Mittwoch, 07. Dezember 2016

DEHOGA lädt zu „Rathaus trifft Wirtshaus“: Infos zu aktuellen Herausforderungen im Gastgewerbe

19. Oktober 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Rhein-Pfalz-Kreis

Dehoga-Präsident Gereon Haumann (zweiter von links), Frank Darstein, Vorsitzender Dehoga Rhein-Pfalz und Tourismusverein Rhein-Pfalz-Kreis (dritter von rechts), Landrat Clemens Körner (rechts) sowie Mitglieder des Kreistages. Foto: kv-rhein-pfalz

Altrip. Am 12. Oktober lud der DEHOGA Landesverband Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem DEHOGA Kreisverband Rhein-Pfalz Landrat Clemens Körner, den Kreisvorstand und den Kreistag nach der Kreistagssitzung zur Veranstaltung „Ratshaus trifft Wirtshaus“ ins Hotel Darstein nach Altrip.

Im Mittelpunkt stand der Austausch der Gastronomen mit Kommunalpolitikern zu aktuellen Herausforderungen im Gastgewerbe.

Landrat Clemens Körner stellte die enorme Zugkraft des Tourismus in Rheinland-Pfalz und im Rhein-Pfalz-Kreis in den Mittelpunkt.

Dabei gilt der Kreis vor allem als Naherholungsgebiet mit vielen Herausforderungen. Zudem müsse es gelingen, Asylbewerber in Ausbildungsplätze in der Gastronomie zu vermitteln. Er dankte dem DEHOGA für seine Arbeit und den Beitrag zum Tourismus im Kreis.

DEHOGA-Kreisvorsitzender Frank Darstein freute sich, dass eine alte Tradition der Kommunalpolitiker, sich nach Sitzungen im Gasthaus zu treffen, an diesem Abend wieder auflebt und dankte allen für die Zusammenarbeit. Vielfach sind die Gastronomen und Hoteliers von den Entscheidungen der Kommunalpolitiker abhängig, weshalb ihm eine gute Zusammenarbeit wichtig ist.

Der Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz Gereon Haumann verdeutlichte, dass der Tourismus im Land je nach Saison 150.000 bis 190.000 Arbeitsplätze anbietet.

Nur der öffentliche Dienst beschäftigt mehr Personen in Rheinland-Pfalz. Oftmals bereitet den Gastronomen die Unternehmensnachfolge ebenso Schwierigkeiten wie die Bundes- und Landesgesetzgebung, weshalb dem DEHOGA der Kontakt zu den Kommunalpolitikern wichtig ist. Mit innovativen Projekten zur Integration von Flüchtlingen versuche man, einen Beitrag zu leisten, wenngleich die deutsche Sprache oftmals erst erlernt werden muss. Zwei Flüchtlinge sind jetzt auch im Hotel Darstein in die Ausbildung eingestiegen. (kv-rhein-pfalz)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin