Montag, 20. November 2017

Dänemark-Urlaub: Zwischen Natur und „Hygge“

7. Oktober 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Freizeit & Hobby, Ratgeber, Reise, Vermischtes
Dänemark bietet einzigartige Naturerlebnisse. Foto: Marianka Pranger - freeimages.com

Dänemark bietet einzigartige Naturerlebnisse.
Foto: Marianka Pranger – freeimages.com

Unter den beliebtesten Ferienzielen der Deutschen nimmt Dänemark eine besondere Stellung ein.

Während in der Öffentlichkeit Destinationen wie Türkei, Griechenland, Spanien und im Winter die Alpenregionen im Fokus stehen, gehört das skandinavische Land dennoch seit Langem zu den beliebtesten Zielen der Bundesbürger.

Geradezu „heimlich“ klettert die Zahl der deutschen Touristen in Dänemark Jahr für Jahr. Inzwischen sind ca. acht Millionen Übernachtungen aus Deutschland zu verzeichnen. Der Gesamtanstieg lag im vergangenen Jahr offiziell bei 8,5 Prozent. Der Erfolg hat einen Grund, der sich dänisch so bezeichnen lässt: „Hygge“.

Hygge macht Dänemark „unterschätzt erfolgreich“

„Hygge“ ist ein dänischer Begriff, der im Deutschen keine passende Entsprechung hat. Am ehesten ist eine Übersetzung als „Heimeligkeit“ oder „Gemütlichkeit“ sinnvoll. Hinter „Hygge“ steht jedoch ein ganzer Lebensentwurf, denn das Wort schließt Entspannung, Erholung, Ruhe und Zufriedenheit ein. Diese Mischung ist es dann auch, die Dänemark als Reiseziel für deutsche Urlauber so attraktiv macht.

Dänemark erscheint zunächst unspektakulär. Es gibt außer Kopenhagen keine gigantischen Metropolen. Es gibt außer Legoland und einigen Schlössern nur wenige Sehenswürdigkeiten von Weltruhm. Es gibt keine Sonnengarantie.

Aber es gibt vieles andere: Sehr gastfreundliche Menschen, unzählige spannende Ausflugsziele, wunderschöne Landschaften, eine extrem kinderfreundliche Gesellschaft und vor allem Tausende von Kilometern Küstenlinie, davon viele mit traumhaften Sandstränden.

Erholsame Mischung und viele Aktivitäten

Diese unspektakulär erscheinende Mischung ist genau das Gegenteil: einmalig schön. Wenn der Wind beim Spaziergang am Strand den Kopf frei bläst, die freundlichen Menschen für Frohsinn sorgen und das gut ausgestattete Ferienhaus zur „Hygge-Zentrale“ wird, dann ist der Urlaub erholsam.

Dabei müssen die Touristen nicht auf Aktivitäten verzichten: Segeln, Radfahren, Wandern, Golfen, Reiten, Surfen, Angeln. Dazu kommen Ausflüge in viele kleine, aber spannende Museen, viele Sehenswürdigkeiten wie Schlösser, Gärten und historische Stätten sowie die einmalige Natur.

Gerade im Winter: Ferienhäuser sorgen für „Hygge“ pur

Mittendrin ist aber nicht nur die Aktivität. Mittendrin ist für die Urlauber in Dänemark das Ferienhaus. Denn genau das wird beim Aufenthalt zur zweiten Heimat. Dänemark ist kein Land, in dem die Touristen im Normalfall im Hotel übernachten. Es ist das Land der Ferienhäuser. Wie kein anderer Staat haben die skandinavischen Nachbarn den Kult um das Sommerhaus perfektioniert.

Daher ziehen sich Tausende von Objekte an der ganzen Küste entlang. Häufig bilden diese regelrechte Ferienhaussiedlungen mit dazu passender Infrastruktur. Das ganze Jahr über gibt es ein Kommen und Gehen. Denn Dänemark macht auch im Herbst und Winter Spaß. Bei Eis und Schnee am Strand sich den Wind um die Nase wehen zu lassen, ist für viele Urlauber ein Genuss der besonderen Art.

Gutes Ferienhaus buchen

Das Ferienhaus ist damit nicht nur Zentrum des Urlaubs. Es ist auch die vorübergehende Ersatzheimat. Hierhin ziehen sich die Urlauber zurück, hier entspannen sie, hier erholen sie sich – hier herrscht „Hygge“.

Umso wichtiger ist es, dass Touristen auf eine adäquate Ausstattung des Objektes achten. Der Vorteil: Neben einigen sehr spartanisch eingerichteten Ferienhäusern, ist die Auswahl an Mittelklasse- und Top-Objekten sehr groß.

Speziell in der Wintersaison sind die Preise dazu erschwinglich, wie auf guten Buchungsportalen wie sonneundstrand.de zu sehen ist. Für den Winterurlaub bieten sich beispielsweise Ferienhäuser mit Sauna, Kachelofen oder Kamin an. Bei der großen Auswahl sind diese leicht zu finden. Selbst ein Pool im Keller oder eine Terrasse bzw. ein Wintergarten im Haus sind möglich.

Häufig ist die Küche hervorragend ausgestattet und im Wohnbereich lassen neueste Fernsehgeräte und gemütliche Sitzmöbel nichts vermissen. So wird das Wohnen in Dänemark zum entspannten, selbstbestimmten Aufenthalt und der Urlaub wächst zumindest zum Abstecher in Richtung „Hygge“.

Winterurlaub bei Jule Bier und Grog genießen

Viele Deutsche fahren gern über Weihnachten und Silvester nach Dänemark. Sie entfliehen dem Feiertagsstress und genießen die erholsame Ruhe an der winterlichen dänischen Küste.

Bei Jule Bier und heißem Grog können sie ganz entspannt neue Kräfte tanken und den Trubel zum Jahreswechsel zum persönlichen „Hygge-Urlaub“ machen. Denn was im Sommer schon klappt, macht den Dänemark-Urlaub im Winter zu einem echten Erlebnis für die Seele.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin