017

Deutscher Kleinunternehmer strengt Kartellverfahren gegen Samsung an

23. September 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Wirtschaft
Quelle: Pfalz-Express

Quelle: Pfalz-Express

Reutlingen – Ein kleiner deutscher Reparaturbetrieb hat ein Kartellverfahren gegen den südkoreanischen Elektronikkonzern Samsung angestrengt.

Ein Verfahren gegen den US-Technologiekonzern Apple werde vorbereitet, sagte Unternehmer Detlef Vagerow den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Das Unternehmen aus dem baden-württembergischen Reutlingen sieht sich bei der Belieferung mit Originalteilen etwa für Smartphones und Fernseher benachteiligt. Samsung liefert den Klageunterlagen zufolge ausschließlich an autorisierte Vertragspartner.

Freie Werkstätten seien auf einen Zwischenhändler angewiesen, der zum Teil mehr als doppelt so hohe Preise für Originalteile verlange, wie Samsung. So müsse das unabhängige Reparaturunternehmen etwa für ein Panel für einen Fernseher 396,30 Euro bezahlen, während Samsung dem Vertragspartner 196,30 Euro berechne.

„Die diskriminierende Ersatzteilpolitik der Hersteller hat zum Aussterben der Reparaturkultur in Deutschland geführt“, sagte Vagerow.(dts Nachrichtenagentur) 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin